BVB: Bosz-Rückkehr ein schlechtes Omen

BVB: Bosz-Rückkehr ein schlechtes Omen

Am Sonntag trifft Borussia Dortmund auf Bayer Leverkusen. Dann will der Tabellenführer in die Erfolgsspur zurückfinden. Das Duell steht ganz im Zeichen der Rückkehr von Peter Bosz, der von Juli bis Dezember 2017 die Schwarz-Gelben betreute. In der Vergangenheit hat der BVB allerdings oft schlechte Erfahrungen mit den Ex-Coaches gemacht. Von 31 Duellen mit den letzten 5 BVB-Trainern verlor die Borussia satte 18.

Vor dem erstmaligen Wiedersehen mit seinem Ex-Klub macht Bayer-Coach Peter Bosz gar kein Hehl daraus, dass ein Sieg in Dortmund für ihn etwas Besonderes wäre. Das sieht auch sein Torwart Lukas Hradecky so, der seinen Trainer gerne einen Erfolg schenken würde. Im Kicker sagte der Finne: „Wenn du entlassen wirst, ist immer einiges hängengeblieben. Das würde es extra süß machen, wenn wir in Dortmund gewinnen könnten.“

Die Chancen auf einen erstmaligen Leverkusen-Sieg in Dortmund seit 2014 stehen gar nicht schlecht. Während der BVB in der Bundesliga (alle Bundesliga Wetten) seit 3 Partien sieglos ist, gewann die Werkself die letzten 4 aufeinanderfolgenden Partien in der deutschen Eliteklasse. Das Momentum spricht für Bayer. Zudem machte die Borussia in der Vergangenheit viele negative Erfahrungen in Duellen mit Ex-Trainern.

Sehr schwache Bilanz gegen Ex-Trainer

Von den letzten 15 Übungsleitern der Borussia kam es in den vergangenen 20 Jahren mit 5 Coaches in Pflichtspielen zum Wiedersehen. Horst Köppel (1988-1991), Ottmar Hitzfeld (1991-1997), Michael Skibbe (1998-2000), Matthias Sammer (2000-2004) und Jürgen Klopp (2008-2015) – sie alle saßen schon einmal auf der BVB-Bank. Nach ihrem Engagement in Dortmund heuerten sie bei anderen Vereinen an und trafen im Laufe der Zeit auf ihren Ex-Arbeitgeber. Die Bilanz spricht mit lediglich 4 Siegen gegenüber 9 Unentschieden und 18 Niederlagen deutlich gegen die Borussia.

Die Bilanz der 5 Ex-Trainer gegen den BVB

Jürgen Klopp (1 S, 1 U): Der Meistercoach traf im Viertelfinale der Europa League 2015/16 mit dem FC Liverpool auf Dortmund. Das Hinspiel endete 1:1, im Rückspiel hatten die Reds mit 4:3 die Oberhand behalten.

Matthias Sammer (2 S): Im Anschluss an sein BVB-Engagement heuerte der heutige Dortmund-Berater in Stuttgart an. Mit dem VfB gewann er 2004/05 beide Liga-Duelle mit 2:0.

Michael Skibbe (6 S, 2 U, 1 N): Als Coach von Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt war er für den BVB nahezu unbezwingbar. Skibbe verlor nur ein Duell gegen Dortmund. Kurios ist, dass der Trainer jeden seiner 6 Siege gegen Dortmund mit exakt einem Tor Unterschied feierte.

Ottmar Hitzfeld (8 S, 6 U, 2 N): Der General traf in seiner Zeit als Bayern-Trainer 16 Mal auf seinen Ex-Klub – fast immer mit dem besseren Ende für sich. Sein wichtigster Sieg gegen den BVB war 2008 im Finale des DFB-Pokals, als sich der FCB mit 2:1 nach Verlängerung durchsetzte.

Horst Köppel (1 S, 1 N): Nach seinem Dortmund-Abschied traf der Schwabe noch 2 Mal mit einem Team auf den BVB. In der Saison 2005/06 gewann und verlor er mit Borussia Mönchengladbach jeweils mit 2:1.

Jürgen Klopp fügte als letzter Ex-Trainer dem BVB eine Niederlage zu.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X