BVB: 5 mögliche Nachfolger von Aubameyang

BVB: 5 mögliche Nachfolger von Aubameyang

Dass Pierre-Emerick Aubameyang Borussia Dortmund verlässt, scheint beschlossene Sache zu sein. Fraglich ist wohl nur noch, wo es den Torschützenkönig (31 Saisontore) hinzieht. Gut möglich, dass sein neuer Verein Paris Saint-Germain heißt. Der französische Vizemeister, für den auch Weltmeister Julian Draxler seit Januar spielt, soll sich bereits mit Aubameyang einig sein.

Aber wer könnte Aubameyang beim BVB ersetzen? Wir haben uns umgeschaut und uns 5 Spieler herausgepickt, die in die Fußstapfen des Knipsers aus Gabun treten könnten.

Alexandre Lacazette

Die Tormaschine von Olympique Lyon (28 Treffer in 30 Saisonspielen) wird seit Wochen mit dem BVB in Verbindung gebracht. Lacazette ist ein echter Goalgetter und würde ins Beuteschema der Dortmunder passen. Nachdem der geplante Wechsel des französischen Nationalstürmers zu Atletico Madrid wegen der Transfersperre von Atletico wahrscheinlich platzt, steigen die Chancen des BVB, dass er Lacazette verpflichten kann. Allerdings würde der 26-jährige Torjäger den BVB einiges kosten. Laut Medienberichten wären mindestens € 60 Mio. fällig.

Lacazette wäre ein (teurer) Top-Transfer.

Alvaro Morata

Der spanische Nationalstürmer ist mit seiner Joker-Rolle bei Real Madrid unzufrieden und will die Königlichen verlassen. Schon in den letzten Jahren fiel der Name Morata, wenn Dortmund auf Stürmersuche war. Wird es diesmal was? Der italienischen Presse zufolge ist die Wahrscheinlichkeit nicht allzu groß, dass Morata in Dortmund landet. Der 24-Jährige sei sich demnach schon mit AC Mailand einig. Es gehe nur noch um die Ablöse.

Bei Real als Joker nicht glücklich: Alvaro Morata

Max Kruse

Bei Werder Bremen blüht der ehemalige Nationalspieler wieder auf und hat zu alter Stärke zurückgefunden. Allein in der Rückserie erzielte Max Kruse 13 Tore. Besonders interessant macht ihn seine Ausstiegsklausel in Höhe von € 15 Mio. Auch, wenn Kruse ein anderer Spielertyp als Aubameyang ist und der BVB mit ihm nicht den klassischen Mittelstürmer verpflichten würde, wäre Kruse ein Top-Transfer.

Klar ist: Kruse ist heiß begehrt und hat auch im Ausland einige Interessenten. Dass der 29-jährige Offensivspieler beim SV Werder bleibt, ist schwer vorstellbar. Kruse will international spielen.

Insgesamt schoss Kruse in der abgelaufenen Saison 15 Tore

Jean-Kevin Augustin

Mit Augustin würde der BVB in die Zukunft investieren. Denn: Der 19-jährige Stürmer von PSG ist zwar ein Riesentalent, braucht aber noch Zeit, um auf das Niveau eines Pierre-Emerick Aubameyang zu kommen. Positiv ist: Augustin wäre nicht so teuer. Weil Dortmund aber einen Spieler sucht, der Aubameyang sofort ersetzen kann, scheint ein Transfer von Augustin eher unwahrscheinlich.

Holt der BVB einen weiteren Youngster?

Mario Gomez

Bleibt er in Wolfsburg oder bleibt er nicht? Nationalspieler Mario Gomez bewahrte die Wölfe mit seinen 16 Saisontoren und dem wichtigen Treffer im Relegations-Hinspiel gegen Eintracht Braunschweig (1:0) vor dem Abstieg in das Unterhaus. Gomez ist gut drauf und wäre auch für Dortmund sicher eine Option.

Rettete Wolfsburg den Klassenerhalt: Mario Gomez

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X