BVB bei Ehrenmann Balerdi auf der Zielgraden

BVB bei Ehrenmann Balerdi auf der Zielgraden

Seit Wochen fällt sein Name immer wieder in Verbindung mit europäischen Topklubs: Leonardo Balerdi. Nun steht Borussia Dortmund kurz vor der Verpflichtung des Innenverteidigers von den Boca Juniors. Sogar einer ungewöhnlichen Forderung des Argentiniers soll der BVB nachkommen. Diese beweist, dass der 19-Jährige das Herz am rechten Fleck hat.

Die Verhandlungen zwischen den Dortmundern, dem Spieler und dem Klub aus Buenos Aires sind bereits weit fortgeschritten. Bei den Schwarzgelben ist Balerdi das fehelende Puzzlestück in diesem Wintertransferfenster. Denn der BVB muss auf einen Engpass auf der Innenverteidigerposition reagieren (Die Baustellen der Bundesliga-Topvereine). Dort fällt Manuel Akanji voraussichtlich für längere Zeit aus. Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou sind nach Verletzungen erst auf dem Weg zurück. Das Toptalent käme als Soforthilfe mit Zukunftsperspektive.

Balerdi: Abwehrkünste und Charakter

Zwar hat er erst 5 Pflichtspiele für die Boca Juniors bestritten, dennoch zählt der 1,88 Meter große Jungspund bereits zu den größten Abwehrtalenten Südamerikas. Gutes Timing im Zweikampf und beim Kopfball zeichnen ihn aus. Durch gute Anlagen im Spielaufbau kann er auch im defensiven Mittelfeld auflaufen. Auch für die U20-Auswahl Argentiniens kam der Rechtsfuß bereits zum Einsatz. Er gilt trotz seines jungen Alters als mental und charakterlich stark. Kurzum: Balerdi hat die Eigenschaften eines angehenden Abwehrchefs.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Auch neben dem Platz kann der 19-Jährige mit seinem Charakter überzeugen. Seinen Ausbildungsverein will er nämlich nur verlassen, wenn dieser durch eine stattliche Ablöse auch vom Verkauf profitiert. Seine Ausstiegsklausel im Vertrag beläuft sich auf rund 8,7 Mio. €. Der BVB soll aber aufgrund der Forderung Balerdis bereit sein, diese zu überbieten. Im Gespräch sei nun eine Summe, die durch Bonuszahlungen auf über 15 Mio. € ansteigen kann. Kommt es zu einer Einigung, hätte der Spieler dem Arbeiterverein aus einem Armenviertel von Buenos Aires Mehreinnahmen von fast 7 Mio. € ermöglicht. Ein feiner Zug des jungen Argentiniers.

Borussia Dortmund blickt in die Zukunft

Als der BVB im Sommer Diallo ins Ruhrgebiet lotste, war häufig von einer Neuauflage des sogenannten Kinderriegels die Rede. Schließlich gibt der Franzose gemeinsam mit Winterzugang Akanji ein ähnlich junges Innenverteidigerpärchen ab, wie einst Mats Hummels und Neven Subotic unter Trainer Jürgen Klopp. Mit dem Ur-Kinderriegel gewann Borussia Dortmund 2 deutsche Meisterschaften (Alle Bundesliga-Wetten).

Mit der Verpflichtung Balerdis würden die Borussen die Verjüngung des Kaders noch weiter vorantreiben. Für die Zukunft wären die Schwarzgelben dann mit Akanji (23 Jahre), Diallo (22 Jahre), Zagadou (19 Jahre) und dem 19-jährigen Argentinier bestens gewappnet. Sind alle fit, könnte Routinier Ömer Toprak (29 Jahre) den jungen, wilden das Feld im Sommer endgültig überlassen. Mit dieser Perspektive wäre der Kauf des Toptalents mehr als nur eine Reaktion auf die Verletztenmisere.

Beide sind aber erst neu in Dortmund.
Die spanischsprachigen Paco Alcacer und Achraf Hakimi könnten Balerdi den Einstieg erleichtern.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X