Ablösefreie Transfers

Ablösefreie Transfers: Die 10 besten Wechsel zum Nulltarif

Neymar ist mit einer Ablösesumme in Höhe von 222 Mio. € der teuerste Spieler der Fußball-Geschichte. Ob diese astronomische Summe jemals überboten wird, ist angesichts der negativen Auswirkungen des Coronavirus sehr unwahrscheinlich. Es geht aber auch ganz anders. In diesem Jahrtausend gingen so einige große Namen zum Nulltarif über die Ladentheke. Die bwin News Infografik zeigt die 10 besten ablösefreien Transfers.

Seit dem Bosman-Urteil sind Spieler-Transfers vor Ablauf des Vertrages im Profifußball an der Tagesordnung. Immer größere Summen werden zwischen den Vereinen hin und her geschoben. Im modernen Fußball ist es höchst selten geworden, dass Top-Spieler ablösefrei wechseln. Zu groß ist die Angst der Klubs, keinen finanziellen Gegenwert zu bekommen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Wer einen guten Akteur zum Nulltarif bekommt, landet oftmals einen richtigen Goldgriff. Die bwin News Redaktion hat die 10 besten ablösefreien Transfers seit dem Jahr 2000 ausfindig gemacht. Diese Wechsel haben sich voll ausgezahlt – für die Spieler und den neuen Verein.

 

Ablösefreie Transfers: Ist Lewandowski die Nummer 1?

Wenn man den besten ablösefreien Transfer aller Zeiten bestimmen müsste, wäre der Wechsel von Robert Lewandowski vom BVB zum FCB der wohl heißeste Kandidat. Der deutsche Rekordmeister sicherte sich den damals amtierenden Torschützenkönig der Bundesliga (alle Bundesliga Wetten) zum Nulltarif. Der Marktwert des Stürmers zum Zeitpunkt des Wechsels betrug 50 Mio. €. Lediglich David Alaba, der im Sommer 2021 vom FC Bayern zu Real Madrid wechselte, war ablösefrei wertvoller: 55 Mio. €. Ob die Zeit des Österreichers bei den Königlichen aber auch so eine Erfolgsstory wird wie Lewandowskis Engagement beim FCB, bleibt abzuwarten. Der Pole entwickelte sich in München zu einem der besten Stürmer der Welt. Weltfußballer, Gewinner des Goldenen Schuhs – es gibt keinen Titel, den Lewandowski nicht gewann. Seine Verpflichtung gilt als einer der besten Bayern-Transfers aller Zeiten. Und das sogar für umme.

Auch Pogba ist ein heißer Anwärter

Aus einer anderen Perspektive betrachtet könnte auch Paul Pogbas Wechsel von Manchester United zu Juventus Turin im Jahre 2012 als bester ablösefreier Transfer in der Historie genannt werden. Der damals junge Franzose überzeugte zwar auch sportlich auf ganzer Linie bei den Bianconeri, spülte 4 Jahre später aber richtig Geld in die Kasse der Italiener. 2016 überwies Manchester 105 Mio. € nach Turin, um den Mittelfeldspieler zurück ins Old Trafford zu lotsen. Erst verschmäht, dann zum Rekordeinkauf gemacht – wenn es in dieser Geschichte einen großen Verlierer gab, dann waren es die Red Devils. Dass Pogba in Manchester sportlich bislang noch nicht konstant die Leistungen aus seiner Juve-Zeit zeigte, passt da bestens ins Bild.

Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X