Dynamo Dresden - HSV: Wer festigt den Aufwärtstrend?

Dynamo Dresden – HSV: Wer festigt den Aufwärtstrend?

Entlang der Elbe sind es circa 650 Kilometer von Hamburg bis nach Dresden. Auch für das Nachholspiel des 4. Spieltags werden wieder einige HSV-Fans den Weg nach Sachsen finden. Dann natürlich über die Autobahn oder per Zug. Die Landeshauptstadt Sachsens gehört für einige wohl zu attraktivsten Auswärtsfahrt der Saison. Nach mehr als 23 Jahren kämpfen beide Teams wieder um Punkte in einer Liga und beide wollen den jeweiligen Aufwärtstrend festigen. Unsere Vorschau zu Dynamo Dresden – HSV.

Anstoß: Dienstag, 18.09.2018, 18:30 Uhr

Stadion: DDV-Stadion, Dresden

TV: Sky

Die Fans dürfen sich auf ein spannendes Nachholspiel freuen. Der Einstand von Dynamo-Trainer Maik Walpurgis mündete in einem überzeugenden 2:0-Auswärtssieg bei Jahn Regensburg. Auch der Hamburger SV ist nach dem 3. Liga-Sieg in Folge anscheinend endgültig in der 2. Bundesliga angekommen. Sie haben schon in einer frühen Phase einer Saison alles erlebt. Am Samstag wurde der 1. FC Heidenheim nach Rückstand in einer turbulenten 2. Halbzeit förmlich niedergerungen. Joker Pierre-Michel Lasogga stand 3 Mal goldrichtig und drückte den Ball jeweils über die Linie – 3:2. Auch in Dresden deutet sich ein Abnutzungskampf auf hohem Niveau an.

Insgesamt gab es dieses Duell schon 11 Mal, erstmals 1974 im UEFA Cup. Mit 4 Siegen, 6 Remis und einer Niederlage haben die Rothosen in dieser Hinsicht die Nase vorne.

Das sagt die bwin Trueform für die Partie Dynamo Dresden – HSV voraus

Der HSV kann auf einen stabilen Aufwärtstrend verweisen, den die Sachsen nach dem Spiel in Regensburg erst noch bestätigen müssen. Ein Auswärtssieg der Hanseaten schlägt mit einer Quote von 2.25 zu Buche und dürfte zum jetzigen Zeitpunkt eine lukrative Angelegenheit sein.

Trueform zeigt genau, wie gut Fußballmannschaften gespielt haben und hilft, potenzielle Wetten zu erkennen. Sehen Sie, wer die Erwartungen erfüllt und welche Teams von den Buchmachern möglicherweise unterschätzt werden.

Dynamo Dresden – HSV Wetten

3 Mal gelangen dem HSV zuletzt 3 Tore. Das dürfte in Dresden nicht so einfach werden. Die Quote auf dieses Ereignis steht bei 4.60. Aber auch die SGD markierte in den letzten 4 Spiele immer jeweils ein Tor. Auch gegen Hamburg wird eingenetzt – Quote 1.33.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

In 8 von 11 Begegnungen erzielten immer beide Teams mindestens ein Tor. So auch am Dienstag? Quote 1.65. Auch ungewöhnlich, dass die Mehrzahl (6) der Vergleiche zwischen Dresden und Hamburg remis endete, dabei gab es 5 Mal ein 1:1. Für die Buchmacher ist das ebenfalls wieder die wahrscheinlichste Variante, wenn es um das exakte Ergebnis geht – Quote 7.00 (Alle Wetten zur 2. Bundesliga).

Die letzten beiden Duelle

1.Runde DFB-Pokal, Saison 2003/04, Dynamo Dresden – HSV 0:1 (0:0), Tor: Takahara

23. Spieltag, 1. BL Saison 1994/95, Dynamo Dresden – HSV 1:1 (0:0), Tore: Ordenewitz (ET) – Albertz

Die voraussichtlichen Aufstellungen

SGD: Schubert – Dumic, Hartmann, Hamalainen – Kreuzer, Benatelli, Nikolaou, Heise – Ebert, Aosman – Koné

HSV: Pollersbeck – Sakai, Lacroix, Van Drongelen, Douglas Santos – Steinmann, Janjicic – Mangala, Hunt, Hwang – Lasogga

Takahara
Torschütze Naohiro Takahara (links), Stefan Beinlich und Sergej Barbarez freuen sich am 1. September 2003 über das goldene HSV-Tor des Japaners im DFB-Pokal bei Dynamo.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X