Bester BVB-Saisonstart: Bosz pflügt durch die Liga

Bester BVB-Saisonstart: Bosz pflügt durch die Liga

Die ersten 7 Spieltage der Bundesliga sind absolviert – das erste Fünftel der Saison. Diese Marke lädt traditionell zu einem Zwischenfazit ein. Während andernorts schon gewaltig Druck auf den Kesseln ist, grüßt Borussia Dortmund ungeschlagen von der Tabellenspitze. Doch der beste Saisonstart der Vereinsgeschichte ist noch mit Vorsicht zu genießen.

Beim Auswärtsspiel in Augsburg geriet der BVB am Samstag erstmals in dieser Bundesliga-Spielzeit ins Wanken, doch er fiel nicht. Mit dem 2:1-Erfolg bei den Fuggerstädtern traten die Schwarzgelben den Beweis an, auch dreckige Siege einfahren zu können. Der neue Trainer Peter Bosz pulverisiert somit auch weiterhin immer neue Rekorde.

Nur König Otto startete besser als Bosz

Mit 19 Punkten und einer Tordifferenz von +19 startete der BVB so gut wie noch nie. Keine Selbstverständlichkeit, wenn man bedenkt, dass die Dortmunder mit Bosz einen neuen Mann an der Seitenlinie haben. Nur ein Coach legte in der Geschichte der Bundesliga einen besseren Saisonstart nach Amtsübernahme hin: Otto Rehagel 1995 mit dem FC Bayern München (21 Punkte, +13 Tore). Zur Meisterschaft reichte es für König Otto damals allerdings trotzdem nicht. Er musste noch vor Saisonende seine Koffer packen.

Die starke Auftakt-Ausbeute macht Bosz zum erfolgreichsten Ausländer – noch vor Pep Guardiola. Der Spanier holte wie der Niederländer 19 Punkte nachdem er 2013 auf der Bayern-Bank platznahm,. Allerdings hatte er eine schlechtere Tordifferenz (+ 12 Tore). Neben Guardiola und Bosz starteten nur Klaus Toppmöller (Eintracht Frankfurt, 1993) und Ottmar Hitzfeld (Bayern München, 1998) mit dieser Punktzahl in ihr Amt und die Saison.

Ein guter Start ist keine Meister-Garantie

In der Bundesliga-Historie waren überhaupt erst 5 Mannschaften nach den ersten 7 Partien besser als der BVB in dieser Spielzeit. Bayern München holte 3 Mal die volle Punktzahl, Mainz 05 und der 1. FC Kaiserslautern je einmal. Zur Meisterschaft reichte es jedoch nur für den FCB – und das auch nur 2 Mal. Mindestens 19 Zähler fuhren 11 Teams im ersten Saison-Fünftel ein, davon wurden lediglich 5 später Meister. Noch sollten die Schwarzgelben also etwas auf die Euphorie-Bremse treten.

Das richtungsweisende 8. Spiel

Nach der anstehenden Länderspielpause wird es für Borussia Dortmund im bwin Topspiel gegen RB Leipzig richtig ernst. Gewinnen die Borussen auch das 8. Spiel, stünden 22 Punkte für sie zu Buche. Dies wäre der drittbeste Saisonstart aller Zeiten in der Bundesliga. Einen Punkteschnitt, wie ihn der BVB gegen die Rasenballsportler aufstellen könnte, erreichte bisher nur der FC Bayern. Die Münchner wurden anschließend immer Meister. Mit einem Sieg gegen den Vizemeister im Topspiel des 8. Spieltags dürften die Schwarzgelben also anfangen von der Schale zu träumen.

21:2 Tore! Nur der FC Bayern hatte 2011 und 2015 eine bessere Tordifferenz nach 7 Spielen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

X