Austria Wien und Co. - Wer packt die nächste Runde in der Europapokal-Quali?

Austria Wien und Co. – Wer packt die nächste Runde in der Europapokal-Quali?

Für die 4 österreichischen Klubs RB Salzburg, Austria Wien, Sturm Graz und SCR Altach steht in der Europapokal-Qualifikation die Woche der Wahrheit an. Müssen sich am Ende gar 3 Bundesligisten gänzlich aus dem Europapokal verabschieden? Unsere Vorschau:

AEL Limassol – Austria Wien, Mittwoch, 02.08.17, 18:00 Uhr

Das EL-Spiel auf Zypern kommt zu einem ganz ungünstigen Zeitpunkt. In der Liga stehen die Veilchen bereits nach 2 Auftaktniederlagen mit dem Rücken zur Wand auf dem letzten Platz. Am Wochenende steigt außerdem das Derby bei Rapid Wien. Nicht auszumalen was los ist, wenn die Austria auch gegen Limassol ausscheidet und anschließend keinen Sieg im Stadtduell einfährt. FAK-Vorstand  Markus Kraetschmer musste schon jetzt an die Einstellung der Spieler appellieren. Die Signale stehen auf Rot bei der Austria und die Quoten für ein Weiterkommen nach dem 0:0 im Hinspiel nicht zu ihren Gunsten: Sieg Limassol 2.35, Remis 3.25, Sieg Austria 2.70.

HNK Rijeka – RB Salzburg, Mittwoch, 02.08.17, 20:45 Uhr

Auch den Salzburgern schlottern die Knie vor dem nächsten Ausscheiden aus der Champions League-Qualifikation. Im 10. Anlauf droht die 10. Pleite. Durch das 1:1 im Hinspiel muss RB mindestens ein Tor erzielen. Schaut man auf die Europapokal-Historie des Meisters, dann macht die Tatsache Hoffnung, dass RB in der CL-Quali nach einem 1:1 zu Hause immer in die nächste Runde aufgestiegen ist. Wie es dann in den CL-Playoffs läuft, steht auf einem anderen Blatt. Alle Fans und Spieler würden ein „Egal-wie-Weiterkommen“ sofort unterschreiben. Schon ein Unentschieden könnte den Bullen im Fall des Falles für einen Aufstieg reichen einzige Voraussetzung: Es muss mindestens ein 2:2 sein – Quote 1.60, wenn RB nicht verliert.

Fenerbahce Istanbul – Sturm Graz, Donnerstag, 03.08.17, 19:30 Uhr

Sturm Graz hat eine Mammutaufgabe vor der Brust. Der Tabellenführer kann allerdings mit 2 Siegen zum BL-Start mit Selbstvertrauen und ganz ohne Druck in die Partie gegen den großen Favoriten gehen. Eigentlich müssen sie es nur wie in der Runde zuvor gegen FK Mladost Podgorica machen, als die Blackies zum ersten Mal in ihrer Europapokal-Historie nach einer Hinspiel-Niederlage noch weiterkamen. Durch das 1:2 im Hinspiel müssen allerdings gegen einen wesentlich stärkeren Gegner mindestens 2 Tore her. Graz schießt mehr als 1,5 Tore – Quote 4.50.

Der Ex-Schalker Roman Neustädter (rechts) erzielte in Graz den Siegtreffer für Fenerbahce zum 2:1.

SCR Altach – KAA Gent, Donnerstag, 03.08.17, 20:30 Uhr

Die beste Ausgangsposition aller 4 Klubs bringt der SCR Altach mit ins Rückspiel. Das 1:1 in Gent geht als Überraschung durch. Interessanter Fakt am Rande: Die Vorarlberger haben erst eins von insgesamt 9 Spielen auf internationaler Ebene verloren, wenngleich man konstatieren muss, dass die Belgier der bisher dickste Brocken im Europapokal für den SCR sind und auch deshalb noch immer als Favorit für den Aufstieg in die nächste Runde gelten. Sieg Altach 2.90, Remis 3.20, Sieg Gent 2.25.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X