Eintracht Frankfurt - FC Barcelona Europa League 2022

FC Barcelona – Eintracht Frankfurt: Adler wittern die Sensation

Nach dem 1:1 im Hinspiel fährt Eintracht Frankfurt mit allen Chancen zum großen FC Barcelona. Zwar wäre der Einzug ins Halbfinale der Europa League (alle Europa League Wetten) weiterhin eine Sensation, allerdings haben die Hessen Lunte gerochen. Die Partie im eigenen Stadion hat gezeigt: Die Adlerträger können mithalten. Unsere Wett-Vorschau für FC Barcelona – Eintracht Frankfurt:

Anstoß: Donnerstag, 14.04.2022 – 21:00 Uhr

Stadion: Camp Nuo, Barcelona

TV: RTL

Spielerstatistik

1st half
Eric García Yellow card 4'    
    4' Penalty Filip Kostic
    24' Yellow card Kristijan Jakic
Gavi Yellow card 28'    
    36' Goal Rafael Borré
(Assist: Filip Kostic)
2nd half
    67' Goal Filip Kostic
(Assist: Daichi Kamada)
    83' Yellow card Ajdin Hrustic
Sergio Busquets Goal 90+1'    
Ousmane Dembélé Yellow card 90+4'    
Memphis Depay Penalty 90+10'    
    90+5' Yellow card Evan Ndicka
    90+6' Yellow card Ansgar Knauff
    90+11' Yellow-Red card Evan Ndicka
    90+12' Yellow card Kevin Trapp

Spielstatistik

75
Possession
25
10
Total shots
15
4
Shots on target
7
4
Shots off target
6
2
Blocked shots
2
5
Corners
0
2
Offsides
2
7
Fouls
18

Ein 1:1 nach den ersten 90 Minuten hätten Spieler wie Verantwortliche von Eintracht Frankfurt im Vorfeld der Partie gegen den FC Barcelona wohl unterschrieben. Nach der Partie überwog die Einsicht, dass mehr drin war. „Es ist eigentlich verrückt. Wir spielen 1:1 gegen Barca und sind am Ende etwas enttäuscht, weil es noch viel besser hätte ausgehen können. Wir hatten wirklich viele Torchancen, auch die besseren.“, sagte Nationaltorhüter Trapp unmittelbar nach der Partie. Wie schon in der Bundesliga gegen Bayern (0:1), BVB (2:3) und Leipzig (1:1 und 0:0) machte es die Eintracht einem echten Top-Team mit einer konzentrierten Abwehr-Leistung schwer und war stets mit schnellen Gegenstößen gefährlich. Allerdings belohnte sich die SGE am Ende nicht mit der maximalen Ausbeute für den starken Fight.

Somit geht es mit Gleichstand ins Rückspiel und der leisen Ahnung, dass es in Barcelona ein anderes Spiel werden könnte. Zum einen fehlt den Adlerträgern die Unterstützung der Zuschauer, zum anderen dürfte Barcelonas Coach Xavi Stars wie Ousmane Dembélé oder Frenkie de Jong nicht ein weiteres Mal zu Beginn auf der Bank lassen. Trotzdem: Zeigt die Eintracht ihr Auswärtsgesicht der laufenden Saison, ist das Wunder möglich. Die Frankfurter verloren in dieser Saison nur 4 von insgesamt 18 Auswärtsspielen in Bundesliga und Europa League, international sind sie immer noch ungeschlagen.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

11 Mal duellierte sich Frankfurt bislang im Europapokal mit einem spanischen Klub. Die Bilanz kann sich mit 5 Siegen, 4 Unentschieden und nur 2 Niederlagen sehen lassen. Auswärts gab es gegen La-Liga-Teams bislang 3 Erfolge, 2 Remis und 2 Niederlagen. Barcelona stand bereits 68 Mal einem deutschen Verein in einem Pflichtspiel gegenüber. Dabei gab es zwar 18 Niederlagen (35 Siege, 15 Unentschieden), alleine die Hälfte aller Pleiten (9) kassierten die Katalanen allerdings gegen die Bayern.

FC Barcelona – Eintracht Frankfurt Wetten

Die SGE ist in dieser Saison in der EL noch ungeschlagen (4 Siege, 5 Unentschieden). Zudem hat Barca nach dem Abstieg aus der Champions League keines seiner 2 EL-Heimspiele gegen Neapel (1:1) und Galatasaray (0:0) gewonnen. Doppelte Chance: Frankfurt verliert nicht! Quote 2.55

In 8 der 9 EL-Spiele der Eintracht zappelte der Ball auf beiden Seiten im Netz, auswärts in 3 der bisherigen 4 Partien. Beide Teams treffen! Quote 1.80

Frankfurt kassierte nur in einem einzigen der 9 EL-Spiele mehr als ein Gegentor – daheim gegen Antwerpen (2:2). Barcelona erzielt weniger als 1,5 Tore! Quote 2.30

Die letzten Duelle

Saison 2021/22, Viertelfinal-Hinspiel, Europa League: Eintracht Frankfurt – FC Barcelona 1:1 (0:0), Tore: Knauff – Torres

Die voraussichtlichen Aufstellungen

FCB: ter Stegen – Araujo, Piqué, García, Alba – Pedri, Busquets, De Jong – Dembélé, Aubameyang, Torres

SGE: Trapp – Touré, Hinteregger, N’Dicka – Knauff, Sow, Jakic, Kostic – Kamada, Lindström – Borré

X