2. Bundesliga: 3 Spiele, 3 Tipps, 3 Wetten

2. Bundesliga: 3 Spiele, 3 Tipps, 3 Wetten

Re-Start in Fußball-Deutschland und damit auch Wiederanpfiff im Unterhaus. Fortgesetzt wird die 2. Bundesliga mit dem Anfang März ausgefallenen 26. Spieltag, wo mit Blick auf Auf- und Abstiegsrennen wieder 3 Spiele besonders im Fokus stehen. Unsere Vorschau inklusive Prognose für einen Wettschein mit heißen Quoten.

Karlsruher SC (17.) – SV Darmstadt 98 (6.), Samstag – 13:00 Uhr

Der KSC zählt zu den von der Coronakrise bedrohten Profiklubs, die den Re-Start wohl am meisten herbeigesehnt haben. Ob die Mannen vom Wildpark im 3. Duell mit Darmstadt in dieser Saison auch wieder positive, sportliche Schlagzeilen schreiben können? Beim 1:1 im Hinspiel waren beide Teams noch punktgleich. Inzwischen sind die Lilien um den scheidenden Trainer Dimitrios Grammozis ganze 12 Zähler sowie 11 Tabellenplätze enteilt und waren vor der Zwangspause ohnehin eines der am schwersten zu schlagenden Teams der Liga. Das 0:1 im DFB-Pokal gegen Karlsruhe war rückblickend eine von 3 Niederlagen in den letzten 15 Pflichtspielen.

Unser Tipp: Auswärtssieg oder Remis (Doppelte Chance) – Quote 1.48

Dimitrios Grammozis (m.) ist mit Darmstadt seit dem 1. Dezember ungeschlagen.

Arminia Bielefeld (1.) – VfL Osnabrück (12.), Sonntag – 13:30 Uhr

Geister-Derby auf der Alm! Erstmals seit 2014 nehmen die Lila-Weißen aus Osnabrück den kurzen Dienstweg über die A33 nach Bielefeld. Hier konnte der VfL (2:0) seinerzeit 3 Punkte entführen. Damals wie heute im Kader: Marcos Alvarez! Der 28-Jährige ist mit 10 Toren und 3 Vorlagen die Osnabrücker Lebensversicherung. Trifft Alvarez, holte sein Team (5 Siege, 3 Remis) immer mindestens einen Punkt. Gleiches gilt für freilich auch für Fabian Klos auf Seiten der Gastgeber. Der Arminia-Kapitän hatte das Hinspiel (2:1) wegen einer Gelb-Rot-Sperre verpasst und will nun mithelfen, die Derby-Serie der Ostwestfalen auf 3 Siege aufzubauen.

Unser Tipp: Bielefeld gewinnt und beide Teams treffen – Quote 3.10

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

SpVgg Greuther Fürth (5.) – Hamburger SV (3.), Sonntag – 13:30 Uhr

Wäre das Verfolgerduell Anfang März nicht ausgefallen, hätte der HSV gegen eine Notelf der Franken vermutlich leichtes Spiel gehabt. Während der Coronapause hat sich das Lazarett der Gastgeber, darunter Marvin Stefaniak, Maximilian Wittek und Daniel Keita-Ruel, soweit entspannt, um dem Tabellendritten ein Bein im Aufstiegsrennen stellen zu können. Auch die Historie spricht für eine recht zähe Angelegenheit am Ronhof. Bei den 8 Aufeinandertreffen fielen gerade einmal 9 Treffer, 2 für Fürth und 7 auf Seiten des HSV.

Unser Tipp: Weniger als 2,5 Tore im Spiel – Quote 2.10

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X