Borussia Mönchengladbach - BVB: Dortmund auf der Suche nach defensiver Stabilität

Borussia Mönchengladbach – BVB: Dortmund auf der Suche nach defensiver Stabilität

Erling Haaland ist die Lebensversicherung von Borussia Dortmund. Der norwegische Angreifer hat in 5 Bundesliga-Spielen (alle Bundesliga-Wetten) in dieser Saison bereits 7 Mal genetzt. Insgesamt kommt der BVB auf 17 Treffer zum Saisonstart. Und diese Anzahl war auch bitter nötig, denn mit 11 Gegentreffern musste Neu-Keeper Gregor Kobel extrem oft hinter sich greifen. An dem Schweizer Schlussmann liegt es wahrlich nicht. Er machte seine Sache gut und trotzdem dürfen die Schwarz-Gelben in Zukunft nicht so viele Tore kassieren. Am besten schon im Borussen-Duell am Samstag. Unsere Wett-Vorschau zu Borussia Mönchengladbach – BVB:

Anstoß: Samstag, 25.09.2021 – 18:30 Uhr

Stadion: Borussia-Park, Mönchengladbach

TV: Sky

Nach 5 Spieltagen rangiert Borussia Dortmund mit 12 Punkten auf einem ordentlichen 3. Tabellenplatz. Spitzenreiter und Serienmeister Bayern München hat lediglich einen Punkt mehr auf dem Konto. Es scheint so, als wäre in der Ruhrmetropole alles in bester Lage und trotzdem liegt ein Hauch Düsternis über dem BVB-Trainingsgelände in Brackel. Es geistern Fragen wie „Was machen wir eigentlich, wenn Erling Haaland mal verletzt ist?“ oder „Was passiert, wenn Haaland in einer Krise steckt?“ durch die Gegend. Berechtigter Einwand. Denn der BVB musste in 4 von 7 Siegesfällen 3 oder mehr Tore erzielen, damit er das Spiel gewinnt. Heißt im Umkehrschluss: Dortmund kassiert zu viele Gegentore. 15 Mal musste BVB-Keeper Gregor Kobel den Ball in 8 Pflichtspielen aus dem eigenen Netz holen. 11 dieser 15 Gegentreffer kassierte Schwarz-Gelb in der Bundesliga. Nur Hertha BSC, der VfB Stuttgart (je 12) und die beiden Aufsteiger VfL Bochum und SpVgg Greuther Fürth (je 13) mussten mehr Einschläge hinnehmen. „Ich will nicht von Schießbude sprechen, aber es sind definitiv viel zu viele Gegentreffer. Das kann auf Dauer in einer Saison nicht gutgehen“, sagte Sky-Experte Lothar Matthäus zur Dortmund Defensivkrise.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Und Lieblingsgegner Borussia Mönchengladbach ist am Samstag ein perfekter Gegner, um die defensive Stabilität zu finden. Die Fohlen stecken nämlich selbst in einer handfesten Krise. Gerade einmal 4 Punkte sammelte der Ex-Klub von BVB-Coach Marco Rose in den ersten 5 Spielen, traf selbst nur 5 Mal. Zudem gewann Dortmund 13 der jüngsten 14 Partien gegen die Elf vom Niederrhein.

Borussia Mönchengladbach – BVB Wetten

Ein weiterer Faktor: 4 der letzten 7 Borussen-Duelle entschied der BVB ohne Gegentor für sich. Quote 4.00, wenn dies auch am Samstag der Fall ist.

Den Torhunger wollen die Kicker aus Dortmund natürlich trotzdem nicht verlieren. Schießt der BVB zum 6. Mal in dieser Saison mindestens 3 Tore, winkt Quote 2.50.

Viele Tore vorne, viele Gegentreffer hinten – die Borussia aus dem Pott ist das Bespaßungsunternehmen der Bundesliga. 28 Mal schepperte es in den 5 Partien der Dortmunder. Mindestens 4 Treffer im Borussen-Duell am Samstag bringen Quote 1.95.

Besonders in Durchgang 1 schepperte es häufig. 15 der 28 Tore fielen vor dem Pausenpfiff. Für mehr Treffer in Halbzeit 1 als in Halbzeit 2 gibt es Quote 3.10.

Die besten Wetten zum Spiel

Die letzten beiden Duelle

Saison 2020/21, Viertelfinale, DFB-Pokal: Borussia Mönchengladbach – BVB 0:1 (0:0), Tor: Sancho

Saison 2020/21, 18. Spieltag, Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – BVB 4:2 (2:2), Tore: Elvedi (2), Bensebaini, Thuram – Haaland (2)

Die voraussichtlichen Aufstellungen

BMG: Sommer – Beyer, Ginter, Elvedi, Scally – Zakaria, Neuhaus – Herrmann, Stindl, Netz – Embolo

BVB: Kobel – Meunier, Hummels, Akanji, Guerreiro – Bellingham, Witsel, Dahoud – Reus, Haaland, Hazard

Schreibe einen Kommentar

X