Bundesliga-Prognose: Hertha rettet Platz 3, Wölfe & Mainz out

Bundesliga-Prognose: Hertha rettet Platz 3, Wölfe & Mainz out

Die Bundesliga macht Pause. Wir haben die Zeit genützt und die restlichen Spieltage durchgetippt. Teil 2: Der Kampf um Meisterschale und Europapokalplätze …

Am Montag haben wir in Teil 1 unserer Prognose bereits den Abstiegskampf durchgetippt. Heute sind die Top 8 der Bundesliga-Tabelle dran. Der FC Bayern holt den Titel – auch wenn er zwischendurch noch ein wenig zittern muss. Schalke verpasst die Champions League. Wolfsburg rettet mit Platz 7 die Qualifikation für die Europa League – es sei denn, Werder Bremen gewinnt den DFB-Pokal.

Das Ergebnis:
1. FC Bayern 86 Pkt.
2. Borussia Dortmund 81 Pkt.
3. Hertha BSC 57 Pkt.
4. Borussia Mönchengladbach 56 Pkt.
5. Schalke 04 53 Pkt.
6. Bayer Leverkusen 51 Pkt.
7. VfL Wolfsburg 50 Pkt.
8. FSV Mainz 50 Pkt.

Unsere Prognose im Detail

dardai_co_bundesliga
Jubel in der Hauptstadt über Rang 3 in der Bundesliga-Endabrechnung!

FC Bayern: Der Rekordmeister hat aktuell 5 Punkte Vorsprung auf Dortmund – und am Ende ebenfalls. Alles easy-cheesy also beim FCB? Nicht ganz! 2 Remis hintereinander (gegen Hertha und Gladbach, jeweils 1:1) sorgen dafür, dass der BVB Platz 1 plötzlich ziemlich nahe kommt … Meister-Quote FC Bayern: 1.03
Dortmund: Dortmund bleibt hartnäckig oben dran. Ein 2:2 bei Eintracht Frankfurt (unmittelbar nach dem Halbfinale in der Europa League) beendet aber die leisen Titelhoffnungen der BVB-Fans. Meister-Quote Dortmund: 10.00
Hertha BSC: Siege gegen die Abstiegs-Kandidaten Hannover und Darmstadt, sowie ein Achtungserfolg gegen die Bayern (1:1) reichen der Alten Dame aus Berlin, um den Champions League-Platz bis zum Ende zu verteidigen. Hertha in den Top 4 – Quote 1.57
Gladbach: Die Borussia verliert in den 7 noch ausstehenden Partien nur einmal (1:2-Umfaller gegen Ingolstadt) und schafft es so auf den CL-Quali-Platz. Nach dem miserablen Saison-Start mit 5 Pleiten am Stück ein Happy End am Niederrhein! Gladbach in den Top 4 – Quote 2.50
Schalke: Wer in Hannover ausrutscht, der hat die Königsklasse nicht verdient. Für Königsblau schaut nach dem 34. Spieltag „nur“ Rang 5 heraus. Das ist aber auch der Hammer-Auslosung im Finish (FC Bayern, BVB, Leverkusen) geschuldet. Schalke in den Top 4 – Quote 2.75
Leverkusen: Die Werks-Elf spielt in der kommenden Saison international – allerdings in der Europa League. Da kann auch ein 2:0-Derbysieg gegen Köln die Enttäuschung nicht wettmachen. Leverkusen in den Top 4 – Quote 2.00
Wolfsburg: Der vor der Saison als Bayern-Jäger Nummer 1 bezeichnete VfL liegt in der Endabrechnung ganze 36 Punkte hinter dem alten und neuen Meister. Trotz der guten 12 Punkte aus den letzten 7 Spielen (3-3-1) ist klar, dass in Wolfsburg im Sommer einiges verändert werden muss. Wolfsburg in den Top 4 – Quote 6.50
Mainz: Knapp vorbei ist auch daneben. Christian Heidel kann sich nicht mit einer erneuten Europapokal-Teilnahme von seinem Lebenswerk verabschieden. Schuld daran ist, dass der FSV im Finish die Unentschieden für sich entdeckt (1:1 gegen Köln, 0:0 gegen Stuttgart, 0:0 gegen die Hertha) – und so ein wenig an Boden verliert. Mainz in den Top 4 – Quote 7.00

Was glaubst du, wie die Saison ausgeht? Bei bwin findest du alle Wetten zur Bundesliga!

X