DFB-Pokal: Topspiel im Viertelfinale
DFB-Pokal-Sieger

DFB-Pokal: Topspiel im Viertelfinale

Damit war im Sommer wirklich nicht zu rechnen. Nur 3 Erstligisten haben im DFB-Pokal überwintert, stattdessen stellt die 2. Bundesliga das Gros der Mannschaften. 4 Teams aus dem Unterhaus haben es bis unter die 8 besten Klubs der DFB-Pokal-Saison 2023/24 geschafft. Die größte Überraschung ist sicherlich Drittligist 1. FC Saarbrücken. Wir beleuchten das DFB-Pokal-Viertelfinale.

Am Sonntag, 10. Dezember, war es so weit! Im deutschen Fußball-Museum in Dortmund wurden die 4 Partien des Viertelfinals im DFB-Pokal ausgelost. Die beiden entscheidenden Männer dieses Verfahrens sollten jedem Fußball-Liebhaber ein Begriff sein. Christian Wück und Jens Nowotny zogen die Paarungen. Das Trainer-Duo gewann im Dezember mit der deutschen U17-Nationalmannschaft in Indonesien den WM-Titel.



Nur noch 3 Erstligisten am Start

Die Luft für die besten Mannschaften des Landes ist im DFB-Pokal (alle DFB-Pokal-Wetten) dieses Jahr äußerst dünn. Gerade einmal 3 Teams haben es ins Viertelfinale geschafft. Bayer Leverkusen, der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach sind somit natürlich auch die größten Favoriten auf den Titelgewinn 2024. Quote 2.60 für Bayer Leverkusen, Stuttgart bekommt Quote 3.50 und Gladbach bringt dir für deinen Wettschein Quote 4.33. Übrigens: So wenige Erstligisten schafften es letztmals 2003 in ein Viertelfinale.

Aus der 2. Bundesliga schwimmt eine große Welle Tradition im diesjährigen DFB-Pokal mit. Der FC St. Pauli, der 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf haben allesamt schon in viele Jahre in der Erstklassigkeit verbracht.

Doch die größte Überraschung ist Drittligist 1. FC Saarbrücken. Die Saarländer haben ein knallhartes Programm hinter sich: In der 1. Runde räumten sie den Karlsruher SC (2:1) aus dem Weg, dann gelang ihnen der größte Coup, indem sie den FC Bayern (2:1) aus dem Wettbewerb schmissen und zuletzt musste Eintracht Frankfurt (2:0) dran glauben. Obwohl der FCS 8 seiner letzten 9 DFB-Pokal-Spiele gewann – 2019/20 ging es bis ins Halbfinale – ordnen unsere Buchmacher einen Pokalsieg des Underdogs in die Kategorie „Wunder“ ein: Quote 41.00.

Saarbrücken gewinnt den Pokal

Der 1. FC Saarbrücken hat einen Pokal-Lauf. Nach dem Halbfinaleinzug 2019/20 steht der FCS schon wieder im Viertelfinale.

Gewinne 34,00 €

bei einem Einsatz von 10 EUR

Die Viertelfinal-Duelle 2023/24

FC St. Pauli – Fortuna Düsseldorf (30.01.2024, 20:45 Uhr)
Hertha BSC – 1. FC Kaiserslautern (31.01.2024, 20:45 Uhr)
Bayer Leverkusen – VfB Stuttgart (06.02.2024, 20:45 Uhr)
1. FC Saabrücken – Bor. M’gladbach (07.02.2024, 20:45 Uhr)

Bislang krönten sich 26 Vereine zum DFB-Pokal-Sieger. Rekordchampion ist mit 20 Titeln Bayern München. Es folgen Werder Bremen (6), Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und Schalke (je 5), der 1. FC Köln und der 1. FC Nürnberg (je 4) sowie der Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart (je 3).

In der langen Historie konnten bis dato lediglich der Karlsruher SC (1955 und 1956), Bayern München (1966 und 1967, 2005 und 2006, 2013 und 2014 sowie 2019 und 2020), Eintracht Frankfurt (1974 und 1975), der 1. FC Köln (1977 und 1978), Fortuna Düsseldorf (1979 und 1980) und der FC Schalke (2001 und 2002) den Pokal-Triumph in der darauffolgenden Saison wiederholen. 3 Mal in Serie konnte noch kein Klub den Titel erringen.

X