Derby County - Aston Villa: Eine Chelsea-Ikone wird in die Premier League zurückkehren

Derby County – Aston Villa: Eine Chelsea-Ikone wird in die Premier League zurückkehren

Norwich City mit dem deutschen Coach Daniel Farke und Sheffield Wednesday stehen als Aufsteiger in die Premier League fest. Um den letzten freien Platz für die Saison 2019/20 duellieren sich im Wembley 2 lebende Legenden des FC Chelsea. Trainer-Neuling Frank Lampard trifft mit Derby County auf Aston Villa und John Terry. Unsere Vorschau zum Championship Playoff-Finale:

Anstoß: Montag, 27.05.2019 – 16:00 Uhr

Stadion: Wembley, London

TV: DAZN

Anstoß zum mit Abstand lukrativsten Spiel im nationalen Klub-Fußball. Ein Sieg und der damit verbundene Aufstieg wird mit umgerechnet 200 Millionen Euro vergoldet. Entweder Derby County oder Aston Villa dürfen sich im kommenden Jahr im TV-Geldregen der Premier League sonnen – und bescheren nebenbei ihrem Trainer ein Rendevouz mit der alten Liebe Chelsea. Frank Lampard und John Terry, die zusammen 13 Jahre im Trikot der Blues gekickt und über ein Dutzend Titel gewonnen hatten, stehen sich nun im Londoner Fußball-Tempel als Gegner gegenüber.

Noch als aktiver Spieler musste Terry im Mai 2018 an gleicher Stelle eine bittere Niederlage einstecken. Nach dem verpassten Aufstieg mit den Villans im Playoff-Finale gegen den FC Fulham (0:1) hängte der 38-Jährige die Fußballschuhe an den Nagel und nimmt nun – als Co-Trainer unter Dean Smith – einen neuen Anlauf. Frank Lampard war zu Saisonbeginn gleich als Chefcoach bei den Widdern aus den East Midlands eingestiegen.

Als Trainer-Novize schickt sich der 40-Jährige nun an, ausgerechnet den erfolglosesten Klub der Premier League-Historie zurück nach oben zu führen. Seit dem Abstieg mit mickrigen 11 Punkten (2007/2008) haftet Derby County auf der Insel das Image als Biggest Loser an. In der Folgezeit schieden die Widder 2015 (gegen Hull City) sowie 2018 (gegen Fulham) jeweils im Playoff-Halbfinale aus.

Championship Playoffs Derby County – Aston Villa Wetten

Erst ein beindruckender Schlussspurt hatte beide Teams überhaupt in die Playoffs um den Aufstieg  gespült. Die Lampard-Elf verlor nur eine der abschließenden 12 Partien und ließ sich im Halbfinale gegen Leeds United (0:1/4:2) auch von einer Hinspiel-Niederlage nicht aus der Bahn werfen. Doppelte Chance: Derby gewinnt oder Verlängerung – Quote 1.60! Aston Villa hält mit 12 Siegen aus den letzten 14 Partien dagegen und geht leicht favorisiert ins Finale – Quote 2.25!

In den beiden direkten Duellen gaben die Villans ebenfalls klar den Ton an. Das 4:0 Anfang März war gleichzeitig der höchste Saisonerfolg. Ein Handicap-Sieg im Endspiel bleibt aus Sicht der bwin Bookies jedoch ein mutiger Tipp – Quote 4.33. 

Ob auf dem Platz eines der 3 Chelsea-Talente den Unterschied ausmacht? Frank Lampard kann Fikayo Tomori und Spielmacher Mason Mount aufbieten. Auf der Gegenseite stürmt mit Tammy Abraham der drittbeste Torschütze (25 Treffer) der abgelaufenen Championship-Saison. Für ein Abraham-Tor am Montag winkt eine Quote von 2.10.

Die letzten beiden Duelle

35. Spieltag, Saison 2017/18, Aston Villa – Derby County 4:0 (4:0), Tore: Hourihane (2), Abraham, Grealish

17. Spieltag, Saison 2017/18, Derby County – Aston Villa 0:3 (0:0), Tore: Oyenuga, Abraham, Hourihane

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Derby County: Zieler – Pavard, Kabak, Kempf, Insua – Castro, Gentner – Esswein, Akolo, Gonzalez – Donis 

Aston Villa: Steer – El-Mohammadi, Tuanzebe, Mings, Taylor – McGinn, Hourihane, Grealish – Green, Abraham, El Ghazi

X