AC Mailand: Auf der Suche nach dem idealen Mittelstürmer

AC Mailand: Auf der Suche nach dem idealen Mittelstürmer

Der AC Mailand ist eine der größten Adressen im Weltfußball. Sportlich allerdings lagen Anspruch und Wirklichkeit zuletzt weit auseinander. Um endlich wieder Titel zu gewinnen, wurde in im Sommer 2017 sehr viel Geld investiert. Vergeblich! Kein Wunder: In der Vergangenheit schossen große Stürmer wie George Weah, Andrej Schewtschenko oder Filippo Inzaghi den Klub quasi im Alleingang zu Erfolgen. Gesucht wird nun ein Nachfolger, der den Klub wieder mit seinen Toren an die Spitze führt.

Mit aller Macht drängt der AC Mailand wieder zurück in die nationale und internationale Spitze. Unglaubliche 191 Mio. € hat der Klub letzten Sommer bereits auf dem Transfermarkt ausgegeben. Am Ende stand nur ein ernüchternder Platz 6 in der Endabrechnung. Nach tristen Jahren soll am Ende der kommenden Spielzeit mindestens wieder das Erreichen der Champions League gefeiert werden (Alle Wetten zur Serie A). Im Kader gab es im Vergleich zur letzten Saison bisher keine großen Veränderungen. 3 externen Neuzugängen stehen bisher keine nennenswerten Abgänge gegenüber.

Torjäger bringen Titel

Ein Blick auf die Geschichte des 18-maligen Scudetto-Gewinners zeigt, dass der Klub vor allem dann erfolgreich war, wenn im Angriff ein Topstürmer im Kader stand. Die Liste der legendären Milan-Stürmer mit eingebauter Torgarantie, die den Klub zu großen Erfolgen führten, ist lang: Gianni Rivera, Marco van Basten, George Weah, Oliver Bierhoff, Andrej Schewtschenko, Filippo Inzaghi, Ronaldo, Zlatan Ibrahimovic.

Auch auf Auf André Silva ruhen die Milan-Hoffnungen 2018/19.

Seit dem Abgang der letzten Torgarantie – Ibrahimovic erzielte zwischen 2010 und 2012 56 Tore – gewann Milan keinen Titel mehr. Die Rot-Schwarzen holten 2011 letztmals die italienische Meisterschaft. Im vergangenen Jahren ruhten die Hoffnungen zunächst auf Nikola Kalinic und vor allem Andre Silva. Er war der neue Hoffnungsträger des AC Mailand. Der Portugiese wechselte für 38 Mio. € in die Lombardei, markierte aber nur magere 2 Tore in 24 Ligaspielen. Doch weder die Beiden, noch Stars wie Carlos Bacca, Luiz Adriano, Fernando Torres und Mario Balotelli brachten in den letzten Jahren anhaltende Torgefahr in den gegnerischen Strafraum.

Lichtblicke in Sicht

Einziger Hoffnungsträger war in der letzten Saison ausgerechnet ein 20-jähriges Eigengewächs. Patrick Crutone machte als einer von 3 Mittelstürmern die meisten Pflichtspiele (46) und erzielte auch die meisten Tore (18).

Ziemlich sicher wird der Klub jetzt aber nochmals auf dem Transfermarkt tätig. Juves Gonzalo Higuain ist das Objekt der Begierde. Quasi minütlich wird mit einer Einigung der Klubs aus Turin und Mailand gerechnet. Der Argentinier erzielte in den letzten beiden Jahren für Juventus Turin 40 Ligatore. Er wäre der neue Anführer im Sturm. Doch letztendlich ist es den Fans egal, wer die Rossoneri wieder zu altem Ruhm führt. Hauptsache ein Angreifer trifft.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X