THW Kiel, Bayern und Co. - In Deutschland bröckelt die Top-Klub Dominanz

THW Kiel, Bayern und Co. – In Deutschland bröckelt die Top-Klub Dominanz

Laaaangweilig! Viele Sportfans haben in den vergangenen Jahren beim Blick auf die Tabellen der deutschen Top-Ligen in den Mannschaftssportarten oft dasselbe Bild gesehen. Das könnte sich in diesem Jahr ändern.

Der FC Bayern München hat im Vergleich zu seinen Ansprüchen eine gruselig schlechte Fußballwoche hinter sich. Zuerst verhagelte der VfL Wolfsburg mit einem 2:2 nach 0:2-Führung den Münchnern die Gaudi auf dem Oktoberfest. Nach dem 0:3 in der Champions League bei Paris St. Germain musste Trainer Carlo Ancelotti seinen Hut nehmen. Auch Co-Trainer Willy Sagnol brachte keine schnelle Wende. Wiederrum nach 2:0-Führung trennte man sich in Berlin von der Hertha mit 2:2. Der Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund beträgt schon 5 Punkte. Die 6. Meisterschaft in Folge des Rekordmeisters in der Bundesliga steht mehr denn je als in den vergangenen 5 Jahren in Frage.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Kiel nur auf Platz 10

Was der FC Bayern im Fußball, ist der THW Kiel im deutschen Handball. Das Nonplusultra. Schon in den letzten beiden Jahren musste sie den Rhein-Neckar Löwen aus Mannheim die Eroberung der Spitze überlassen, nachdem sie in den 11 Jahren zuvor 10 Mal die Meisterschaft holten. Vor dem Top-Spiel am Samstag beim amtierenden Meister stand außerdem der schlechteste Saisonstart seit 15 Jahren zu Buche. Nach der 28:30-Niederlage steht der THW Kiel gar nur auf Platz 10 der Tabelle. Überraschender Tabellenführer ist derzeit die TSV Hannover-Burgdorf, gefolgt von den Füchsen Berlin und den Rhein-Neckar Löwen, die jeweils 2 bzw. ein Spiel weniger absolviert haben.

Bamberg patzt zum Auftakt

Fehlstart, die Dritte! Im Basketball strahlten die Brose Baskets aus Bamberg in den letzten Jahren eine zerdrückende Dominanz (7 Titel seit 2010) aus. Klar, dass sie auch in diesem Jahr der absolute Favorit sind. Am 1. Spieltag setzte es jedoch eine 73:76-Pleite im Derby bei den s.Oliver Baskets Würzburg. Über die gesamte Spielzeit können die Bamberger diese Auftaktniederlage (inkl. Playoff-Modus) natürlich kompensieren, aber die Konkurrenz dürfte zunächst Blut geleckt haben.

Einzig in der Deutschen-Eishockey-Liga (DEL) steht der Meister der vergangenen 2 Jahre, der EHC Red Bull München, ganz oben in der Tabelle. Allerdings steht die Tabellenführung auf wackeligen Füßen. Die Ice Tigers aus Nürnberg und die Eisbären Berlin befinden sich mit einem Spiel weniger in Lauerstellung. Spannung und Abwechslung garantiert!

Am 1. Spieltag konnte die Fans von Brose Bamberg ausnahmsweise mal nicht jubeln.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X