Hannover 96 - 1. FC Köln: Auf taumelnde Geißböcke warten dicke Brocken

Hannover 96 – 1. FC Köln: Auf taumelnde Geißböcke warten dicke Brocken

11 Punkte und 14 Plätze: Tabellarisch trennen Hannover und Köln nach den ersten 5 Spieltagen bereits Welten. Eigentlich der Normalfall, wenn der Aufsteiger einen Europapokal-Teilnehmer empfängt. Nur sind die Rollen am Sonntag vertauscht. Unsere Vorschau zu Hannover 96 – 1. FC Köln:

Anstoß: Sonntag, 24.09.2017 – 15:30 Uhr

Stadion: HDI Arena, Hannover

TV: Sky

Angesichts des historischen Fehlstarts – mit dem 1:3 beim FC Arsenal in der Europa League drücken sogar 6 Pleiten in 6 Pflichtspielen auf das Gemüt – gibt sich FC-Trainer Peter Stöger keinen Illusionen hin. „Selbst wenn wir einen Lauf bekommen, stecken wir bis zum Winter unten drin. Das ist ein schöner Brocken, den wir da aus dem Weg schaffen müssen“, redet der Österreicher Klartext.

Zum Vergleich: Als Hannover nach der Saison 2015/16 den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten mussten, hatte das damalige Team zumindest ein Pünktchen in den ersten 5 Partien geholt. Nach der Rückkehr in die Bundesliga entwickelte Coach André Breitenreiter die 96er vorläufig zur Überraschungsmannschaft.

Die beiden Trainer stehen sich zum Abschluss der englischen Woche übrigens zum 7. Mal gegenüber. Zu seiner Zeit beim SC Paderborn blieb Breitenreiter in 4 Partien gegen Stögers Effzeh unbesiegt. Seine erste Niederlage erlebte der 43-Jährige als Schalke-Coach beim 0:3 gegen Köln im Oktober 2015. Im Rückspiel (3:1) gelang die Revanche.

bwin Trueform

Im wegweisenden Duell mit Eintracht Frankfurt (0:1) am Mittwoch stimmte der Einsatz. Spielerisch wirkt die Geißbock-Elf erneut planlos. Also sieht das bwin Trueform-Tool kaum Anzeichen dafür, dass die 96-Serie unter Breitenreiter (10 Siege und 5 Remis seit April 2014) am Sonntag reißt.

Quoten und Wetten auf Hannover 96

Der Defensive haben einige Fans bereits den Spitznamen „Breite-Block“ verliehen. 2 Gegentreffer bedeuten den 2. besten Wert hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund. Ein Heimsieg mit exakt einem Tor Differenz bringt eine 3.60-Quote. Schon jetzt hat Martin Harnik mehr Treffer (4) auf dem Konto als in seiner vorherigen Bundesliga-Saison beim VfB Stuttgart (2). Beim jüngsten 1:1 in Freiburg erzielte der österreichische Stürmer zum 3. Mal das wichtige 1:0. Quote 5.00, wenn Harnik diesen Lauf fortsetzt.

Quoten und Wetten zum 1. FC Köln

In vielerlei Hinsicht steckt die Stöger-Elf in einer Negativspirale. Von 71 Torschüssen fand nur einer den Weg ins Tor – Neuzugang Cordoba traf beim 1:3 gegen den HSV. Im eigenen Kasten schlug es bereits 13 Mal ein. In 5 Spielen schluckten die Domstädter mehr Gegentore als in 13 Begegnungen in der Saison 2016/17. Verlieren die Gäste im Duell Hannover 96 – 1. FC Köln zum 5. Mal zu Null? Ja – Quote 3.00, Nein – 1.34.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Die letzten beiden Duelle

26. Spieltag, Saison 2015/16, Hannover 96 – 1. FC Köln 0:2 (0:1), Tore: Bittencourt (2)

9. Spieltag, Saison 2015/16, 1. FC Köln – Hannover 96 0:1 (0:1), Tor: Andreasen

Voraussichtliche Aufstellungen

Hannover: Tschauner – Korb, S. Sané, F. Hübner, Ostrzolek – Schwegler – Anton, Bakalorz – Harnik, Klaus – Füllkrug

Köln: T. Horn – Klünter, Sörensen, Jorge Meré, Heintz – Höger, Lehmann – Risse, Bittencourt – Osako – Cordoba

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X