Ante Rebic: Zu diesen Klubs könnte er wechseln

Ante Rebic: Zu diesen Klubs könnte er wechseln

Hinter Ante Rebic liegen die erfolgreichsten Wochen in seiner Fußball-Karriere. Zuerst gewann er mit Eintracht Frankfurt den DFB-Pokal, dann wurde er mit der kroatischen Nationalmannschaft Vizeweltmeister. Mit starken Leistungen hatte der 24-Jährige an beiden Erfolgen großen Anteil und spielte sich damit ins Blickfeld zahlreicher europäischer Top-Klubs. Für Eintracht Frankfurt wird es schwer, den Offensivspieler zu halten.

Ante Rebic erlebt momentan die beste Phase seiner noch jungen Karriere. Der Kroate zeigte sowohl im Trikot von Eintracht Frankfurt in der Bundesliga (alle Bundesliga Wetten) als auch in der kroatischen Nationalmannschaft durchweg gute Leistungen. 9 Tore und 3 Assists steuerte er in der vergangenen Saison auf Klubebene bei, 6 Startelfeinsätze standen für ihn während der Fußball-Weltmeisterschaft zu Buche. Logisch, dass seine guten Aufritte Begehrlichkeiten geweckt haben.

Red Devils bereiten Angebot vor

Der 24-Jährige steht ganz oben auf der Wunschliste von José Mourinho. Der Trainer von Manchester United möchte den Stürmer schnellstmöglich ins Old Trafford lotsen. Wie der Daily Mirror berichtet, bereiten der englische Rekordmeister ein Angebot über umgerechnet 50 Mio. € vor. Eine ähnliche Meldung verbreiteten zuvor die italienischen Medien und die El Mundo Deportivo aus Spanien.

Ante Rebic, Eintracht Frankfurt, Rebic Transfer
Ante Rebic schoss 2 Tore beim 3:1-Pokalsieg über Bayern München.

Zusammenarbeit mit Ex-Trainer in München?

Ebenfalls in der Verlosung als neuer Arbeitgeber des Stürmers ist Bayern München. Das hat einen Grund: Niko Kovac. Unter seinem Landsmann blühte Rebic in Frankfurt nach zuvor enttäuschenden Stationen beim AC Florenz, RB Leipzig und Hellas Verona auf. Deshalb halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass Rebic seinem Ex-Coach zum FC Bayern folgen könnte. Erst kürzlich sagte Kovac: „Rebic würde jeder Mannschaft gut zu Gesicht stehen.“

Auch Tottenham in der Verlosung

Ende Juni berichtete bereits die Sport Bild, dass die Tottenham Hotspurs ihre Fühler nach Rebic ausgestreckt hätten. Mit seiner Spielweise würde der Kroate genau in das Anforderungsprofil von Spurs-Coach Maurizio Pochettino passen. Auch am nötigen Kleingeld würde es dem Klub aus London nicht fehlen. Vom Namen her ist Tottenham zwar kleiner einzuschätzen als Man United oder Bayern München, der Konkurrenzkampf wäre bei den Spurs aber wohl am größten. Mit Dele Alli, Christian Eriksen, Heung-Min Son, Lucas Moura, Erik Lamela, Harry Kane und Fernando Llorente kämpfen 7 Akteure um die wenigen Offensivpositionen.

Eintracht sieht sich nicht chancenlos

Es wird zwar schwer, aber in Frankfurt glauben die Verantwortlichen weiterhin an eine Rückkehr von Rebic nach seinem WM-Urlaub. Aber natürlich ist klar: Je mehr an Ablösesumme für den Stürmer geboten wird, desto eher lässt die Eintracht mit sich verhandeln. Der bisherige Rekordverkauf der Hessen ist Kevin Trapp (9,5 Mio. €). Aktuell wird der Marktwert von Rebic auf 30 Mio. € geschätzt. Sollt ein Klub wirklich 40-50 Mio. € für ihn bieten, wird Frankfurt das Angebot ziemlich sicher nicht ablehnen. Etwa 20% der Ablösesumme müssten die Frankfurter an Rebics vorherigen Verein, den AC Florenz, weiterreichen. Stand jetzt ist allerdings noch kein Angebot in der Bankenmetropole eingegangen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X