Bender-Zwillinge vereint: Das nächste Brüderpaar beim gleichen Klub

Bender-Zwillinge vereint: Das nächste Brüderpaar beim gleichen Klub

Sven Bender spielt nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zu Bayer 04 Leverkusen ab sofort zusammen mit seinem Zwillingsbruder Lars, der schon seit 2009 bei der Werkself am Ball ist. Die Beiden sind aber längst nicht das erste Brüderpaar, das beim gleichen Klub aktiv ist. Wir haben uns einige der prominentesten deutschen Brüderpaare aus Deutschland herausgepickt, die früher gemeinsam kickten.

Uwe und Dieter Seeler

Letztes Jahr wurde er 80: Uwe Seeler

Von 1955 bis 1966 waren die Seeler-Brüder Uwe und Dieter zusammen für den Hamburger SV am Ball. Während die Hamburger Vereinslegende Uwe Seeler in 239 Bundesligaspielen beeindruckende 137 Tore erzielte und 36 Treffer vorbereitete, kam Dieter nur auf 28 Einsätze in der 1. Bundesliga (2 Tore, eine Vorlage).

Noch heute ist Uwe Seeler eng mit dem HSV verbunden, besucht nahezu jedes Spiel. Sein Bruder Dieter verstarb bereits 1979 im Alter von 47 Jahren.

Erwin und Helmut Kremers

Helmut Kremers (links) zusammen mit Uwe Seeler (Mitte) und Erwin Kremers

Die Kremers-Zwillinge machten sich vor allem beim FC Schalke 04 einen Namen. Von 1971 bis 1979 spielten die Beiden für die Königsblauen. Aber nicht nur in Gelsenkirchen waren Erwin und Helmut gemeinsam aktiv. Vom Nachwuchsbereich an trennten sich ihre Wege nie. Die Karriere begann bei Borussia Mönchengladbach (1967), ging 2 Jahre später bei den Offenbacher Kickers weiter und wurde dann bei Schalke fortgesetzt.

Einziger Unterschied: Linksaußen Erwin beendete seine Laufbahn 1979. Helmut zog es 1980 noch zu Rot-Weiss Essen und ein Jahr später für eine Saison zum kanadischen Klub Calgary Boomers.

Klaus und Thomas Allofs

Der frühere Goalgetter Klaus Allofs war bis Dezember 2016 Manager beim VfL Wolfsburg. Aktuell ist er vereinslos.

Die Allofs-Brüder spielten ebenfalls bei mehreren Klubs zusammen. Sowohl bei Fortuna Düsseldorf (1978 bis 1981) und beim 1. FC Köln in der Saison 1986/87 waren Klaus und Thomas vereint. Während die Karriere von Klaus Allofs dann in Frankreich bei Olympique Marseille und Girondins Bordeaux weiterging, blieb Thomas noch bis 1989 beim Effzeh.

Danach wechselte aber auch er nach Frankreich zu Racing Straßburg. Seine Laufbahn beendete er dann bei der Fortuna. Die letzte Station von Klaus Allofs war der SV Werder Bremen. Dort arbeitete er dann auch später über 13 Jahre als Sportlicher Leiter (1999 bis 2012).

Karl-Heinz und Michael Rummenigge

Die Rummenigge-Brüder im Einsatz für die Traditionsmannschaft des FC Bayern: Vorne Karl-Heinz, hinten Michael

Von 1981 bis 1984 wirbelten Karl-Heinz und Michael Rummenigge für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Der deutlich erfolgreichere Spieler der beiden Brüder war Karl-Heinz. Der heutige Vorstandsvorsitzende des FCB erzielte in 310 Bundesliga-Partien bemerkenswerte 162 Tore. Außerdem steuerte er 30 Vorlagen bei. In der Nationalmannschaft waren es 42 Treffer in 93 Begegnungen.

Zu den größten Erfolgen von Karl-Heinz Rummenigge zählen der Europapokal der Landesmeister (2 Mal), die 2-malige Wahl zu Europas Fußballer des Jahres und selbstverständlich der EM-Titel 1980.

Niko und Robert Kovac

Niko (links) und Robert Kovac arbeiten auch heute noch zusammen.

Die Kroaten Niko und Robert Kovac gingen lange gemeinsame Wege. Schon von 1996 bis 1999 spielten sie für den gleichen Verein. Nach 3 Jahren bei Bayer 04 Leverkusen entschloss sich aber Niko für einen Wechsel zum Hamburger SV. Dort blieb er 2 Spielzeiten, ehe er zusammen mit Robert zum FC Bayern München ging. Bei den Münchnern standen Niko und Robert dann noch einmal 2 Jahre zusammen auf dem Platz.

Auch heute arbeitet das Brüderpaar noch zusammen. Die Beiden bilden das Trainerteam des Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Niko ist Cheftrainer, Robert sein Assistent.

Hamit und Halil Altintop

In der letzten Saison spielten Halil (links im Augsburg-Trikot) und Hamit (rechts im Darmstadt-Jersey) noch gegeneinander.

Die Altintop-Zwillingsbrüder wurden gemeinsam bei der SG Wattenscheid 09 ausgebildet. Dann trennten sich ihre Wege aber zunächst. Hamit ging zu Schalke 04, Halil zog es zum 1. FC Kaiserslautern. Nach 3 Jahren waren Sie dann aber wieder vereint, Halil folgte seinem Bruder nach Gelsenkirchen. Bei S04 spielten die Beiden aber nur ein Jahr zusammen.

Während Halil noch bis 2010 bei den Königsblauen blieb, legte Hamit eine steile Karriere hin. Der Mittelfeldspieler wechselte 2007 zum FC Bayern München und wurde 2011 von Real Madrid verpflichtet. Von dort aus ging es für 5 Jahre in die Türkei zu Galatasaray Istanbul. Nach zuletzt einem halben Jahr beim Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt 98 ist er aktuell vereinslos. Halil steht derzeit beim tschechischen Erstligisten Slavia Prag unter Vertrag.

Lars und Sven Bender

Und jetzt kommen die Bender-Zwillinge in den Genuss, wieder zusammenspielen zu dürfen. 2009 begann die Laufbahn der beiden Nationalspieler. Aus dem Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 München ging es für Sven zum BVB, für Lars nach Leverkusen. Eine weitere Station gab es bis zuletzt nicht. Für Sven Bender beginnt aber jetzt ein neues Abenteuer bei Bayer 04. Und auch für Lars wird es sicher etwas Besonderes sein, nicht mehr gegen seinen Bruder, sondern wieder mit ihm auf dem Platz zu stehen.

Und wer weiß? Vielleicht hilft die Brüdervereinigung den Leverkusenern ja auch, nach der Katastrophensaison wieder in die Spur zu finden und sich für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Bayer 04 kommt in die Top 4, Quote 2.60!

Gewinnen Sie jede Woche bis zu €100.000! Tippen Sie einfach, wann genau das 1. Tor in unserem Spiel der Woche fällt. Um teilzunehmen, müssen Sie eingeloggt sein. 

Ihr erster Tipp ist gratis, für jede bei bwin gesetzten €10 (Mindestquote 1.70) können Sie einen weiteren Tipp abgeben. Es gelten nur Wetten, die am betreffenden Tag platziert und ausgewertet werden. Extra-Tipps stehen am Folgetag zur Verfügung. Bis zu 100 Tipps pro Tag sind möglich.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X