Amin Younes - Zu diesem Bundesligaklub würde er passen!

Amin Younes – Zu diesem Bundesligaklub würde er passen!

Noch nie war Amin Younes so begehrt. Der 23-jährige Außenstürmer, der von Nationaltrainer Joachim Löw für den Confed Cup in Russland nominiert wurde, spielt beim Europa League-Finalisten Ajax Amsterdam eine starke Saison.

Am heutigen Mittwochabend will der gebürtige Düsseldorfer die Spielzeit mit einem Titel krönen. In Stockholm geht es (ab 20:45 Uhr) für den holländischen Vizemeister gegen Manchester United um den Europa League-Titel und die damit einhergehende Qualifikation für die Champions League.

In Amsterdam blüht Younes auf

Seitdem Younes 2015 von Borussia Mönchengladbach in die niederländische Hauptstadt gewechselt ist, hinterlässt der langjährige Nachwuchskicker der Fohlen und ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler durchgängig einen positiven Eindruck. Seine Statistiken können sich sehen lassen. In der Saison 2015/2016 stehen insgesamt 8 Tore und 9 Vorlagen zu Buche. In dieser Spielzeit waren es 3 Treffer und 9 Vorbereitungen in der Liga sowie 4 Tore und 4 Vorlagen in der Europa League.

Beeindruckend sind auch seine schnellen Tempo-Dribblings. Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit zieht der quirlige 1,86 Meter kleine Flügelflitzer an seinen Gegenspielern vorbei und ist nur schwer zu stoppen. Kein Wunder also, dass sich – vor allem nach seinen starken Auftritten auf internationaler Bühne – mittlerweile viele Vereine dafür interessieren, Younes zu verpflichten.

Rückkehr in Bundesliga nicht ausgeschlossen

Younes selbst sagte gegenüber dem Fußballportal „Sportbuzzer“, dass er sich bei Ajax „sehr wohl“ fühle und „keinen sportlichen Grund“ für einen Wechsel sehe. Eine Rückkehr in die Bundesliga, in der er einst 26 Mal für Gladbach am Ball war, schließt Younes aber nicht aus. Vielleicht kommt es ja doch schon im Sommer dazu, dass er sich für einen Wechsel nach Deutschland entschließt. Aber welcher Verein wäre dann der richtige für den pfeilschnellen Younes?

Wechsel nach Gladbach nicht vorstellbar

Ausschließen kann man wohl, dass Younes nach Gladbach zurückkehrt. Bei der Borussia müsste der Ajax-Leistungsträger mindestens ein Jahr darauf verzichten, international zu spielen. Deshalb ist auch genauso wenig vorstellbar, dass Younes zum SV Werder Bremen wechselt, obwohl er dort ein geeigneter Ersatz für Serge Gnabry wäre, der den Verein voraussichtlich verlassen wird.

Ein Wechsel zu Borussia Dortmund wäre da schon wahrscheinlicher, nachdem sich der BVB direkt für die Champions League qualifiziert hat. Allerdings hätte es Younes sehr schwer, sich in Dortmund durchzusetzen. Mit Marco Reus, Ousmane Dembélé, André Schürrle und Christian Pulisic ist die Konkurrenz groß.

RB Leipzig würde passen

Die beste Option in der Bundesliga wäre für Younes RB Leipzig. Zunächst einmal könnte er mit dem Vizemeister in der Champions League spielen. Außerdem ist der Spielstil der Leipziger auf Younes zugeschnitten. In das temporeiche Offensivspiel von RB könnte der Ajax-Wirbelwind sicher schnell integriert werden.

X