Dinge, die ein Zuschauer bei S04 vs. BVB nicht sagt!

Dinge, die ein Zuschauer bei S04 vs. BVB nicht sagt!

Der Countdown läuft. Am Samstag (ab 15:30 Uhr) kommt es zum prestigeträchtigen Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Die Fanlager sind heiß auf das Duell, das für Anhänger beider Vereine darüber entscheidet, wie die Stimmung in den kommenden Tagen und Wochen sein wird. Ein Sieg im Derby ist für viele S04- und BVB-Fans mindestens genauso wichtig wie ein Titelgewinn.

Das heißt: Objektivität, Zeitdruck wegen privater oder beruflicher Angelegenheiten oder lobende Worte für das attraktive Spiel des Gegner sind am Samstag fehl am Platz! Diese Dinge würde ein Zuschauer bei Schalke gegen Dortmund nie sagen:

Ich bleibe zuhause, mir geht es nicht so gut

Erkältet? Auf Krücken? Arm in Gips? Solche Ausreden gibt es beim Derby nicht! Für das Spiel der Spiele wird auf die Zähne gebissen und ins Stadion gegangen. Denn, wer weiß: Vielleicht würde sonst das legendärste Derby aller Zeiten verpasst werden. Dieses Risiko will selbstverständlich kein Fan eingehen.

Wie langweilig ist das Spiel denn bitte?

Langeweile kommt bei einem Derby nie auf. Vor jeder Partie zwischen den beiden Revier-Rivalen ist sowohl bei den Spielern als auch bei den Fans die Anspannung riesig. Im Spiel selbst kochen die Emotionen regelmäßig hoch. Selbst nach einem 0:0 – wie im Hinspiel in dieser Saison – gehen die Zuschauer nassgeschwitzt aus dem Stadion und sind fertig mit dem Nerven. In keiner anderen Begegnung fiebern die Schalker und Dortmunder so sehr mit ihrer Mannschaft mit.

S04/Dortmund spielt aber heute gut!

Sich das Derby als eingefleischter Fan ohne Vereinsbrille anschauen? Nicht möglich! Egal, ob der Gegner komplett an die Wand gespielt wird oder einen rabenschwarzen Tag erwischt: Das eigene Team ist immer besser. Und sowieso: Wieso spielt die Mannschaft aus der verbotenen Stadt überhaupt Fußball? Da kann doch überhaupt keiner richtig gegen den Ball treten!

Ich gehe schon einmal zum Auto, damit ich gleich gut wegkomme

Wer kennt sie nicht? Die Fans, die 10 bis 15 Minuten vor Spielende bereits das Stadion verlassen und sich in Richtung ihres Autos begeben, um nicht im Stau stehen zu müssen. So gut wie in jeder Partie gibt es solche Zuschauer. Und dabei spielt das Ergebnis oft keine Rolle. Die Hauptsache ist, dass man schnell nach Hause kommt. Aber man mag es kaum glauben: Selbst solche Leute bleiben im Derby bis zum Schluss! Vielleicht bekommen sie es ja diesmal mit, wenn ihr Team in der allerletzten Sekunde den Siegtreffer erzielt.

X