Bundesliga: Stellt Gladbach den Uralt-Heimrekord vom Bökelberg ein?

Bundesliga: Stellt Gladbach den Uralt-Heimrekord vom Bökelberg ein?

Die Saison 1983/84 schloss Borussia Mönchengladbach in der Fußball-Bundesliga in den Heimspielen ungeschlagen ab. 15 Siege und 2 Remis am altehrwürdigen Bökelberg waren der Grundstein für Platz 3 in der Abschlusstabelle. Am Samstag kann die Borussia diese uralte Bestmarke einstellen – mit einem Heimerfolg gegen den FC Augsburg. (Alle Wetten zu Gladbach gegen Augsburg)

Mit einem weiteren Dreier gegen die bayerischen Schwaben kann Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach am Samstag den fast 35 Jahre alten Rekord von 12 Heimsiegen in Serie egalisieren. Das wäre ein weiterer Meilenstein in einer starken Saison für den 5-maligen Deutschen Meister.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Gladbachs Rekord-Saison 1983/84 ist mehr als nur Nostalgie

In der Spielzeit 1983/84 sieht man die Gladbacher zum vorerst letzten Mal um den deutschen Meistertitel mitspielen. 54 Heim-Tore gelingen Frank Mill, Uwe Rahn, Lothar Matthäus und Co. in dieser Saison. 81-mal netzen die Gladbacher insgesamt ein. Das ist sogar eine bessere Bilanz als sie der spätere Meister VfB Stuttgart (79) vorweisen kann.

1984: Patzer gegen Frankfurt kostete wohl die Meisterschaft

Zwischen dem 24. August 1983 und dem 24. März 1984 war der Bökelberg damals für jeden Bundesliga-Gegner eine uneinnehmbare Festung. Eintracht Braunschweig (6:2) und Bayern München (3:0) gerieten in Gladbach böse unter die Räder. Erst ein 1:1 gegen Eintracht Frankfurt beendete am 7. April 1984 die vereinsinterne Rekordserie – und kostete der Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes mutmaßlich die Meisterschaft.

Vor den Heimrekord haben die Götter den FC Augsburg gesetzt…

Von der Tabellenführung sind die Spieler von Coach Dieter Hecking (54) heute bereits 9 Punkte entfernt. Dennoch lockt die Aussicht, in der 9. Partie vor heimischem Publikum ungeschlagen zu bleiben. Saisonübergreifend im 12. Heimspiel in Folge hätte man den Uralt-Rekord vom Bökelberg eingestellt.

Augenfällig ist die defensive Stabilität im Borussia-Park. Im eigenen Stadion kassierte die rheinische Borussia nur 3 Gegentreffer. In den letzten beiden Heimspielen blieb man ohne Gegentor. Dieter Hecking will dem Rekord allerdings nicht zu viel Bedeutung beimessen: „Mit der gleichen Mentalität wie in Leverkusen sind wir nur schwer zu schlagen, aber wir sind nach wie vor in der Findungsphase.“ Zudem hat der FC Augsburg den Ruf, so eine Art Angstgegner der Gladbacher zu sein. Der FCA verlor nur eines der letzten 6 Duelle gegen die Fohlen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Am architektonisch eigenwilligen Bökelberg blieb Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga-Saison 1983/84 ungeschlagen.
X