Borussia Dortmund – die ewige Nummer 2

Borussia Dortmund – die ewige Nummer 2

Borussia Dortmund hat am 32. Spieltag etwas historisches geschafft. Durch den 5:1-Sieg über den VfL Wolfsburg schob sich der BVB in der ewigen Tabelle der Bundesliga auf Platz 2. Auch in diesem Ranking ist nun auf einem Blick sichtbar, wer die beiden besten und erfolgreichsten Vereine in Deutschland sind.

Eindrucksvoll hat Borussia Dortmund den VfL Wolfsburg aus dem Stadion geschossen. Mit 5:1 war der VW-Klub am Ende noch gut bedient, das Ergebnis hätte auch deutlich höher ausfallen können. Einzig Wölfe-Keeper Diego Benaglio verhinderte ein Debakel.

Durch den Sieg ist der BVB nun auf Platz 2 der ewigen Bundesliga-Tabelle. Mit nun 2.229 Punkten zogen die Westfalen an Werder Bremen vorbei. Die Hanseaten haben allerdings im Montagsspiel die Chance, sich den Platz zurückzuerobern.

1.660 Spiele hat Dortmund bislang in der Bundesliga absolviert. Die Bilanz: 728 Siege, 426 Unentschieden und 506 Niederlagen. Das Torverhältnis ist mit 2.913 zu 2.352 deutlich positiv. Im Schnitt holte der BVB also in seiner bisherigen Bundesligazeit 1,34 Punkte pro Spiel.

Primus ist natürlich Rekordmeister und BVB-Dauerkonkurrent FC Bayern München. Der FCB führt das Ranking mit einem gewaltigen Vorsprung an. Mit 2.884 Punkten thronen die Bayern mit satten 655 Zählern Vorsprung auf Platz 1. Ein Blick auf die ewige Tabelle macht sofort sichtbar, wie sehr Bayern München den deutschen Fußball dominiert.

Die Top 5 der ewigen Bundesliga-Tabelle:

  1. FC Bayern München 2.884 Punkte (1.016 Siege, 389 Remis, 331 Niederlagen)
  2.  Borussia Dortmund 2.229 Punkte (728, 426, 506)
  3. SV Werder Bremen 2.228 Punkte (746, 439, 576)
  4. Hamburger SV 2.198 Punkte (727, 480, 589)
  5. VfB Stuttgart 2.141 Punkte (718, 421, 588)
hummels
Genug von 2. Plätzen? Mats Hummels will zum FC Bayern wechseln.

Wieder einmal muss der BVB dem FC Bayern den Vortritt lassen – und daran ist in absehbarer Zeit aufgrund des großen Vorsprungs des Rekordmeisters auch nicht dran zu rütteln.

Borussia Dortmund zog in der jüngeren Vergangenheit häufig den Kürzeren gegen den FC Bayern. Seit der Saison 2012 ist der BVB an 2. Plätze gewöhnt:

Saison 2012/13: Vizemeister

Saison 2012/13: Niederlage im Finale der Champions League

Saison 2013/14: Vizemeister

Saison 2013/14: Niederlage im Finale des DFB-Pokals

Saison 2014/15: Niederlage im Finale des DFB-Pokals

Auch in dieser Spielzeit bahnt sich für den BVB die Vizemeisterschaft an. Im DFB-Pokal treffen die Schwarz-Gelben im Endspiel wieder auf den FC Bayern. Läuft alles gegen die Borussia, stehen am Saisonende wieder 2 weitere 2. Plätze. Und bekanntlich heißt es ja:  Der 2. Platz ist der 1. Verlierer.

X