Borussia Dortmund - VfB Stuttgart: Kriselnder BVB trifft auf wiedererstarkte Schwaben

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart: Kriselnder BVB trifft auf wiedererstarkte Schwaben

Tabellenführer gegen Abstiegskandidat: Eigentlich müsste klar sein, wer sich im Duell zwischen Dortmund und Stuttgart am Samstag durchsetzt. Allerdings befindet sich der BVB in einer Schwächephase, gewann nur eines der letzten 7 Pflichtspiele (3:2 gegen Bayer Leverkusen). Und die Gäste aus dem Schwabenland? Befinden sich im Aufwind! Auf ein 1:1 bei Werder Bremen folgte zuletzt ein 5:1-Kantersieg gegen den Tabellenvorletzten Hannover 96. Unsere Vorschau zu Borussia Dortmund – VfB Stuttgart:

Anstoß: Samstag, 9. März – 15:30 Uhr

Stadion: Signal-Iduna-Park, Dortmund

TV: Sky

Durch die vielen Punktverluste in den letzten Wochen rangiert der BVB, der zwischenzeitlich 9 Punkte Vorsprung auf den FC Bayern München hatte, nur noch wegen der besseren Tordifferenz vor dem deutschen Rekordmeister. Nun droht der Verlust der Tabellenführung. Seit dem 6. Spieltag rangieren die Schwarz-Gelben an der Spitze. Die Gäste aus Stuttgart belegen weiterhin Relegationsplatz 16, haben aber nur 2 Zähler Rückstand auf das rettende Ufer in Sicht. Gewinnt der VfB beim BVB, könnten die Schwaben erstmals seit dem 15. Spieltag auf einen Nichtabstiegsplatz klettern. Voraussetzung dafür wäre außerdem eine Niederlage des FC Augsburg, der zeitgleich bei RB Leipzig gastiert.

Der direkte Vergleich zwischen dem BVB und dem VfB Stuttgart ist ausgeglichen. Von 109 Duellen gewann Dortmund 43, Stuttgart setzte sich 42-mal durch. Hinzu kommen 24 Remis. Der letzte Sieg des VfB in Dortmund liegt allerdings über 12 Jahre zurück. In Stuttgarts Meistersaison 2006/07 behielten die Schwaben 1:0 die Oberhand. Torschütze: Mario Gómez! Ob der langjährige Nationalspieler noch einmal zum Matchwinner avanciert?

Was die bwin Trueform für Borussia Dortmund – VfB Stuttgart sagt

Die Trueform-Grafik zeigt noch einmal deutlich, dass sich der BVB in einer Krise befindet. Von den letzten 5 Bundesligaspielen gewann Dortmund nur die Partie gegen Bayer Leverkusen (3:2). Außerdem stehen 3 Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. Zuletzt gab es ein 1:2 beim abstiegsgefährdeten FC Augsburg. Die Gäste aus Stuttgart holten zwar in den letzten 5 Begegnungen ebenfalls nicht viele Punkte (5 von 15 möglichen Zählern), tankten aber beim 1:1 in Bremen und vor allem beim deutlichen Erfolg gegen Hannover wichtiges Selbstvertrauen. Nicht unmöglich, dass der VfB nun auch bei den verunsicherten Dortmundern punktet.

Trueform zeigt genau, wie gut Fußballmannschaften gespielt haben und hilft, potenzielle Wetten zu erkennen. Sehen Sie, wer die Erwartungen erfüllt und welche Teams von den Buchmachern möglicherweise unterschätzt werden.

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart Quoten

Der BVB kriselt, Stuttgart befindet sich im Aufwind. Die Gäste holen im Signal-Iduna-Park mindestens ein Remis, Quote 3.10! (alle Bundesliga Wetten)

Das Hinspiel in Stuttgart gewann der BVB 4:0. Fallen auch diesmal mehr als 3,5 Tore? Quote 2.20!

Die Gastgeber stehen unter Druck, müssen gegen den VfB Stuttgart abliefern. Schießt sich die Borussia den Frust von der Seele und fährt einen Kantersieg ein? Der BVB gewinnt mit mindestens 3 Toren Unterschied, Quote 3.20!

3 der letzten 4 Ligaduelle mit dem VfB gewann Dortmund zu Null. Gewinnt der BVB auch diesmal ohne Gegentreffer? Quote 2.40!

Die letzten beiden Duelle

8. Spieltag, Saison 2018/19, VfB Stuttgart – Borussia Dortmund 0:4 (0:3), Tore: Sancho, Reus, Alcácer, Philipp

29. Spieltag, Saison 2017/18, Borussia Dortmund – VfB Stuttgart 3:0 (1:0), Tore: Pulisic, Batshuayi, Philipp

Voraussichtliche Aufstellungen

Dortmund: Bürki – Hakimi, Akanji, Zagadou, Diallo – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Bruun Larsen – M. Götze

Stuttgart: Zieler – Kabak, Pavard, Kempf – Beck, Castro, Insua – Ascacibar, Zuber – Esswein – M. Gómez

Schoss Stuttgart in der Meistersaison 2006/07 zum bisher letzten Sieg beim BVB: Mario Gómez.

X