Cech gegen Leno: Kampf der Torhüter beim FC Arsenal

Cech gegen Leno: Kampf der Torhüter beim FC Arsenal

Mit dem ersten Spiel ist der Konkurrenzkampf um die Torhüterposition beim FC Arsenal direkt eröffnet. Die bisherige Nummer 1 Petr Cech leistete sich gegen Meister Manchester City einen haarsträubenden Lapsus. Herausforderer Bernd Leno bleibt noch die Zuschauerrolle. Der Kampf der Torhüter hat bei Arsenal Tradition.

Das klang fast wie „Sie können noch jemanden anrufen.“ Bernd Lenos ehemaliger Klub Bayer 04 Leverkusen kommentierte das haarige Beinahe-Eigentor seines Torhüter-Konkurrenten Petr Cech gegen Manchester City (0:2) bei Twitter so: „Wir kennen da vielleicht jemanden“…

Ob der für 25 Mio. € geholte Torhüter von Bayer 04 Leverkusen gegen den amtierenden Meister zum Saisonstart in der Premier League besser ausgesehen hätte, als der 36-jährige Veteran Cech, ist Spekulation. Fakt ist, dass der Tscheche, seit 2015 im Verein und bei einem zum 30. Juni 2019 auslaufenden Vertrag wohl in seinem letzten Jahr bei den Gunners, über diese Spitze aus dem Rheinland sauer war. „Bei Arsenal teilen wir wichtige Werte, die uns nicht nur auf dem Platz zu einem großen Klub machen“, so Cech, „fairer Wettbewerb, Professionalität und Sportsgeist sind die größten Werte, die wir jungen Fußballern beibringen, und es ist traurig zu sehen, wenn andere Vereine nicht die gleichen Werte teilen.“

Arsenal-Legende Merson setzt auf Cech

Die Wogen haben sich inzwischen geglättet. Leverkusen hat sich bei Cech entschuldigt und den Ausgangs-Tweet gelöscht. Zurück rudern 2.0. Keineswegs vom Tisch ist jedoch der Konkurrenzkampf zwischen den beiden Klasse-Keepern, der mit diesem Spiel quasi eingeläutet wurde. Arsenal-Legende Paul Merson (50) bei Sky Sports: „Petr Cech ist ein sehr erfahrener Keeper, der fast alles gewonnen hat. Er darf sich nicht von einem Burschen verunsichern lassen, der neu in die Premier League gekommen ist.“

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Arsenals neuer Coach Unai Emery nach dem Spiel: „Diese Position ist nicht anders als alle anderen im Team und alle Torhüter haben die gleichen Chancen. Petr Cech hat heute gut gespielt und seine Erfahrung hilft uns. Bernd Leno arbeitet sehr gut. Er kann und muss warten, bis sein Moment gekommen ist. “ Dabei hat das Torhüter-Duell beim 13-fachen englischen Fußballmeister (Alle Wetten zur Premier League) Tradition.

Lehmann gegen Almunia: Rivalen der 2000er

Jens Lehmann (48) war in den 2000er-Jahren einer der Protagonisten. In der Saison 2004/2005 verlor der amtierende Meisterkeeper der Gunners seine Position an den Spanier Manuel Almunia. Obwohl er Arsenal im Elfmeterschießen 2005 gegen Manchester United den FA Cup sicherte, musste Lehmann 2008 nach Verletzungen und schwachen Auftritten erneut auf die Bank. Am 4. Mai 2008 gab der deutsche Vize-Weltmeister von 2002 seinen Abschied bekannt.

Polnisches Torhüter-Duell: Szczesny gegen Fabianski

Der Pole Wojciech Tomasz Szczesny lieferte sich im Emirates gar einen Torhüter-Zweikampf mit einem Landsmann. Lukasz Fabianski (32), seit 2007 in London, erhielt insbesondere in der Champions League den Vorzug. Nach Fabianskis Wechsel zu Swansea City (2014) sah sich Szczesny dem nächsten Konkurrenten gegenüber. Der kolumbianische Nationaltorhüter David Ospina (29) verdrängte den Polen und beschleunigte dessen Abschied zur AS Rom.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Bernd Leno (l.) kennt den rauen Wind der Premier League bislang nur von CL-Duellen gegen englische Klubs, wie hier mit Bayer 04 Leverkusen gegen Tottenham Hotspur.
X