Wer sind, waren und werden die besten Spieler der Champions League?

Wer sind, waren und werden die besten Spieler der Champions League?

Inmitten der heißen Phase der Champions League haben unsere englischen Kollegen eine der fundamentalsten Fragen über Europas prestigeträchtigsten Wettbewerb im Fußball beantwortet: Wer ist der beste Spieler?

Um eine besonders fundierte Antwort zu finden, wurde extra ein eigener Algorithmus entworfen, der es erlaubt, jeden Spieler nach Punkten einzustufen. Das Bewertungssystem sollte so einfach wie möglich gehalten sein. Wie bei einem Fantasy-Manager-Spiel wurden Punkte für Einsatzminuten, Tore, Siege und Zu-Null-Spiele und nach der jeweiligen Position des Spielers vergeben.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Nur Punkte aus den letzten 5 Jahren zählen für einen jeweiligen Spieler und der Wert der Punkte sinkt, je weiter man zurück geht. Für die K.O.-Phase wurden die Punkte verdoppelt, weil diese Spieler in der Regel schwerer sind.

Die aktuelle Top 10

Weil Real Madrid in den letzten 5 Jahren ganze 4 Mal die Königsklasse gewann, wundert es nicht, dass viele Madrilenen in der aktuellen Top 10 auftauchen. Besonders bemerkenswert: Gleich 9 Real-Akteure standen in jedem der Finals zwischen 2016 bis 2018 in der Startaufstellung.

Allerdings spielt der Führende des Rankings seit letztem Sommer nicht mehr in der spanischen Hauptstadt. Bei Juventus Turin in Italien macht Cristiano Ronaldo allerdings da weiter, wo er nach 9 Jahren bei Real aufgehört hat. Sein Vorsprung vor Toni Kroos ist beachtlich. Allerdings hat auch die Bundesliga einen Akteur unter den Top 3. Obwohl Bayern-Stürmer Robert Lewandowski seit 2013 kein Finale erreicht hat, wird er für seine Konstanz belohnt. Er ist seit Jahren einer der besten Stürmer des Wettbewerbs (Alle Wetten zur Champions League) mit viel Einsatzzeit.

Die All-Time-Top-10

Unsere Kollegen haben sogar jeden Punkt, den ein Spieler in der Geschichte des Wettbewerbs bisher gesammelt hat, miteinbezogen. Auch hier führt Cristiano Ronaldo unangefochten. Seit Mitte der 2000er-Jahre drückt er der Champions League seinen Stempel auf. 5 Titel zementieren seine Position. Sein Dauerrivale Lionel Messi liegt hinter ihm. 3 Titel mit Barca und ebenfalls über 100 Tore sind ebenso bemerkenswert. Doch nicht nur Spieler von spanischen und italienischen Klubs spielen eine Rolle. Mit Robert Lewandowski und Thomas Müller schaffen es auch 2 Kicker, die ausschließlich in der Bundesliga aktiv sind unter die besten 10.

Das sind die Stars der Zukunft

Ronaldo und Messi haben die Königsklasse über ein Jahrzehnt dominiert. Seit 2010 fungierte kein Spieler als bester Akteur im Wettbewerb. Das Karriereende der beiden ist allerdings absehbar und eine neue Generation Spieler wird versuchen, ihre Rolle zu übernehmen. Also haben wir auch ein Ranking der Profis aufgestellt, die jünger als 23 Jahren sind und am ehesten in die Fußstapfen der beiden Ausnahmekönner treten können.

Kylian Mbappé ist dabei der Einzige, der einen Wert von über 10.000 erreicht. Noch-Teamkollege Adrien Rabiot folgt hinter ihm. Er wird Paris St. Germain allerdings im Sommer ablösefrei verlassen. Die Top-Klubs reißen sich um ihn. Auf Platz 3 hätte man wohl nicht Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold vom FC Liverpool erwartet. Er stellt beispielsweise Ousmane Dembélé und Clement Lenglet vom FC Barcelona in den Schatten. Aus deutscher Sicht wenig verwunderlich, dass Manchester Citys Leroy Sané es auch in die Liste schafft. Julian Weigl vom BVB hat noch soeben den Sprung in die Top 10 gepackt.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X