Bayern München: Darum wäre Klose der richtige Sportdirektor

Bayern München: Darum wäre Klose der richtige Sportdirektor

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat in dieser Woche auf einer Pressekonferenz auf der Asientour der Bayern mal wieder Klartext geredet. Darin äußerte er sich ziemlich klar zum vakanten Posten des Sportdirektors beim Rekordmeister. Bis September, so Hoeneß, werden die Münchner einen neuen starken Mann präsentieren. Die Auswahl ist bereits getroffen und ein gut bekanntes Gesicht könnte aus logischen Gründen das Rennen machen.

Vor 10 Tagen wurde gemeldet: Miroslav Klose geht mit dem FC Bayern auf Asientour. Dabei war vielen klar, dass der Rekordmeister während seiner zahlreichen PR- und Sponsorentermine unbedingt Verstärkung braucht. Klar, dass da ein WM-Rekordtorschützen, der darüber hinaus von 2007 bis 2011 überaus erfolgreich für die Bayern in der Bundesliga auf Torejagd ging, als bekanntes Gesicht und Galionsfigur durchaus Sinn macht.

Geheime Gespräche?

Möglicherweise haben sich Präsident Uli Hoeneß und der 39-Jährige im stillen Kämmerlein aber auch mal intensiv über die Position des Sportdirektors bei den Bayern unterhalten. Der Bayern-Boss erklärte nämlich kurzerhand die Suche nach dem neuen Mann für beendet:

„Es gibt einen Kandidaten, den wir im Blick haben und den werden wir in den nächsten Wochen vorstellen. Wir glauben, dass wir das jetzt ganz gut gelöst haben.“

Hoeneß umriss auch gleich die Anforderungen für den Posten. „Die Aufgabe ist ganz klar die, dass er das Nachwuchsleistungszentrum mit organisiert, dass er Bindeglied ist zwischen Trainer und Mannschaft, Bindeglied ist zwischen Mannschaft und Vorstand. Ich bin überzeugt, dass diese Position dringend bei uns benötigt wird.“

Klose wäre der Richtige

Und nun soll Miro Klose nun tatsächlich Sportdirektor bei den Bayern werden? Dieser manchmal etwas wortkarg und zurückhaltend wirkende Klose, der momentan noch ohne Festanstellung und Trainerlizenz bei Jogi Löw den Trainer und Ratgeber exklusiv für die Stürmer gibt?

Eindeutiges Ja! Für die Nachwuchskicker kann er im manchmal überhitzt wirkenden Fußballbusiness als Orientierung dienen. Bei Mannschaft, Trainer und Vorstand ist er aufgrund seiner Verdienste allemal respektiert und angesehen. Klose ist kein Machtmensch oder Lautsprecher wie zum Beispiel Matthias Sammer. Er würde seiner Arbeit unaufgeregt und fleißig nachgehen, wie er es auch auf dem Fußballplatz getan hat. In dieser Hinsicht würde es uns also nicht wundern, wenn Salto-Klose seine nächste Rolle in München ausführt.

In 150 Spielen erzielte Klose 53 Tore für Bayern München.

Gewinnen Sie jede Woche bis zu €100.000! Tippen Sie einfach, wann genau das 1. Tor in unserem Spiel der Woche fällt. Um teilzunehmen, müssen Sie eingeloggt sein. 

Ihr erster Tipp ist gratis, für jede bei bwin gesetzten €10 (Mindestquote 1.70) können Sie einen weiteren Tipp abgeben. Es gelten nur Wetten, die am betreffenden Tag platziert und ausgewertet werden. Extra-Tipps stehen am Folgetag zur Verfügung. Bis zu 100 Tipps pro Tag sind möglich.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X