DFB-Pokal: Hochglanz im Halbfinale

DFB-Pokal: Hochglanz im Halbfinale

Der Rekordpokalsieger, 2 Traditionsvereine mit viel Pokal-Erfahrung und ein ambitionierter Emporkömmling – diese bunte Mischung ist im Halbfinale des DFB-Pokals 2019 vertreten. Die Fans dürfen sich auf 2 heißumkämpfte und spannende Partien freuen. Der Hamburfer SV und RB Leipzig machen am Dienstag den Anfang, ehe einen Tag später mit der Partie Werder Bremen gegen Bayern-München ein Pokal-Dauerbrenner auf dem Plan steht.

Statistisch gesehen kein Elfmeterschießen

Letzte Ausfahrt nach Berlin! Die Fans wollen Drama und in den meisten Fällen bekommen sie das auch. 38 Mal ging ein Semifinale in die Verlängerung. Bemerkenswert: Nur 9 Mal musste ein Elfmeterschießen entscheiden. Letztmals war das in der Saison 2016/17 der Fall. Damals behielt Eintracht Frankfurt bei Borussia Mönchengladbach die besseren und gewann mit 7:6. Nach 120 Minuten stand es 1:1. Torwart Lukas Hradecky avancierte mit 2 gehaltenen Elfmetern zum Helden.

3,9 fTore fielen im Schnitt in einem DFB Pokal-Halbfinale. Zuletzt stand es vor 6 Jahren in beiden Halbfinals (Greuther Fürth – BVB und Gladbach – Bayern) nach 90 Minuten torlos. Unbestritten und eindeutig bewiesen ist der Heimvorteil in einem solchen Spiel. Aber wird dieser Vorteil in diesem Jahr außer Kraft gesetzt? Sowohl die Bayern (Quote 1.18) als auch RB Leizig (Quote 1.30) sind bei den Buchmachern der Favorit auf ein Weiterkommen in der Fremde. Doch für Werder und den HSV gibt es Hoffnung. Seit 1952 zog zu 64% die Heimmannschaft ins Endspiel ein.

Rekorde, Jubiläen und Premieren

Der FC Bayern steht vor einem Jubiläum. Der Rekord-Pokalsieger bestreitet sein 30. Halbfinalspiel. Auch in dieser Hinsicht ist der FCB eine Klasse für sich im traditionsreichen Wettbewerb. Die Final-Quote der Münchner ist mit 76% beeindruckend. Werder Bremen ist nach den Münchnern der zweiterfolgreichste Klub im Pokal. Die Norddeutschen gewannen 6 Mal den Titel und stehen zum ingsesamt 21. Mal in der Runde der letzten 4. Das Duell SVW – FCB ist also auch das Kräftemessen der historisch gesehen besten Klubs in diesem Wettbewerb. RB Leipzig dagegen steht zum allerersten Mal in einem Pokal-Halbfinale. Die Sachsen sind damit der 57. unterschiedliche Verein, der ins Semifinale vorstößt.

Der Dauerbrenner

Die Partie Bremen gegen Bayern gab es im DFB-Pokal (alle DFB-Pokal Wetten) bereits 8 Mal. Fast immer hatte der SVW das Nachsehen. Lediglich im Finale 1999 setzte sich Werder durch, ansonsten hagelte es 7 Pleiten. Trotzdem verspricht diese Paarung Spannung, denn in der Hälfte aller Duelle endete die Partie mit genau einem Tor Unterschied. Für beide Klubs ist es ein Wiedersehen. Bereits am Samstag treffen sie in der Bundesliga aufeinander, nur um dann 4 Tage später im Pokal die Klingen erneut zu kreuzen. Von so einer Historie kann das 2. Halbfinale nur träumen. Der HSV und RB Leipzig standen sich insgesamt erst 9 Mal gegenüber, immer im Ligabetrieb. Schlechtes Omen für die Hamburger: Nie gewann diesen Vergleich das jeweilige Heimteam (ein Remis, 3 Niederlagen). Aber der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X