Bayern München: Ungewohnte Punktverluste im eigenen Stadion

Bayern München: Ungewohnte Punktverluste im eigenen Stadion

Die Siegesserie von Hansi Flick ist gerissen. Bayern München verlor am 13. Spieltag daheim mit 1:2 gegen Bayer Leverkusen. Zum 3. Mal im erst 7. Heimspiel entführte eine Gastmannschaft Punkte aus der Allianz Arena. Mit bereits 2 Heimniederlagen steuert der FCB auf die schwächste Bilanz im eigenen Stadion seit der Saison 2008/09 zu.

Gut gespielt, trotzdem verloren – so lässt sich das Heimspiel des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen zusammenfassen. Nach Abpfiff standen 24:11 Torschüsse, 705:244 gespielte Pässe, 74%:26% Ballbesitz und eine Zweikampfquote von 60%:40% für den FCB zu Buche. Aber das Endergebnis nach Toren hieß 2:1 für Leverkusen. Das Resultat ist unter dem Strich zwar glücklich für die Werkself, zeigt aber auch, dass die Bayern in der Bundesliga (alle Bundesliga Wetten) daheim nicht mehr unverwundbar sind.

Auch in der Vorsaison mit schwachem Heimstart

Ganz im Gegenteil. In dieser Saison kassierte der Rekordmeister bereits 2 Heimniederlagen. Vor Leverkusen eroberte auch die TSG Hoffenheim mit einem 2:1-Sieg die Allianz Arena. Dazu kommt ein Unentschieden gegen Hertha BSC (2:2). Unterm Strich gewann der FCB lediglich 4 der bisherigen 7 Heimspiele und fuhr 13 Punkte ein. Das kommt nicht aus heiterem Himmel. Zum gleichen Zeitpunkt der letzten Spielzeit standen nach 7 Heimpartien nur 12 Zähler zu Buche. Damals kassierten die Münchner aber nur eine Pleite, leisteten sich allerdings 3 Unentschieden.

Schwächste Heimbilanz seit 11 Jahren droht

Jetzt stehen nach nur 7 Begegnungen bereits 2 Niederlagen auf dem Bayern-Konto. 2 Heimpleiten gab es in der jüngeren Vergangenheit lediglich in den Spielzeiten 2014/15 und 2010/11. Dass Bayern München in einer kompletten Saison mehr als 2 Niederlagen im eigenen Stadion kassierte, liegt bereits 11 Jahre zurück. 2008/09 kassierten die Rot-Weißen in 17 Partien daheim 3 Pleiten und musste zudem noch 2 Unentschieden hinnehmen. Am Ende gab es für die Münchner mit der Vizemeisterschaft nichts zu feiern.

Unglaubliche Müller-Serie gerissen

Die Niederlage gegen Leverkusen konnte auch Thomas Müller nicht verhindern. Und das, obwohl die FCB-Legende mit dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich seine Torlos-Serie von 1.357 Liga-Minuten beendete. Durch die 2 Treffer von Leon Bailey kam es allerdings zu einem abrupten Ende einer anderen Müller-Serie. Die Bayern verloren erstmals eine Bundesliga-Begegnung, in der der gebürtige Oberbayer einen Treffer erzielte. Zuvor gab es nach Müller-Toren 82 Siege und 5 Unentschieden.

Fügte mit 2 Toren Bayern die nächste Heimniederlage zu: Leon Bailey (l.).
X