Welcher WM-Star knackt im Sommer die 100 Millionen-Schallmauer?

Welcher WM-Star knackt im Sommer die 100 Millionen-Schallmauer?

Der steinreiche Club der 100er schreit nach Zuwachs. Bislang bekannte Mitglieder: „Gründer“ Paul Pogba aus Manchester, das Barca-Duo Ousmane Dembélé und Philippe Coutinho sowie Kylian Mbappé und – wer könnte ihn vergessen – Neymar. Nummer 6 kann eigentlich nicht mehr lange auf sich warten lassen – zusätzlich dient die Weltmeisterschaft in Russland (alle WM-Wetten) als Schaufenster. Wir sind uns sicher: Der nächste 100 Millionen-Transfer kommt aus diesem Kreis.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Antoine Griezmann

Interessenten: FC Barcelona

War die Gala im Europa League-Finale sein Abschiedsgeschenk im Trikot von Atletico Madrid? Vieles sah jedenfalls nach dem perfekten Abgang aus. Mit einem Doppelpack in seiner französischen Heimat führte Griezmann sein Team gegen Marseille (3:0) zum Sieg. Selbst Trainer Diego Simeone zeigt Verständnis dafür, wenn der Torjäger dem Klub nach 4 Jahren den Rücken kehren sollte, um mit dem FC Barcelona einen neuen Anlauf auf den Henkelpott zu nehmen. Die Gestaltung seiner Ausstiegsklausel könnte den Abgang noch etwas in die Länge ziehen. Diese sinkt erst zum 1. Juli von 200 auf 100 Mio. €.

Sergej Milinkovic-Savic

Interessenten: Manchester United, Juventus Turin, PSG

„Wenn ich bei einem europäischen Top-Klub arbeiten würde, wäre Sergej Milinkovic-Savic der erste Spieler auf meiner Liste.“ Manchester United und Juventus Turin – um nur 2 namhafte Vereine zu nennen – teilen offenbar die Meinung des früheren PSG-Sportdirektors Leonardo. ManUnited-Coach José Mourinho kommen bei einer möglichen Verpflichtung des serbischen Shooting-Stars seine guten Beziehung zu dessen Berater Mateja Kezman zu Gute. Was den Preis angeht, liegen beide Parteien nicht soweit auseinander. Lazio Rom rief bereits vor der WM 100 Mio. € auf, der englische Rekordmeister soll knapp 90 Mio. € geboten haben.

Eden Hazard

Interessenten: Manchester City, Real Madrid

Mehr denn je muss der FC Chelsea um den Verbleib des belgischen Offensiv-Stars bangen. Der entthronte Premier League-Meister rutschte bis auf Rang 5 ab – die Europa League ist folglich nicht Hazards Anspruch. Nutzt Manchester City die Gunst der Stunde? Coach Pep Guardiola galt schon zu Bayern-Zeiten als Bewunderer des 27-Jährigen. Denkbar wäre auch ein Wechsel von der Insel in Richtung Real Madrid, insofern der Champions League-Finalist einen Abnehmer für Gareth Bale findet.

Harry Kane

Interessenten: Real Madrid

100 Millionen-Transfer? Angesichts der Rekordmarken und eines bis 2022 laufenden Vertrages kann Tottenham für Harry Kane derzeit noch mehr fordern. Alle englischen Hoffnungen bei der Weltmeisterschaft ruhen auf ihm, Ende Juli wird der Stürmer erst 25! Sollte der 2-malige Premier League-Torschützenkönig demnach das Transferziel Nummer eins der Madrilenen sein, kratzt die dafür nötige Ablöse sogar am 200er-Bereich.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X