Bundesliga: Das sind die torgefährlichsten Abwehrspieler

Bundesliga: Das sind die torgefährlichsten Abwehrspieler

Es gibt sie – die Abwehrspieler mit eingebautem Torriecher. In dieser Saison schickt sich ein Verteidiger eines Aufsteigers an, die imaginäre Torjägerkanone für den torgefährlichsten Abwehrspieler einzuheimsen. Er hat auch nach wie vor die Chance der beste Schütze dieses Jahrhunderts zu werden.

bwin_torabwehr_2

Aytac Sulu hat nicht nur schon 7 Tore für Aufsteiger Darmstadt 98 erzielt, sondern seine Treffer waren ziemlich oft von besonderer Wichtigkeit. So wichtig, dass er es sogar unter die Top 10 der wertvollsten Torschützen in dieser Saison schafft. Das ist nicht mal einem Mittelfeldspieler gelungen.

Der unangefochtene König unter den torgefährlichsten Abwehspielern in diesem Jahrhundert ist Naldo vom VfL Wolfsburg. 38 Mal brachte er das Leder im gegenerischen Kasten unter. Dabei behilflich ist dem Brasilianer sein strammer rechter Fuß, mit dem er schon den einen oder anderen Freistoß ins Netz gehämmert hat. Nur in dieser Saison ist dem ehemaligen Bremer das Glück nicht hold. 0 Tore stehen auf seinem Konto. Es wäre die erste Saison des 33-Jährigen in der Bundesliga ohne Tor. Noch bleiben ihm 4 Spiele.

In der Rangliste folgen ihm mit einigem Abstand Alexander Madlung und Daniel van Buyten. Beide stachen in den meisten Fällen nach Ecken mit ihrer Körpergröße und wuchteten den Ball mit dem Schädel ins Netz.

Geht man nach den Minuten für einen Torerfolg, so ergibt sich ein anderes Bild. Dort steht der Belgier und ehemalige Gladbach-Verteidiger Joris van Hout an erster Stelle (337 Minuten pro Tor). Ihm folgen Christian Rahn, der zugegebenermaßen des Öfteren auf der linken Seite auch offensiv agiert hat, mit 529 Minuten pro Tor. Dahinter kommt das Pfälzer Urgstein Harry Koch, der die Mehrzahl (11) seiner insgesamt 17 Bundesligatore im neuen Jahrhundert erzielte und alle 534 Minuten erfolgreich war.

Wie erwähnt, kann Aytac Sulu noch den Rekord als torgefährlichster Abwehrspieler in einer Saison seit der Spielzeit 2000/01 überbieten. Dazu nötig wären noch 2 Tore in den letzten 4 Spielen des SVD. Mit einem Tor hätte er den Rekord des Gladbachers Roel Brouwers aus der Saison 2009/10 eingestellt.

Aytac Sulu erzielt am Samstag ein Tor gegen Köln – Quote 5.50. Vielleicht trifft aber auch Naldo im Spiel seiner Wolfsburger gegen Augsburg ins Tor – Quote 4.00. Letztendlich darf man allerdings auch nicht vergessen, dass der Wolfsburger mit seinem Doppelpack in der Champions League gegen Manchester United (3:2) maßgeblichen Anteil am Weiterkommen der Wölfe in der Königsklasse hatte.

X