2. Bundesliga Meisterschaft Aufstieg

2. Bundesliga: Meisterschaft spannend wie nie

Noch nie war die 2. Bundesliga (alle 2. Bundesliga Wetten) so prominent besetzt wie in dieser Saison. Schalke 04, Werder Bremen, Hamburger SV, Fortuna Düsseldorf, Hannover 96, 1. FC Nürnberg – es gab viele Spielzeiten, in denen diese Klubs zeitgleich in der Bundesliga spielten. Wer schafft 2022 den Sprung zurück ins Oberhaus? Die bwin Bookies haben für die 2. Bundesliga Meisterschaft gleich mehrere Kandidaten auf dem Tippzettel.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

In der jüngeren Vergangenheit war die 2. Bundesliga Meisterschaft für die großen Favoriten kein Selbstläufer. 3 Mal in den letzten 5 Jahren betrug der Vorsprung des Erstplatzierten vor dem ärgsten Verfolger höchstens 3 Punkte. Auch in diesem Jahr rechnen die Experten mit einem Hauen und Stechen um die Spitze. So groß wie in dieser Saison war der Kandidatenkreis für Rang 1 in dieser Liga wohl noch nie. Mehr als eine Handvoll Klubs hat das Potential und die Ambitionen für den Platz an der Sonne. Wer macht am Ende das Rennen? Die bwin Bookies sehen vor Saisonstart quotentechnisch 4 Vereine ganz dicht beieinander.

S04: Endlich wieder für positive Schlagzeilen sorgen

Die vergangenen 1,5 Jahre waren für jeden Schalker der pure Horror. Seit Januar 2020 gewann S04 lediglich 4 von 51 Ligaspielen (13 Unentschieden, 34 Niederlagen). Sang und klanglos stiegen die Knappen in der letzten Saison als Tabellenletzter ab. Neben dem sportlichen Offenbarungseid kamen viele negative Schlagzeilen um Ex-Boss Clemens Tönnies und das Verhalten der eigenen Fans hinzu. Über allen schwebte der riesige Schuldenberg. Jetzt, der ersten Zweitliga-Saison seit 1990/91, soll alles besser werden. Trotz eines großen Kader-Umbaus lautet das Ziel: Sofortiger Wiederaufstieg! Die Bookies sehen Schalke mit Quote 4.10 vor Saisonstart auf der Pole Position. Der Kader ist mit Leuten wie Matija Nastasic, Omar Mascarell, Amine Harit, Benito Raman oder Neuzugang Simon Terodde immer noch sehr prominent besetzt. Selbst wenn bis zum Ende der Transferperiode noch Spieler abgegeben werden sollte, ist S04 ein Top-Favorit für ganz oben.

Werder peilt Bundesliga-Rückkehr an

Hoch gehandelt wird auch der 2. Bundesliga-Absteiger. Werder Bremen (Quote 5.50) geht mit der gleichen Zielsetzung wie Schalke ins erste Zweitliga-Jahr seit 1981. Alles andere als die direkte Rückkehr ins Oberhaus wäre eine riesige Enttäuschung. Wie schwer das allerdings werden kann, zeigt seit geraumer Zeit Nord-Rivale HSV. Neu-Trainer Markus Anfang hat bereits bewiesen, dass er Klubs in die Zweitliga-Spitze führen kann. Ein Großteil des Erstliga-Kaders steht noch beim SVW unter Vertrag, lediglich Milot Rashica, Patrick Erras, Niklas Moisander, Theodor Gebre-Selassie und Davie Selke verließen bislang den Verein. Noch ist offen, ob Spieler wie Ömer Toprak, Leo Bittencourt, Yuya Osako auch beim Saisonstart noch zum Aufgebot gehören werden. Nichtsdestotrotz wird Werder in der Spitzengruppe der Liga erwartet.

Klappt der HSV-Aufstieg im 4. Anlauf?

Als der Hamburger SV im Früh-Sommer 2018 den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten musste, glaube wohl niemand an der Elbe, dass der Klub auch 3 Jahre später noch immer dort zu finden ist. Aber 3 krasse Leistungseinbrüche in den vergangenen 3 Rückrunden sorgten dafür, dass der HSV noch immer Zweitligist ist. Trainer Tim Walter die Norddeutschen jetzt zum Aufstieg führen. Die Quote für die Meisterschaft in der 2. Bundesliga liegt aktuell bei 6.00. Vielleicht kommt Hamburg die neue Rolle entgegen, denn anders als in den 3 Vorjahren geht das Team nicht als absoluter Top-Favorit in die Spielzeit. Für Zweitliga-Verhältnisse ist der Kader noch immer gut besetzt. Klar ist aber auch: Je länger der Verein in der 2. Liga bleibt, desto schwächer wird aufgrund von finanziellen Sparzwängen die Qualität der Mannschaft.

Fortuna ist alles zuzutrauen

In der abgelaufenen Saison enttäuschte Fortuna Düsseldorf. Der Vorjahres-Absteiger landete am Ende lediglich auf Rang 5, nur an einem einzigen Spieltag standen die Rheinländer auf einem der ersten 3 Plätze. Dieses Jahr peilen Mannschaft und Verantwortliche die Bundesliga-Rückkehr an. Im Vorfeld ist dem Team um Neu-Trainer Christian Preußer alles zuzutrauen – von Rang 1 bis hin zu einer biederen Mittelfeld-Platzierung. Der Kader ist derzeit noch eine kleine Wundertüte. Zwar wurden Leistungsträger wie Kenan Karaman und Kevin Danso abgegeben, dafür konnten mit Felix Klaus und Khaled Narey erfahrene Zweitliga-Akteure verpflichtet werden. Die bwin Bookies vergeben Quote 7.00, falls die Fortuna am Ende an der Spitzen stehen sollte.

Wer wird Zweitliga-Meister?

Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X