3. Liga: Das spannendste Aufstiegsrennen aller Zeiten

3. Liga: Das spannendste Aufstiegsrennen aller Zeiten

82 Tage nach der letzten Partie rollt der Ball wieder in der 3. Liga. Und die Fans dürfen sich auf 11 hochspannende Spieltage freuen, denn im Aufstiegsrennen ist zum jetzigen Zeitpunkt noch alles möglich. Gleich 9 Klubs haben noch realistische Chancen, aufzusteigen. bwin hat als Hauptpartner der 3. Liga, deren Saisonende für den 4. Juli vorgesehen ist, mal den Stand aller Teams aus der oberen Tabellenhälfte gecheckt.

In der Bundesliga marschiert der FC Bayern München allen Verfolgern davon, in der 2. Bundesliga führt Arminia Bielefeld die Tabelle seit dem 15. Spieltag an und hatte dabei teilweise einen enormen Vorsprung. In der 3. Liga zeigt sich ein anderes Bild. Zwischen Platz 1 und Platz 10 liegen gerade einmal 6 Punkte. Dementsprechend hat die Hälfte der gesamten Liga noch die Möglichkeit, den Sprung in die 2. Bundesliga zu schaffen. Die 11 Spieltage nach der Corona-Pause versprechen also mehr Spannung denn je.

(Un-)Konstante Zebras

Selten war eine Saison in der 3. Liga so ausgeglichen wie aktuell. Tabellenführer MSV Duisburg kassierte in dieser Saison bereits 8 Niederlagen und hat nach 27 Spieltagen „nur“ 47 Punkte auf dem Konto. Zum Vergleich: Der VfL Osnabrück hatte zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Spielzeit bereits 54 Punkte gesammelt. Und trotzdem grüßt der MSV bereits seit dem 14. Spieltag vom Platz an der Sonne.

Teams der Rückrunde

Allerdings lief es bei den Duisburgern in der Rückrunde gar nicht mehr. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht kam in 8 Spielen nur auf 9 Zähler. Ganz anders lief es dagegen beim FC Bayern II. Die Nachwuchstruppe des deutschen Rekordmeisters führt die Rückrundentabelle mit 19 Punkten an. Trotzdem kann der FCB nicht ins Aufstiegsrennen eingreifen. Zweitvertretungen sind in der 2. Bundesliga nicht antrittsberechtigt. Dafür aber Hansa Rostock, der TSV 1860 München (beide 16 Punkte) oder die Würzburger Kickers (15 Punkte), die im 2. Saisonabschnitt äußerst gut performen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Gerade für die Löwen aus München kam die Corona-Unterbrechung zu einer absoluten Unzeit. Die Blau-Weißen sind seit sage und schreibe 14 Ligaspielen ungeschlagen und haben trotz einer schwachen Hinrunde nur 2 Zähler Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz. Am Sonntag kommt es zum Kracher gegen den MSV Duisburg. Mit einem Sieg könnte 1860 bis auf 2 Punkte an die Meidericher heranrücken. Obwohl die Münchner die längste Ungeschlagen-Serie im deutschen Profifußball in dieser Saison vorweisen können, werden sie von unseren Bookies nur mit einer Aufstiegsquote von 6.00 (alle 3. Liga Wetten) ausgestattet.

Unterschiedliche Voraussetzungen für den Re-Start

Doch in den verbleibenden Spielen kommt es auf ganz viele Dinge an, die über den Aufstieg in die 2. Bundesliga entscheiden werden. Die Voraussetzungen für die 20 Drittliga-Klubs waren vor dem Re-Start sehr unterschiedlich. Während einige Vereine bereits fast 2 Wochen vor dem 30. Mai ins Training einstiegen, standen die letzten Klubs (Jena, Münster, Magdeburg) erst am Dienstag erstmals in voller Mannschaftsstärke wieder auf dem Platz.

Die Aufstiegsquoten

MSV Duisburg, Quote 1.40

Waldhof Mannheim, Quote 2.15

FC Ingolstadt, Quote 3.25

SpVgg Unterhaching, Quote 3.50

Hansa Rostock, Quote 5.50

SV Meppen, Quote 5.50

TSV 1860 München, Quote 6.00

Würzburger Kickers, Quote 6.50

Eintracht Braunschweig, Quote 7.00

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X