Bundesliga: BVB ist auch „Meister“ der Top-5-Duelle

Bundesliga: BVB ist auch „Meister“ der Top-5-Duelle

Die direkten Duelle im Spitzenkampf – sie bringen zwar auch „nur“ 3 Punkte, aber sie sagen viel über die Qualität eines Tabellenführers aus. Borussia Dortmund hatte auf dem Weg zu früheren Meisterschaften oft, aber nicht immer eine Top-Bilanz gegen die in der Tabelle nachfolgenden 4 Teams. In dieser Saison zeigt sich ein ganz anderes Bild.

Für Borussia Dortmund beginnt die Saison am 26. August 2018 quasi mit einem Schlüsselspiel. Beim 4. der Tabelle aus dem Vorjahr weiß man eines schon vor der Partie gegen RB Leipzig: Will man zurück in die Spitzengruppe, muss man RBL schlagen. Mit einem 4:1-Erfolg setzt sich die Mannschaft des neuen Trainers Lucien Favre (61) am Ende direkt an die Tabellenspitze.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Dortmund liefert bis zum 19. Spieltag mit 48 Punkten nicht nur die beste Leistung seiner Vereinsgeschichte. In den Spielen gegen die Top 5 zeigen sich die Schwarzgelben souverän.

Dortmund mit maximaler Ausbeute in den Top-5-Duellen

Die Borussia gewinnt einschließlich des Rückspiels gegen den 4. aus Leipzig (1:0) alle 5 Spiele gegen eine Mannschaft aus den Top 5 der Tabelle. Eintracht Frankfurt bezwingt man mit 3:1, Gladbach schlägt die Favre-Elf am letzten Spieltag der Hinrunde mit 2:1. Absoluter Höhepunkt einer grandiosen Serie ist zuvor das 3:2 gegen Titelverteidiger FC Bayern München am 10. Novmber 2018.

Dass der BVB von der 6. Meisterschaft in der Bundesliga träumen darf, ist sicher auch dieser Top-Bilanz geschuldet.

Denn: Kein anderes Team aus der Top 5 der Tabelle kommt auf diesen Punkteschnitt in den direkten Duellen. Der Tabellenzweite FC Bayern München ist in der von SPORT BILD (aktuelle Ausgabe) präsentierten Tabelle der Top 5 sogar nur auf Rang 3. Die Münchner verloren zu Hause gegen Gladbach (0:3) und in Dortmund. Dafür blieben sie am 17. Spieltag in Frankfurt (3:0) und zuvor gegen Leipzig (1:0) auf der Verfolgungsjagd.

Frankfurt und Leipzig: Schwach in Spitzenspielen!

Borussia Mönchengladbach hat 4-mal gegen die Mannschaften der Top 5 gespielt und dabei 6 Punkte geholt. Neben Eintracht Frankfurt (3:1) gewannen die Fohlen auch bei den Bayern. Sie unterlagen aber in Dortmund und Leipzig (0:2). Die Roten Bullen kommen – wie der BVB – ebenfalls auf 5 Top-Duelle. Aus diesen Partien holte die Mannschaft von RBL-Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick (60) allerdings nur 4 Punkte.

Schlechtestes Top-5-Team im direkten Vergleich: Eintracht Frankfurt. Die Hessen konnten in den Spielen gegen BVB, Bayern und Co. nur einen einzigen Punkt ergattern – beim 1:1 vor heimischer Kulisse gegen RB Leipzig. Immerhin: Die 1:3-Pleiten in Dortmund und Mönchengladbach veranlassten Eintracht-Coach Adi Hütter (48) zur erfolgreichen System-Umstellung von Vierer- auf Dreierkette. Danach blieb Frankfurt in der Liga (Alle Bundesliga-Wetten) 7-mal ungeschlagen.

Borussia Dortmund: Auch 2011/2012 meisterlich in den direkten Duellen

Und Borussia Dortmund? Die makellose Bilanz in den Duellen gegen die 4 übrigen Top-Teams ist ein weiteres Indiz für den BVB als kommenden Meister. Blicken wir auf die Ausbeute gegen die 4 nachfolgenden Klubs in der letzten Dortmunder Meister-Saison 2011/2012. Damals blieb der Titelverteidiger aus Westfalen in den 8 Spielen gegen den FC Bayern, Schalke 04 (2 Revier-Derbysiege) und die rheinischen Klubs Gladbach und Leverkusen ohne Niederlage – bei nur 2 Remis in Leverkusen und im Borussia-Park. Ein gutes Omen …

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Wie sich die Bilder gleichen: In der Meistersaison 2011/2012 hatte Borussia Dortmund in 6 von 8 Spielen gegen Klubs aus der Top 5 der Tabelle Grund zum Jubeln. Auch nach dem legendären 1:0 gegen den FC Bayern München am 11. April 2012.
X