Wer gewinnt das Aufsteiger-Duell an der Alten Försterei?

Wer gewinnt das Aufsteiger-Duell an der Alten Försterei?

Das Sonntagsspiel des 14. Spieltags der Fußball-Bundesliga (alle Bundesliga Wetten) garantiert Spannung pur. Wer gewinnt das Aufsteiger-Duell zwischen Union Berlin und dem 1. FC Köln? Für die Eisernen spricht die Heimstärke mit 4 Siegen, davon zuletzt 3 in Serie. Der 1. FC Köln hingegen zeigte auswärts schon 2 Mal starke Comeback-Qualitäten. Ein besonderer Fokus liegt auf der Schlussviertelstunde.

Union Berlin holte 4 der bisherigen 5 Saisonsiege auf heimischem Rasen. Besonders auffällig: Gingen die Köpenicker zuhause in Führung, wurde das Spiel auch gewonnen. Gelingt gegen die abstiegsbedrohten Gäste der nächste Heimsieg? Für einen Erfolg der Berliner winkt Quote 2.20.

Für einen Sieg des 1. FC Köln hingegen sprechen die Comeback-Qualitäten. Beim 2:1-Auswärtssieg in Freiburg sowie beim Last-Minute-Remis auf Schalke (1:1) drehten die Geißböcke jeweils einen Rückstand in Zählbares um. Wandelt Köln wie in Freiburg einen Halbzeitrückstand in einen Sieg, winken 31 € für 1 € Einsatz. Bei einer Punkteteilung nach Union-Führung zum Pausentee (wie auf Schalke) immerhin noch 13,50 €.

Die Bilanz der direkten Duelle zwischen Union Berlin und dem 1. FC Köln spricht für die Gäste. In von 5 von 8 Aufeinandertreffen waren die Geißböcke siegreich, davon 2 Mal an der Alten Försterei. Nach einer Niederlage und einem Remis unter dem neuen Trainer Markus Gisdol ist die Zeit nun reif für die Wende: Köln siegt! Quote 3.30.

Nutzt Union die Kölner Defensivsorgen?

Während bei den Eisernen besonders Stürmer Anthony Ujah (2 Saisontore) vor dem Aufeinandertreffen mit seinem ehemaligen Arbeitgeber im Fokus steht, sind die Augen bei den Rheinländern auf die Defensive gerichtet. Mit Jonas Hector (5. Gelbe Karte) und Rafael Czichos (Gelb-Rot) fehlen den Domstädtern 2 Dauerbrenner aufgrund von Sperren. Abwehrchef Czichos war bis zu seinem Platzverweis gegen Augsburg (1:1) jede mögliche Spielminute aktiv, Kapitän Hector absolvierte bislang jedes Spiel über die volle Distanz. Ist das Fehlener der Leistungsträger ein Vorteil für die Eisernen? Für einen Heimsieg und insgesamt mehr als 2,5 Tore im Spiel steht eine Quote von 3.10 zu Buche, bei mehr als 3,5 Treffern sogar die Quote 5.25.

Die Formkurven deuten darauf hin, dass die 3 Punkte in der Hauptstadt bleiben. Union gestaltete die letzten 3 Heimspiele nicht nur siegreich, sondern kassierte dabei auch keinen einzigen Gegentreffer. (Quote 4.10 für einen für Heimsieg ohne FC-Treffer). Die Kölner hingegen konnten seit dem 3. Spieltag in der Fremde nicht mehr gewinnen. Bei auf dem Papier gleichwertigen Gegnern wie dem FSV Mainz oder Fortuna Düsseldorf musste der 1.FC Köln zuletzt empfindliche Niederlagen einstecken.

Wartet noch auf seinen ersten Sieg als FC-Trainer: Markus Gisdol.

Voller Fokus auf die Schlussviertelstunde

Die Entscheidung im Spiel fällt mit großer Wahrscheinlichkeit ab der 76. Spielminute. Die Köpenicker lassen sich mit dem Toreschießen in dieser Saison gerne etwas Zeit. 6 der 16 Union-Treffer fielen in den letzten 15 Spielminuten, 4 davon im eigenen Stadion. Auch die Kölner beweisen in dieser Spielzeit Geduld. 5 ihrer 12 Saisontore erzielten die Kölner ab der 76. Spielminute, 3 Mal jubelten die Geißböcke spät auf fremdem Platz. Und am Sonntag? Wird die Schlussviertelstunde zum Torfestival? Für insgesamt mehr als 2,5 Tore in Halbzeit 2 wartet die Quote 3.75. Wenn man jetzt noch wüsste, wer gewinnt …

X