2. Runde DFB-Pokal: Traditionsduelle stehen im Fokus

2. Runde DFB-Pokal: Traditionsduelle stehen im Fokus

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze! Gilt diese Floskel auch für die Traditionsduelle der 2. Runde des DFB-Pokals in dieser Saison? 6 spannende Duelle mit einer Menge Historie und Prestige stehen am Dienstag und Mittwoch auf dem Programm. bwin News liefert alles Wissenswerte zu den Highlight-Partien.

Insgesamt 16 Spiele gehen in der 2. Runde des DFB-Pokals über die Bühne. 6 Duelle stechen darauf hervor, warten sie doch mit jeder Menge Geschichte und tollen Aufeinandertreffen in der Vergangenheit auf.

1860 München – FC Schalke (Di, 18:30 Uhr)

Drittligist empfängt Zweitligist. Auf dem Papier ist Königsblau der klare Favorit. Neben der Liga-Zugehörigkeit sprechen auch Momentum und die Statistik der Vergangenheit für S04. Während Schalke in der 2. Liga 6 Siege aus den letzten 7 Partien einfuhr, warten die Löwen eine Klasse tiefer seit 7 Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Insgesamt gab es dieses Kräftemessen im Pokal bereits 6 Mal. Schalke behielt 4 Mal die Oberhand, zuletzt 3 Mal in Folge.

Schalke gewinnt in der regulären Spielzeit! Quote 1.88

1. FC Nürnberg – Hamburger SV (Di, 20:45 Uhr)

Viel mehr Tradition als dieses Duell geht fast nicht. 83 Mal standen sich Franken und Hanseaten bereits in einem Pflichtspiel gegenüber, davon 3 Mal im DFB-Pokal. Die Gesamtbilanz spricht für den HSV (41 Siege), die Pokalbilanz für den FCN (2 Siege). In der 2. Liga waren beide Teams zuletzt nicht zuschlagen. Nürnberg ist noch komplett ohne Saison-Niederlagen, Hamburg verlor erst einmal und verließ den Platz seit 8 Partien nicht mehr als Verlierer. Gutes Omen für den Club: In jedem der bisherigen 3 Pokal-Duell gewann das jeweilige Heim-Team.

Beide Teams treffen! Quote 1.62

Dynamo Dresden – FC St. Pauli (Di, 18:30 Uhr)

Im Aufeinandertreffen der beiden bwin Partnerklubs sind die Augen vorab auf die Gäste gerichtet. Die Hanseaten spielen bis dato eine überragende Saison und reisen als Tabellenführer der 2. Liga nach Elb-Florenz. Das Schultz-Team feierte zuletzt 5 Siege in Serie. Erst vor 3 Wochen wurde Dynamo mit 3:0 besiegt – allerdings daheim. Im eigenen Stadion ist die SGD ein ganz anderes Kaliber. Seit 2006 überstand St. Pauli nicht mehr die 2. Pokal-Runde. Was die aktuell Form betrifft, stellt sich daher nur eine Frage: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Mehr als 2,5 Tore! Quote 1.75

Hannover 96 – Fortuna Düsseldorf (Mi, 20:45 Uhr)

Im September 1966 ging die Partie erstmals über die Bühne. Obwohl seitdem 55 Jahre vergangen sind, kamen nur 26 weitere Kräftemessen zwischen den Niedersachsen und den Rheinländern hinzu. Das lag vor allem daran, dass beide Mannschaften jahrelang in unterschiedlichen Ligen unterwegs waren. Jetzt ist es das Duell zweier Zweitligisten, die höhere Ambitionen haben als das, was der bisherige Saisonverlauf gezeigt hat. Düsseldorf ist Tabellenneunter, Hannover rangiert derzeit sogar nur auf Rang 14. Das Schöne für die Fans: Noch nie endete dieses Duell 0:0. Im Schnitt gab es zwischen beiden Teams 2,7 Treffer pro Duell zu sehen.

Mehr als 2,5 Tore! Quote 1.70

Borussia M’gladbach – FC Bayern (Mi, 20:45 Uhr)

In der jüngsten Vergangenheit erwies sich die Borussia im eigenen Stadion als Stolperstein für die Münchner. Die Fohlen sind daheim gegen die Bayern seit 3 Partien ungeschlagen und verloren nur 2 der letzten 8 Heimspiele gegen den FCB. Aber: Trafen beide Klubs im Pokal aufeinander, setzten sich immer die Bayern durch. 6 Mal war das bislang der Fall. Formtechnisch sind die Gäste der klare Favorit. Unter Julian Nagelsmann gab es in dieser Saison in 14 Pflichtspielen 12 Siege, ein Remis und nur eine Niederlage. Dabei erzielten Lewandowski und Co. satte 60 (!) Treffer. Zwar läuft es für Gladbach unter Adi Hütter noch nicht rund, eine Heimniederlage kassierte der Neu-Coach aber noch nicht.

Handicap-Sieg (1:0) Bayern! Quote 2.00

VfB Stuttgart – 1. FC Köln (Mi, 20:45 Uhr)

Mit breiter Brust reist der FC ins Ländle. Platz 8 in der Liga und erst 2 Niederlagen haben in der Domstadt neue Euphorie um die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart entfacht. Jetzt will das Team im Pokal nachlegen. Das klappte in der Vergangenheit nur bedingt. 2 Mal in den vergangenen 3 Jahren war in der 2. Runde Endstation. Die Statistik macht nicht unbedingt Mut auf Besserung. 7 Mal trafen VfB und FC in diesem Wettbewerb aufeinander, immer gewann das jeweilige oder offiziell geführte Heimteam das Spiel. Stuttgart ist aber mit Problemen in die Saison gestartet. In der Liga gab es nur einen Sieg aus den letzten 8 Partien. Zudem plagt die Schwaben großes Verletzungspech.

Köln gewinnt in der regulären Spielzeit! Quote 2.50

X