Bor. M´gladbach – Werder Bremen: Vorschau, Quoten & Wetten

Bor. M´gladbach – Werder Bremen: Vorschau, Quoten & Wetten

Champions-League-Versager gegen Abstiegskandidat – unter diesem Motto steht das bwin Topspiel am kommenden Samstag (18:30 Uhr) zwischen Borussia Mönchenglabdach und Werder Bremen. Während die Borussen nach der Klatsche bei Manchester City auf Wiedergutmachung aus sind, kämpft Werder um die ersten Punkte und Trainer Viktor Skripnik um seinen Job.

Das Duell Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen hat eine lange Geschichte. In Liga (94) und Pokal (6) trafen beide bereits 100 Mal aufeinander. Mit 40 Siegen ist Werder Bremen gegenüber der Borussia (38) leicht im Vorteil. Letztmals duellierten sich beide am 20. Spieltag der Vorsaison Anfang Februar. Beim 5:1 ließen die Fohlen den Norddeutschen keine Chance.

Wunden lecken nach Niederlagen

Eigentlich war die Borussia mit dem 2:1-Sieg über Leverkusen gut in die Saison gestartet. Die Pleiten in Freiburg (1:3) und bei Manchester City (0:4) haben diesen Eindruck allerdings revidiert. Mit Bremen kommt nun allerdings eine Art moderner Lieblingsgegner der Fohlen in den Borussia-Park. Von den vergangenen 7 Bundesliga-Duellen verlor Gladbach nur eins. Seit der Eröffnung des Borussia-Parks (2004) setzte es in 11 Aufeinandertreffen für die Gastgeber nur eine einzige Niederlage. Gladbach gewinnt! Quote 1.48

vestergaard
Jannik Vestergaard wechselte im Sommer aus Bremen nach Gladbach.

Den höchsten Heimsieg gegen Werder feierte Gladbach im November 2011. 5:0 hieß es am Ende. Allgemein traf die Borussia gegen Bremen in der Vergangenheit fast nach Belieben. In den jüngsten 5 Punktspielen in Mönchengladbach kassierte Werder stolze 19 Gegentore. Gladbach erzielt 3 oder mehr Tore! Quote 2.35

Trainer André Schubert muss neben Patrick Herrmann nur auf die beiden Langzeitverletzten Alvaro Dominguez und Josip Drmic verzichten. Nach dem Spiel bei Manchester City wird Schubert wohl wieder einige Änderungen vornehmen.

Kampf gegen den Fehlstart

3 Pflichtspiele, 3 Niederlagen. 1:2 im Pokal bei Drittligist Lotte, 0:6 gegen Bayern München und zuletzt 1:2 gegen Augsburg – der Saisonstart bei Werder Bremen hätte schlimmer nicht ausfallen können. Gegen Gladbach muss unbedingt gepunktet werden, um nicht frühzeitig die Fans zu vergraulen und den Platz am Tabellenende langfristig zu reservieren. Bremen verliert nicht! Quote 2.60

Letztmals startete Werder 1998 mit 3 Liga-Niederlagen in eine Saison. Das will das Team vermeiden, auch um Trainer Viktor Skripnik aus der Schusslinie zu nehmen. Der Ukrainer steht bereits heftig in der Kritik und gilt bei den Buchmachern als Top-Kandidat für die erste Entlassung der Saison.

Verzichten muss Werder auf Luca Caldirola, Santiago Garcia, Philipp Bargfrede, Claudio Pizarro, Finn Bartels, Justin Eilers und Max Kruse – Qualität, die den Norddeutschen auf dem Platz fehlt. Hoffnung macht den Hanseaten der Auftritt im DFB-Pokal in Gladbach in der Vorsaison. Auch damals reisten die Grün-Weißen als klare Außenseiter an den Niederrhein, gewannen allerdings überraschend mit 4:3. Bremen gewinnt! Quote 6.00

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Gladbach: Sommer – Elvedi, A. Christensen, Jantschke – Strobl, Kramer – Traoré, Wendt – Stindl – Hazard, Raffael

Werder:  Wiedwald – Gebre Selassie, L. Sané, Moisander, Ro. Bauer – Fritz, Grillitsch – S. Yatabaré, Junuzovic, Gnabry – Johannsson

X