Champions League Sieger: Wer gewinnt den Titel 2022?

Champions League Sieger: Wer gewinnt den Titel 2022?

Die Champions League (alle Champions League Wetten) 2021/22 verspricht wieder viel Spannung. Das haben die erste 2. Spieltage gezeigt. Manchester City und PSG nehmen einen erneuten Anlauf auf Europas Krone, haben aber große Konkurrenz. Welcher Verein gewinnt die Königsklasse 2021/22? Auch Chelsea wird hoch gehandelt, bislang konnte aber lediglich Real Madrid den Henkelpott verteidigen. Der Wettbewerb ist eine Gradwanderung und die Ergebnisse der besten Teams Europas nur schwer vorherzusagen. Ein Blick auf die Quoten für den Champions League Sieger 2022 ist daher unabdingbar.

Seit der Saison 1992/93 wird der Titel in der Champions League ausgespielt. In den vergangenen 28 Jahren gewannen 13 verschiedene Klubs den Henkelpott: Real Madrid (7), FC Barcelona (4), AC Mailand und Bayern München (je 3), Manchester United, Chelsea und der FC Liverpool (je 2) sowie Olympique Marseille, Ajax Amsterdam, Juventus Turin, Borussia Dortmund, FC Porto und Inter Mailand (je 1).

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Aus welchem Land kommt der Champions League Sieger 2022?

Am häufigsten errangen bislang Vereine aus Spanien (11) den Titel. Im Ranking folgen England (7), Italien und Deutschland (je 4) sowie Frankreich, Niederlande und Portugal (je 1)). 2019/20 bedeutete eine Zäsur des Wettbewerbs. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden ein Großteil der K.O.-Spiele nicht in Hin- und Rückspiel ausgetragen, sondern in einem Finalturnier in Lissabon. Erstmals in der Geschichte der Fußball-Champions-League standen damals keine Teams aus Spanien, England oder Italien im Halbfinale. Das war zuvor letztmals im Jahr 1991 der Fall, als der Wettbewerb noch Europacup der Landesmeister hieß. Von diesem erneuten Szenario sollten die Tipper in dieser Saison nicht ausgehen. Bereits in der vergangenen Spielzeit gab es mit dem Duell Chelsea gegen Manchester City ein rein englisches Finale.

Wer wird Champions League Sieger 2022?

Nach der Verpflichtung von Lionel Messi sehen die bwin Bookies Paris St. Germain (Quote 4.50) als heißen Anwärter auf den Henkelpott. Das Team wurde in diesem Sommer nochmals gezielt verstärkt (u. a. mit Sergio Ramos, Achraf Hakimi und Gianluigi Donnarumma), um endlich den Pokal in die französische Hauptstadt zu holen. Seit Jahren jagt PSG dem Titel hinterher. Bislang verhalf auch das Geld der Invostoren den Klub nicht zum großen Triumph. Ob sich die Investionen dieses Mal auszahlen? Klar ist: Mit dem Kader um Messi und Neymar ist alles andere als der Titel eine Enttäuschung. Dass das aber kein Selbstläufer wird, zeigte der 1. Spieltag. Paris kam gegen Underdog Brügge nicht über ein 1:1 hinaus. Mut macht allerdings der 2:0-Erfolg über Manchester City am 2. Spieltag. Wenn das Team der Superstars zusammenwächst, hat PSG sehr gute Aussichten auf den Henkelpott.

Die Buchmacher weisen Manchester City (Quote 5.00) ebenfalls beste Chancen zu. Die Skyblues werden bereits seit Jahren als Favorit auf den Titel gehandelt, konnten die Erwartungen aber bis dato nicht erfüllen. Immerhin gelang in der letzten Saison der erstmalige Sprung ins Champions-League-Finale, das aber mit 0:1 verloren wurde. Jetzt nimmt die Mannschaft von Pep Guardiola erneut einen Anlauf auf die begehrte Trophäe. Soll der langersehnte Coup endlich gelingen, darf der Katalane in den entscheidenden Spielen nicht von seiner gewohnten Taktik abweichen und seine Truppe damit vor System-Herausforderungen stellen. Experten und Fans sehen darin ein Problem von City. Beim Viertelfinal-Aus 2020 gegen Lyon bot Guardiola überraschend eine 3er-Kette statt sein gewohntes 4-3-3-System auf, bei der Final-Pleite gegen Chelsea 2021 verzichtete er auf einen gelernten defeniven Mittelfeldspieler auf der 6er-Position …

Hinter PSG und City, die übrigens in der Gruppenphase aufeinandertreffen, gilt der FC Bayern (Quote 5.00) als Anwärter auf Europas Krone. Der Start unter Julian Nagelsmann macht deutlich, dass mit dem FCB wieder zu rechnen ist. In den vergangenen 10 Jahren erreichten die Münchner 7 Mal mindestens das Halbfinale der Königsklasse. Das gelang in diesem Zeitraum in dieser Häufigkeit keinem anderen Verein. Für Ex-Star Robert Pires ist der deutsche Rekordmeister sogar der Top-Favorit: „Ich sehe derzeit keine bessere Mannschaft als den FC Bayern in Europa.“ Angesichts von 9 Siegen aus den ersten 10 Pflichtspielen wäre es keine Überraschung, wenn die Bayern erneut ein Wörtchen um den Henkelpott mitreden.

Das will natürlich auch Titelverteidiger FC Chelsea (Quote 9.00). Die Blues waren bereits im letzten Jahr das Maß aller Dinge. Mit der Verpflichtung von Romelu Lukaku ist das Team keinesfalls schlechter geworden. Ganz im Gegenteil. Schlechtes Omen: Lediglich Real Madrid konnte den Titel in der Champions League verteidigen. Nach dem bislang einzigen CL-Erfolg 2012 flog Chelsea in der darauffolgenden Saison bereits in der Gruppenphase raus. Das sollte in diesem Jahr gegen Juventus, Zenit und Malmö nicht passieren – auch wenn es am 2. Spieltag eine 0:1-Pleite bei den Biaconeri gab.

In den Top 10, die für die Bookies nach dem 2. Spieltag die besten Aussichten auf den Titel haben, tummeln sich 4 englische, 2 spanische und 2 deutsche Vereine sowie je ein Klub aus Frankreich und Italien. Borussia Dortmund hat sich in der Gunst der Bookies gesteigert und rangiert aktuell auf Rang 10. Damit zählt der BVB zum Kreis der Geheimfavoriten. Mit Erling Haaland hat das Rose-Team den wohl begehrtesten Torjäger Europas in seinen Reihen, der seine Qualität in der Königsklasse bereits mehrfach unter Beweis stellte: 17 CL-Spiele, 21 Tore. Quote 26.00, wenn die Schwarz-Gelben nach 1997 den Henkelpott erneut erringen sollten. Und die anderen deutschen Vertreter? RB Leipzig (Quote 501.00) stand zwar vor 2 Jahren noch im CL-Halbfinale, hat für die Buchmacher aber keine Relevanz im Titelkampf. Der Grund ist die schwere Gruppenphase mit Man City und PSG. Die Auftaktpleiten in Manchester (3:6) und gegen Brügge (1:2) unterstrich die Meinung der Bookies. Aus den Top-4-Ligen sind die Roten Bullen das Team mit der höchsten Quote auf die Trophäe. Auch der 4. deutsche Vertreter, der VfL Wolfsburg (Quote 201.00),  hat nichts mit der Titelvergabe zu tun.

Gibt es einen neuen Titelträger?

13 Klubs krönten sich bislang zum Champions League Sieger. 5 von ihnen gelten auch in dieser Saison mehr oder weniger als mögliche Kandidaten auf den Titel: FC Bayern, FC Chelsea, FC Liverpool, Manchester United und Real Madrid. Trotzdem besteht die Chance, dass es erstmals seit 2012 (damals Chelsea) einen neuen Henkelpott-Gewinner geben wird. Die Hoffnungen dabei ruhen natürlich auf Manchester City, Paris St. Germain und Atletico Madrid.

Schreibe einen Kommentar

X