Bundesliga: Das sagt die Hinrunden-Tabelle voraus

Bundesliga: Das sagt die Hinrunden-Tabelle voraus

In wenigen Tagen startet die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Aber was können die Fans in den letzten 17 Spielen erwarten? Anhand der Hinrunden-Tabelle lassen sich einige Voraussagen treffen. So ist die Deutsche Meisterschaft mit großer Wahrscheinlichkeit entschieden und der Abstieg des 1. FC Köln besiegelt.

17 Spieltage sind in der Bundesliga (alle Bundesliga-Wetten) absolviert. Noch sind die Hälfte aller Partien zu spielen und insgesamt 51 Punkte zu vergeben. Die Hinrunden-Tabelle macht allerdings wenig Hoffnung auf Spannung– weder im Kampf um die Meisterschaft noch um den Klassenerhalt. Laut der Statistik sind bereits viele Entscheidungen nach dem Ende der Hinrunde gefallen.

Top-Teams mit Konstanz

Der FC Bayern kann schon mal den Sekt für die 6. Deutsche Meisterschaft in Folge kaltstellen. Bei aktuell 11 Punkten Vorsprung zweifeln nur die wenigsten Fans und Experten am erneuten Titelgewinn des Rekordchampions. In Folge einer Herbstmeisterschaft ließ sich der FCB in der langen Vereinsgeschichte nur ganze 3 Mal die Meisterschale noch aus der Hand reißen.

Lediglich 6 Klubs retteten in diesem Jahrtausend die Tabellenführung nach der Hinrunde nicht ins Ziel – letztmals in der Saison 2011/12. In den vergangenen 5 Jahren gab der FCB Platz 1 nach der Winterpause nicht mehr her. Insgesamt ließen sich die  Top-4-Teams in der 2. Jahreshälfte nur selten die Butter vom Brot nehmen. Starke 82% hielten ihre Hinrunden-Position bis zum Saisonende.

Kaum Hoffnung für Köln

Der Rückstand des 1. FC Köln zum rettenden Ufer beträgt vor dem Rückrunden-Start 11 Punkte. Kaum realistisch, dass der Effzeh den Abstieg in die 2. Bundesliga noch abwenden kann. Seit dem Jahr 2000 stiegen satte 44% der Hinrunden-Letzten auch als Schlusslicht ab. Nur eine einzige Mannschaft, die nach den ersten 17 Spielen weniger als 10 Zähler auf dem Konto hatte, konnte sich retten. Das war der FC Augsburg in der Saison 2012/13.

Die 3 letzten Klubs der Hinrunden-Tabelle gehen mit dem Wissen in die Rückrunde, dass in diesem Jahrtausend 57% der Teams auch nach 34 Spieltagen das Tabellenende belegten. Ein Kuriosum gab es in der Saison 2014/15. Damals standen mit Werder Bremen, Borussia Dortmund und dem SC Freiburg 3 Vereine nach 17 Spieltagen auf den letzten 3 Plätzen, doch am Ende musste keiner dieser Klubs den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten.

Für alle Teams, die über dem Strich stehen und sich vermeintlich bereits aller Abstiegsängste entledigt haben, sollte Eintracht Frankfurt ein warnendes Beispiel sein. Die Hessen stiegen 2010/11 ab, obwohl die SGE auf Platz 7 überwinterte. Das ist in der Geschichte die beste Hinrunde-Platzierung eines späteren Absteigers. Damals hatte die Eintracht 26 Punkte auf dem Konto – genau wie dieses Mal nach Ende der Vorrunde. Ein böses Omen? Die Rückrunde wird es zeigen …

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.
X