Baden-Württemberg-Derby: KSC kämpft gegen Negativ-Serien

Baden-Württemberg-Derby: KSC kämpft gegen Negativ-Serien

Am Sonntag (13:30 Uhr) brennt in Baden Württemberg wieder die Luft. Es kommt zum Derby VfB Stuttgart – Karlsruher SC. Die Hausherren gehen als Favorit in das Kräftemessen. Nicht unbedingt aufgrund der aktuellen Form, sondern wegen der Duelle der beiden Traditionsklubs in der Vergangenheit. Da hatte der KSC selten etwas zu bestellen.

Zum insgesamt 79. Mal kommt es in einem Pflichtspiel zum Baden-Württemberg-Derby. Die Rollen sind dabei klar verteilt. Der VfB Stuttgart ist der große Aufstiegsfavorit, steht in der Tabelle 7 Plätze über dem KSC und genießt das Heimrecht. Zudem hat Karlsruhe im Derby mit einigen Durststrecken zu kämpfen.

Niederlagenserie

Von bislang 79 Derbys gewannen die Badener 27, der letzte Erfolg über die Schwaben liegt allerdings bereits schon einige Zeit zurück. Am 2. September 2007 gelang dem KSC im Bundesligaspiel letztmals ein Sieg gegen den VfB. Damals erzielte Tamas Hajnal das Tor des Tages. Seitdem standen sich die beiden Kontrahenten noch 5 Mal gegenüber – und immer verließ Stuttgart den Platz als Sieger.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Stuttgart keine Reise wert

Vor allem in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg präsentierte sich Karlsruhe zuletzt immer als Punktelieferant. Die letzten 10 Gastspiele in Stuttgart gingen aus KSC-Sicht allesamt verloren, letztmals punkteten die Badener im Oktober 1990 beim VfB. Damals führten die Blau-Weißen sogar mit 2:0, mussten sich aber am Ende mit einem 2:2 begnügen. Der letzte KSC-Sieg in Stuttgart liegt sogar noch länger zurück – ganze 54 Jahre. Im Februar 1965 gelang ein 2:1-Erfolg. Seit 21 Gastspielen gab es im Ländle keinen Sieg mehr (2 Unentschieden, 19 Niederlagen).

Auch der Trainer kein Mutmacher

KSC-Coach Alois Schwartz spielte zwischen 1985 und 1995 als Profi 10 Jahre in Stuttgart. Aber nicht für den VfB, sondern für dessen Lokalrivalen Stuttgarter Kickers. In dieser Zeit stand er mit seinem Klub 4 Mal in einem Erstligaspiel dem großen Nachbarn gegenüber – und alle 4 Spiele gingen aus Schwartz-Sicht verloren. Immerhin gewann er später mit dem MSV Duisburg einmal eine Partie gegen den VfB.

Rekord winkt

Nach zuletzt 5 Derby-Pleiten in Folge wäre der KSC am Sonntag wahrscheinlich mit einem Remis zufrieden. Und das, obwohl die Badener von einer Punkteteilung die Nase voll haben. Die letzten 7 Spiele der Karlsruher in der 2. Bundesliga (alle 2. Bundesliga Wetten) endeten alles unentschieden. Damit stellten die Badener einen 23 Jahre alten Rekord ein. Mit einem Remis in Stuttgart würde sich der KSC den alleinigen Bestwert sichern.

Schmähungen von Seiten der Fans sind im Derby an der Tagesordnung.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X