2. Bundesliga: Terodde & Cordoba jagen Rekord

2. Bundesliga: Terodde & Cordoba jagen Rekord

Aufstieg und Meisterschaft des 1. FC Köln sind fix. Man könnte meinen, dass die Spieler des Effzeh in dieser Saison kein Ziel mehr vor Augen haben. Für Jhon Cordoba und Simon Terodde geht es allerdings noch um etwas. Nämlich um die Bestmarke für das beste Duo der eingleisigen 2. Bundesliga aller Zeiten. Aktuell halten diesen Rekord noch Rudi Völler und Wolfgang Sidka. Ballern die Kölner den ehemaligen Teamchef der Nationalmannschaft noch vom Thron?

Werfen die Fans einen Blick auf die Torjägerliste der 2. Bundesliga (alle Wetten zur 2. Bundesliga), wird schnell klar, dass der 1. FC Köln wohl eine äußerst gute Saison gespielt haben muss. Denn in diesem Ranking liegen mit Simon Terodde (28 Tore) und Jhon Cordoba (20 Tore) gleich 2 Effzeh-Spieler uneinholbar vorne. Sicher ist, dass sich Terodde zum 3. Mal in den letzten 4 Jahren die Torjägerkanone sichern wird. Eine solche Dominanz über Jahre hinweg hat es im deutschen Unterhaus noch nie gegeben!

Völler und Sidka noch vorne

Für Terodde sind bereits die 28 Tore persönlicher Bestwert. In den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 schnappte sich der gebürtige Bocholter mit 25 Treffern Platz 1 im Torjäger-Ranking. Hätte der 31-Jährige in der Rückrunde nicht 2 Durststrecken von jeweils 4 Partien ohne Treffer gehabt, wäre die 30-Tore-Marke schon gefallen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Wenn Terodde mal nicht getroffen hat, sprang ein anderer ein. Namentlich Jhon Cordoba. Der Kolumbianer spielt seine beste Saison in Deutschland, erzielte bislang 20 Tore. Zusammen kommen Terodde und Cordoba also auf 48 Tore. Ein Wert, der rekordverdächtig erscheint, es aber noch nicht ist. Denn gleich in der ersten Saison der eingleisigen 2. Bundesliga 1981/82 stellten Rudi Völler und Wolfgang Sidka, damals in Diensten des TSV 1860 München, einen Rekord auf, der bis heute Bestand hat. Das Sturm-Duo der Löwen markierte zusammen 52 Treffer. Der Löwenanteil ging auf das Konto von Völler. Der spätere Teamchef der deutschen Nationalmannschaft erzielte damals 37 Tore, Sidka dagegen „nur“ 15.

Mit 4 Treffern an den letzten beiden Spieltagen können Terodde und Cordoba diesen Rekord einstellen, 5 würden sogar eine neue Bestmarke bedeuten. Die nächsten Gegner lauten Jahn Regensburg und 1. FC Magdeburg. Geht man nach den Leistungen in der Hinrunde, könnte dies eine ganze enge Kiste werden. Terodde schoss in diesen 2 Partien 2 Tore, Cordoba eins. Bringt das Duo noch genug Rekordhunger mit, um diese Bestmarke zu stürzen?

Wird mit hoher Wahrscheinlichkeit erneut Torschützenkönig der 2. Bundesliga – Simon Terodde (l.)

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X