Fortuna Düsseldorf: Darum droht den Bayern ein Punktverlust

Fortuna Düsseldorf: Darum droht den Bayern ein Punktverlust

Die Ausgangslage vor dem Duell Fortuna Düsseldorf gegen Bayern München ist klar. Alles andere als ein Sieg des Tabellenführers wäre eine Überraschung. Ein Selbstläufer wird die Partie für den FCB aber nicht. Das Funkel-Team lehrte in dieser Saison bereits einigen Top-Klubs das Fürchten. Ein Punktverlust des Rekordmeisters kann im Vorfeld nicht ausgeschlossen werden.

Bayern München hat nach dem 5:0-Erfolg über Konkurrent Borussia Dortmund im Kampf um die Meisterschaft alle Trümpfe in der eigenen Hand. Gewinnt der FCB die restlichen Partien, ist ihm der 7. Titel in Serie nicht mehr zu nehmen. Das klingt allerdings einfacher, als es ist. Bereits am kommenden Sonntag droht den Bayern bei Fortuna Düsseldorf Stolpergefahr – und zwar aus den folgenden Gründen:

Düsseldorf in guter Form und Selbstbewusst

Die Fortuna ist eine der positiven Überraschungen der diesjährigen Saison. Nach großen Startproblemen – nur 9 Punkte aus den ersten 14 Spielen – hat sich das Team von Friedhelm Funkel gefangen und steht ganz dicht vor dem vorzeitigen Klassenerhalt. Seit dem 15. Spieltag holten nur die Bayern (37 Punkte), RB Leipzig (30) und Eintracht Frankfurt (29) mehr Zähler als die Fortuna (28). Mit dem Abstiegskampf haben die Rheinländer längst nichts mehr zu tun. Durch das 3:3 im Hinspiel wissen auch die Düsseldorfer, dass sie gegen die Bayern bestehen können und werden dementsprechend selbstbewusst auftreten.

Keine Angst vor großen Namen

Wer glaubt, dass der Aufsteiger vor den Stars des Rekordmeisters in Ehrfurcht erstarrt, der irrt gewaltig. Favorisierte Gegner erlebten in dieser Saison reihenweise ihr blaues Wunder gegen die Fortuna. RB Leipzig (1:1), die TSG Hoffenheim (1:2 und 1:1), Hertha BSC (1:4 und 1:2), Borussia Dortmund (1:2), der FC Schalke (0:4), Borussia Mönchengladbach (1:3) und allen voran die Bayern selbst (3:3) ließen bereits Punkte gegen Düsseldorf liegen. Diese Resultate sollten dem Kovac-Team Warnung genug sein …

Funkel-Taktik momentan nur schwer zu knacken

Wie die Fortuna gegen die Bayern agieren wird, ist kein Geheimnis. Die Taktik von F95 ist bekannt und trotzdem nur schwer zu bespielen. Düsseldorf wird tief stehen, die eigene Hälfte kurz hinter der Mittellinie verdichten, dem Gegner den Ball überlassen und auf blitzschnelle Gegenangriffe nach Ballgewinn lauern. Disziplin, hohe Lauf- und Kampfbereitschaft sowie mannschaftliche Geschlossenheit zeichnen das Funkel-Team aus. In der Defensive mit möglichst vielen Spielern sicher stehen und im Angriff auf die wieseflinken Dodi Lukebakio und Benito Raman bauen – das klappte in dieser Saison bereits des Öfteren. An ähnlichen Herangehensweisen bissen sich die Bayern bereits gegen Augsburg (1:1), in Berlin (0:2) sowie 2 Mal gegen Freiburg (jeweils 1:1) und im Hinspiel die Zähne aus.

Dodi Lukebakio acancierte im Hinspiel mit 3 Treffern zum FCB-Schreck.

Der FCB-Schlendrian

Gegen den BVB zeigten die Bayern ihre Klasse, aber können sie sich auch gegen die Fortuna zur Höchstleistung motivieren? In der Bundesliga (alle Bundesliga Wetten) ließ der Rekordmeister in dieser Spielzeit bereits des Öfteren Punkte gegen vermeintlich kleine Teams liegen. Das hat nichts mit Qualität zu tun, sondern ist lediglich eine Sache der Einstellung, der Konzentration und der Fokussierung. Dass die Partie gegen Düsseldorf nicht die Aufmerksamkeit wie zuvor gegen Dortmund genießt, wurde unter der Woche deutlich. Gesprächsthema Nummer 1 an der Säbener Straße war die handgreifliche Auseinandersetzung zwischen Robert Lewandowski und Kingsley Coman im Donnerstagstraining. Wenn die Bayern glauben, in Düsseldorf mal eben im Vorbeigehen einen Sieg einzufahren, werden sie vom Aufsteiger dafür bestraft.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

X