Lässt Schuster die Lilien erneut aufblühen?

3. Liga: Spannender war das Aufstiegsrennen noch nie

In der Premier League zieht der FC Liverpool einsam seine Kreise an der Spitze, ebenso Paris St. Germain in der französischen Ligue 1. Doch während in den beiden europäischen Top-Ligen gähnende Langeweile herrscht, tobt in der 3. Liga der Aufstiegskampf. Gleich 9 Vereine haben nach 26 Spieltagen realistische Chancen auf den Klassenwechsel in Liga 2. Wir haben das Rennen um die beiden direkten Aufstiegsränge sowie den Relegationsplatz mal genauer unter die Lupe genommen.

Was ist nur mit dem MSV Duisburg los? Die Zebras wissen doch eigentlich, wie es mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga klappt. Schließlich gingen die Meidericher bereits 2015 und 2017 diesen Schritt. Folgt bald der 3. Aufstieg aus der 3. Liga (alle 3. Liga-Wetten)? Dafür muss der MSV allerdings eine Schippe drauflegen. Zuletzt lief es bei ihm nämlich überhaupt nicht. Seit 4 Spielen ist Duisburg sieglos, kassierte sogar 3 Pleiten in Folge. Trotzdem sehen unsere Buchmacher in den Zebras immer noch die großen Favoriten für den Aufstieg. Sollten die Wedau-Kicker nach 38 Spieltagen auf einem der ersten beiden Plätze stehen, wird Quote 1.65 ausgezahlt.

Durch die Duisburger Negativ-Serie ist die Spannung in der 3. Liga jedoch umso größer geworden. Zwischen Platz 1 und Rang 10 liegen gerade einmal 6 Zähler. Die Hälfte der Liga hat also noch eine reelle Chance, den direkten Aufstieg zu packen.

Keiner kassierte weniger Niederlagen als Mannheim

Laut unseren Bookies ist der ärgster Verfolger der SV Waldhof Mannheim. Die Kurpfälzer begeistern als Aufsteiger ihre Fans umso mehr. Der SV Waldhof ist der Ungeschlagen-König der 3. Liga. Kein Team kassierte so wenige Pleiten wie Mannheim. Erst 3 Mal mussten sich Coach Bernhard Trares und Co. geschlagen geben. Sollten die Blau-Schwarzen in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga an den Start gehen, hätten sie erst als 4. Verein überhaupt den Durchmarsch durch die 3. Liga geschafft. Zuvor gelang dieses Kunststück RB Leipzig (2013/14), den Würzburger Kickers (2015/16) und dem SSV Jahn Regensburg (2016/17).

Besonders rund läuft es derzeit für die Würzburger Kickers. Die Unterfranken sammelten aus den vergangenen 5 Partien satte 13 Punkte und pirschten sich dadurch bis auf 4 Punkte an Platz 2 heran. Auch wegen ihres Laufes gehören die Kickers bei unseren Buchmachern zum engeren Favoritenkreis. Quote 3.20 bringt Platz 5 im Bookie-Ranking.

Eine Erfolgsserie kann aktuell der TSV 1860 München vorweisen. Die Löwen sind seit 13 Ligaspielen ungeschlagen (6 Siege, 7 Remis). Kein Team im deutschen Profifußball ist länger ohne Niederlage. Wegen der vielen Unentschieden reicht es derzeit jedoch nur für Platz 8 mit 5 Zählern Rückstand auf Rang 2.

Durchschnitt für Platz 2 in dieser Saison utopisch

Aktuell läuft die 12. Drittliga-Saison. In den bisherigen 11 Spielzeiten war es so, dass die Klubs durchschnittlich 72 Punkte benötigten, um den direkten Aufstieg zu schaffen. An diese Marke wird jedoch in dieser Saison kaum ein Klub herankommen. Rechnet man die bisherige Ausbeute von Tabellenführer MSV Duisburg hoch, landet man bei 64 Punkten. Dies entspräche Platz 2 in der Saison 2011/12. Damals machte der VfR Aalen den Klassenwechsel in die 2. Bundesliga genau mit dieser Punktezahl perfekt.

X