500 Tore – Auf den Spuren des „heiligen“ Messi

500 Tore – Auf den Spuren des „heiligen“ Messi

Mit seinem Doppelpack im „Clasico“ bei Real Madrid und dem Last-Minute-Siegtor versetzte Barcelonas Ausnahmestürmer Lionel Messi die Fußballwelt in Ekstase. Das 3:2 in Bernabeu war das 500. Pflichtspieltor für den Argentinier im Trikot der Blaugrana. 

Die spanischen Sportmedien taten am Montag das, was sie eigentlich immer tun, wenn Lionel Messi  im Spiel ist. Sie suchen nach neuen Superlativen für die fußballerische Ausnahmeleistung des nur 1,70m großen Stürmers aus Argentinien.

„Messi hat bewiesen, dass er Gott ist“, gab es für El Mundo Deportivo keinen Zweifel am scheinbar überirdischen Status des am 24. Juni 1987 in Rosario geborenen Stürmers. Die Zeitung Sport huldigte am Montag dem „heiligen Messi.“ Das Massenblatt AS nahm es eine Nummer kleiner und sah in der Messi-Show von Madrid „das größte Spektakel der Welt.“

Seit 2014 ist Messi bester Torschütze in „La Liga“

In der Tat: Lionel Messi ist im Dress des FC Barcelona quasi ein Synonym für Bestmarken und Tor-Rekorde. In „La Liga“ wurde er beim 5:1-Erfolg gegen den FC Sevilla am 22. November 2014 mit 253 Buden zum besten Torschützen aller Zeiten. Mit 3 Treffern überflügelte Messi den 6-fachen Top-Torjäger Telmo Zarra von Athletic Bilbao, dessen Rekord von 251 Treffern rund 60 Jahre lang Bestand hatte.

In in in der aktuellen Saison eilt Messi von Rekord zu Rekord. Das 500. Pflichtspieltor gegen Real ist dabei nur ein Meilenstein. Am 13. September 2016 schoss er beim 7:0 gegen Celtic Glasgow seinen 6. Hattrick in der Champions League – absoluter Bestwert in der „Königsklasse“. Am 19. März 2017 gelang ihm zudem im Spiel gegen den FC Valencia (4:2) sein 100. Doppelpack für Barca. Zudem ist er der erste Spieler in der Geschichte des spanischen Ligafußballs, dem in 8 aufeinanderfolgenden Spieljahren 40 oder mehr Tore gelangen.

Jüngster Spieler mit 100 Toren in Spanien

Sein 400. Tor für Barcelona erzielte Messi am 18. April 2015, beim 2:0-Erfolg gegen Valencia, die 300er-Marke war zuvor am 16. Februar 2013 fällig, mit dem Doppelpack zum 2:1 gegen den FC Granada. Gleichzeitig war dies das 14. Ligaspiel in Folge mit mindestens einem Messi-Treffer. Das beschauliche Pilsen in Tschechien war am 2. November 2011 Schauplatz für eine andere Messi-Messe. Per Elfmeter markierte er sein 200. Pflichtspieltor für „El Gigante“, insgesamt legte er in diesem CL-Spiel noch 2 weitere Treffer nach. Am 17. Januar 2010 gelang Messi im 188. Spiel für den FC Barcelona sein 100. Treffer. Damit war er mit gerade mal 22 Jahren der jüngste Spieler, dem es in Spanien gelang, die 100-Tore-Marke zu erreichen.

Pelés 1000. Treffer: Ein Jahrundertereignis

Trotz der Messi-Show: Weitaus mehr Pflichtspieltore gelangen einem anderen Fußballgott aus Südamerika. Brasiliens Fußballidol Pelé knackte am 19. November 1969 im Liga-Spiel gegen CR Vasco da Gama den Wert von 1.000 Toren im Trikot des FC Santos. Dieser Moment ging als „O Milesimo“ in die Fußballhistorie des Rekord-Weltmeisters ein, wurde die Partie im Maracana-Stadion nach Pelés Elfmetertor wegen überbordender Jubelstürme für 20 Minuten unterbrochen…

Im Zusammenspiel mit Luis Suarez (l.) und Neymar (r.) steht Lionel Messi für die pure Lust am Fußball.
X