Alisson Becker: Rekord-Torwart-Deal in Liverpool

Alisson Becker: Rekord-Torwart-Deal in Liverpool

Die Pannen-Show von Keeper Loris Karius im Champions-League-Finale gegen Real Madrid blieb beim FC Liverpool nicht ohne Folgen. Spätestens seit Mittwoch steht der deutsche Torhüter bei den Reds vor der Ablösung. Roms Alisson Becker ist im Anflug auf Anfield. Ein Klassemann, den LFC-Coach Jürgen Klopp für seine hohen Ziele unbedingt braucht.

Als Trainer Jürgen Klopp am Mittwochnachmittag in seiner Opel Limousine auf Liverpools Trainingsgelände in Melwood vorfuhr, war der Rekord-Torhüterdeal bereits eingefädelt. Alisson Becker wechselt für 75 Mio. € vom AS Rom zum FC Liverpool und wird damit zum teuersten Keeper der Fußballgeschichte. Bislang war es Italiens Weltmeister Gianluigi Buffon (40, jetzt PSG), der 2001 mit seinem Wechsel vom AC Parma zu Juventus Turin eine Rekordmarke setzte.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

„Ich kann nur sagen, dass es stimmt und dass wir uns geeinigt haben“, erklärte ein Roma-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch um 14:45 Uhr.

Rekord-Deal: Alisson löst Buffon als teuersten Keeper ab

Becker absolvierte zu diesem Zeitpunkt bereits den Medizin-Check in Melwood und verließ mit der „Daumen hoch“-Geste das Gelände. Der 25-jährige Brasilianer stand zuletzt bei der Weltmeisterschaft in 5 Spielen im Tor der Selecao. In 31 Länderspielen für Brasilien blieb er 20-mal ohne Gegentor. Beckers Leistungsdaten aus seiner letzten Saison in der italienischen Serie A sind ebenfalls vielversprechend. Von 37 Liga-Spielen beendete der 1,91 m große Torwarthüne 17 ohne Gegentreffer. In der Champions League (Alle Champions-League-Wetten) spielte er sich bei 5 gegentorfreien Partien wohl schon im Frühjahr im Halbfinale gegen den FC Liverpool ins Blickfeld der Reds.

Loris Karius: Patzer für den Jahresrückblick

Dass der LFC am Ende mit leeren Händen dastand und das Finale von Kiew gegen Real Madrid mit 1:3 verlor, ging auf das Konto von Loris Karius. Der deutsche Torhüter des LFC leistete sich gegen die Königlichen 2 haarsträubende Patzer, die sicher in jedem Jahresrückblick zu finden sind. 16 Gegentore in 13 Champions-League-Spielen waren kein Empfehlungsschreiben für den 25-Jährigen. In seinen 19 Premier-League-Einsätzen wusste Karius bei 14 Gegentoren ebenfalls nicht immer zu überzeugen. Mit Alissons Ankunft und dem Konkurrenzkampf mit dem Belgier Simon Mignolet (30) und dem Waliser Danny Ward (25) könnten Karius‘ Tage in Liverpool gezählt sein. Der Keeper war erst 2016 vom 1. FSV Mainz 05 nach Anfield gewechselt.

Liverpool will Alisson? Nein! Liverpool braucht Alisson

Alisson zu Liverpool – ein Wechsel, der nach den unglücklichen Auftritten von Karius überfällig war. „Alisson Becker war nicht erst nach der bitteren Pleite in Kiew die auserkorene neue Nummer 1 von Jürgen Klopp“, hieß es dazu am Mittwochnachmittag bei Kicker.de, „durch Karius‘ Patzer aber wurde aus „Liverpool will Alisson“ ein „Liverpool braucht Alisson““

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Letzte Saison noch Gegner im CL-Halbfinale, nun wohl Teamkollegen: Roma-Keeper Alisson Becker (l.) und Liverpools Stürmerstar Mo Salah.
X