Balotelli & Co.: Diese Stars sind aktuell ohne Verein

Balotelli & Co.: Diese Stars sind aktuell ohne Verein

Seit dem 1. Juli werden die Neuzugänge offiziell bei ihren neuen Arbeitgebern als Mitarbeiter geführt. Ebenso liefen mit dem 30. Juni zahlreiche Verträge aus, darunter auch die einiger Stars, die in der Vergangenheit viel Geld kosteten.

Ander Herrera

Vor 5 Jahren überwies Manchester United noch 36 Mio. € zu Athletic Bilbao. Jetzt ließen die Red Devils den Vertrag mit dem Spanier auslaufen. Seit 2014 bestritt der Mittelfeldspieler allerdings nur 132 Ligaspiele für United, 190 wären möglich gewesen. In der vergangenen Saison stand er 16 Mal in der Startelf. Nun wird der Herrera immer wieder mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht. Dort könnte der 29-Jährige seinen letzten großen Vertrag unterschreiben.

Yacine Brahimi

Persönlicher Torrekord und trotzdem kein neuer Vertrag. Mit 10 Toren stellte Yacine Brahimi zuletzt eine neue persönliche Bestmarke auf. Trotz alledem wird der Algerier den FC Porto nach 5 Jahren Vereinszugehörigkeit verlassen. An Angeboten mangelt es dem 29-Jährigen nicht. Immer wieder wird Brahimi mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Für ihn wäre es der namhafteste Verein in seiner Vita.

Mario Balotelli

Er schoss Deutschland aus dem EM-Turnier 2012 und ist aktuell noch auf Vereinssuche. Nach 2 guten Saisons bei OGC Nizza lief es für Mario Balotelli in der vergangenen Spielzeit überhaupt nicht. In der Hinrunde gelangen dem Italiener in 10 Einsätzen für Nizza kein Treffer, im Winter wurde er dann an Olympique Marseille abgegeben. Trotz 8 Tore in 15 Ligapartien steht der bereits 28-Jährige ohne Verein da. Das hat u.a. auch mit seinem Verhalten auf dem Platz zu tun. „Er tut immer noch Dinge, die er nicht tun sollte, und hat in der Ligue 1 eine Sperre für vier Spiele erhalten“, begründete Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini die Nicht-Berücksichtigung in der Squadra Azzurra. Außerdem will der extrovertierte Angreifer rund 4 Mio. € Jahresgehalt kassieren.

Daniel Sturridge

Der Absturz des Daniel Sturridge ist heftig. In der Saison 2013/14 schoss der Angreifer den FC Liverpool mit 22 Toren fast zur Meisterschaft. 2 Punkte fehlten am Ende auf Manchester City. Doch danach fiel Sturridge in ein Leistungsloch – und das dauert bis heute an. Nach seiner Rekordspielzeit kam der englische Nationalspieler nie über 8 Ligatreffer hinaus. 2018 war bereits für einige Monate an West Bromwich Albion ausgeliehen, doch auch dort platzte der Knoten nicht: Kein Tor in 6 Partien. Nun hat auch der LFC genug. Die Reds ließen den Vertrag mit dem einstigen Hoffnungsträger auslaufen. Es ist äußerst fraglich, ob Sturridge jemals wieder für einen großen Klub auflaufen wird.

Neven Subotic

Nach 1,5 Jahren ist das Abenteuer für Neven Subotic wieder beendet. Sein Vertrag bei AS Saint-Etienne wurde nicht verlängert. Dabei gehörte der Deutsch-Serbe in diesem Zeitraum zum Stammpersonal der Grün-Weißen. Die Medien spekulieren nun immer wieder über eine Bundesliga-Rückkehr von Subotic. Mit 30 Jahren kann er noch das eine oder andere gute Jahr spielen, für einen kleinen Klub kann der Innenverteidiger somit noch zu einer echten Alternative werden.

Kehrt er vielleicht sogar zurück in die Bundesliga? Neven Subotic
X