Meisterschaft Bundesliga

Darum kegelt Dortmund PSG aus der Königsklasse

Borussia Dortmund hat den ersten Schritt in Richtung Achtelfinale der Champions League getätigt. Der BVB besiegte PSG daheim durch einen Haaland-Doppelpack mit 2:1. Zwar steht dem Favre-Team im Rückspiel in der französischen Hauptstadt noch ein heißer Tanz bevor, aber es gibt gute Gründe, die dafür sprechen, dass Schwarz-Gelb das Viertelfinale der Königsklasse erreicht.

Der BVB hat seine Heimstärke abermals unter Beweis gestellt. In der 4. Partie vor den eigenen Fans in der aktuellen Saison der Champions League (alle Champions League Wetten) feierte das Favre-Team den 3. Sieg. Dortmund bezwang vor PSG in der Gruppenphase bereits Inter Mailand (3:2) und Slavia Prag (2:1). Nur der FC Barcelona konnte mit Glück ein Unentschieden (0:0) im Signal Iduna Park ergattern.

Durch den Sieg geht die Borussia mit einem Vorteil ins Rückspiel am 11. März. Allerdings reicht PSG ein 1:0-Sieg, um das Viertelfinale der Königsklasse zu erreichen. Viele Experten gehen davon aus, dass sich das französische Star-Ensemble vor den eigenen Fans anders präsentieren wird. Der BVB muss sich auf ein ganz hartes Stück Arbeit einstellen. Trotzdem gibt es gute Gründe, warum Dortmund in die Runde der letzten 8 Klubs einzieht.

CL-Historie ist ein gutes Omen

Der BVB stand in seiner Geschichte bislang 8 Mal in einem Achtelfinale der Champions League, 6 Mal erreichte die Borussia die nächste Runde. Holte die Borussia in einem Achtelfinal-Hinspiel mindestens ein Unentschieden, gelang im Anschluss auch immer der Sprung ins Viertelfinale. PSG scheiterte zuletzt 3 Mal im Folge in der Runde der letzten 16.

PSG mit Druck im Heimspiel

Für Paris ist der Titel in der Königsklasse das große Ziel. Ein abermaliges Aus im Achtelfinale käme einem erneuten Versagen gleich. Nach der Hinspiel-Niederlage sind Neymar und Co. gefordert. Vor eigenem Publikum versagten den Franzosen in den letzten beiden Jahren in K.O.-Spielen der Champions League die Nerven. Sowohl gegen Real Madrid (1:2) 2017/18 als auch gegen Manchester United (1:3) 2018/19 setzte es im Achtelfinale eine Heimniederlage.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Der BVB trifft immer

Die Stärke der Borussia liegt ganz klar in der Offensive. Nur in 3 Pflichtspielen blieb Dortmund in dieser Spielzeit ohne eigenen Treffer. Der Umstand, dass PSG ein Tor erzielen und mutig offensiv spielen muss, kommt dem Favre-Team zugute. Mit den vielen schnellen Akteuren in den eigenen Reihen ist es eigentlich unvorstellbar, dass der BVB in Paris nicht mindestens einmal trifft. Zumal PSG daheim in 10 der letzten 11 K.O.-Spielen der Königsklasse immer mindestens eine Gegentor kassierte. Und dann müsste Paris schon mindestes 2 Tore erzielen …

Erling-Braut Haaland war mit 2 Treffern der BVB-Matchwinner.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X