BVB - Hannover 96: Revanche mit wenig Spektakel-Charakter

BVB – Hannover 96: Revanche mit wenig Spektakel-Charakter

Erstmals in dieser Saison startet Hannover aus der unterem Tabellendrittel in einen Spieltag. Angesichts von 3 Niederlagen am Stück steckt der Aufsteiger im Form- und auch einem Stimmungstief. Sind 96er so leichte Beute für Dortmund, das auf die Revanche für die 2:4-Pleite im Hinspiel brennt? Unsere Vorschau zu BVB – Hannover 96:

Anstoß: Sonntag, 17.03.2018 – 13:30 Uhr

Stadion: Signal-Iduna-Park, Dortmund

TV: Eurosport Player

Aus mehreren Gründen blicken die schwarz-gelben Anhänger mit Schrecken auf jenes Gastspiel in Niedersachsen zurück. Mit 4 Treffern ballerte Hannover die Mannschaft des damaligen BVB-Trainers Peter Bosz eindrucksvoll von der Tabellenspitze und in eine langatmige Krise, die sich bis Anfang Dezember hinziehen sollte. Im Rückspiel bahnt sich die Revanche an, aber wohl ohne Spektakel-Charakter.

Peter Stöger hat den Ruhrpottklub durch im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich ergebnisorientiertem Fußball (6 Siege und 5 Remis in der Liga) wieder nach oben geführt. Auf dem Weg zur angepeilten Champions League-Qualifikation wandelt der österreichische Coach auf einem schmalen Graf. Punktverluste erlaubte sich der BVB in der Rückserie vor allem gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte wie Hertha (1:1) oder Freiburg (2:2).

Kann Hannover trotz Formkrise zum Stolperstein für die Borussen mutieren? André Breitenreiter, am 20. März seit genau einem Jahr 96-Trainer, weiß recht genau wie man die Stöger-Elf das Leben schwer macht. Mit seinen vorherigen Teams (SC Paderborn, Schalke 04) verlor er nur eines von 7 Spielen gegen den zuvor beim 1. FC Köln tätigen Österreicher.

BVB – Hannover 96 Quoten

3 Mal gab es im Duell Breitenreiter/Stöger eine Nullnummer, zuletzt beim 0:0 zwischen Hannover und Köln am 6. Spieltag. Trifft im Signal-Iduna-Park maximal ein Team, schütten unsere Buchmacher eine 2.15-Quote (alle Bundesliga-Wetten) aus. In den zurückliegenden 4 Heimspielen erwischte Dortmund stets den besseren Start. Quote 1.70 für eine 1:0-Führung in der ersten Halbzeit.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

In der BVB-Offensive hängt vieles von Michy Batshuayi (7 Tore) ab, der gegen Eintracht Frankfurt (3:2) seiner Durststrecke per Doppelpack ein Ende gesetzt hatte. Bei den Torschützen-Wetten weist die Chelsea-Leihgabe die niedrigste Quote (1.65) auf. 2 Mal erwies sich der „Batsman“ als Dosenöffner zum 1:0, 3 Mal gelang ihm das Siegtor. Erzielt Batshuayi am Samstag den letzten Treffer? Quote 3.75.

Die letzten beiden Duelle

10. Spieltag, Saison 2017/18, Hannover 96 – BVB 4:2 (2:1), Tore: Jonathas, Bebou (2), Klaus – Zagadou, Yarmolenko

21 Spieltag, Saison 2015/16, BVB – Hannover 96 1:0 (0:0), Tor: Mkhitaryan

Voraussichtliche Aufstellungen

BVB: Bürki – Piszczek, Akanji, Toprak, Schmelzer – Weigl – Dahoud – C. Pulisic, Reus, Schürrle – Batshuayi

Hannover: Tschauner – Felipe, Anton, S. Sané – Korb, Schwegler, Klaus, Fossum, Ostrzolek – Harnik, Füllkrug

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

X