1. FC Magdeburg - Eintracht Braunschweig: Wer wird seiner Rolle schon zu Beginn gerecht?

1. FC Magdeburg – Eintracht Braunschweig: Wer wird seiner Rolle schon zu Beginn gerecht?

Zwar wird die 12. Saison der 3. Liga am Freitag mit dem Traditionsduell 1860 München gegen Preußen Münster eröffnet, wesentlich mehr Zündstoff verspricht jedoch das Aufeinandertreffen der beiden Aufstiegsaspiranten 1. FC Magdeburg und Eintracht Braunschweig. Für beide soll es kurzfristig wieder zurück in die 2. Bundesliga gehen. Wer hat am 1. Spieltag die Nase vorne.

Anstoß: Samstag, 20.07.2019, 17:45 Uhr

Stadion: MDCC-Arena, Magdeburg

TV: ARD & Magenta Sport

Es gibt viele Gründe, warum die ARD das Spiel zwischen dem FCM und dem BTSV als Livespiel zur besten Sportschau-Zeit am frühen Samstagabend auserkoren hat. Da wäre zum einen die regionale Nähe und die große Fanbasis beider Klubs. Beide Städte liegen nur knapp 100 Kilometer auseinander und haben bisher die meisten Dauerkarten (Braunschweig: 12.661, Magdeburg: 11.600) abgesetzt. Außerdem sehen die Buchmacher beide als Anwärter auf den Aufstieg. Dabei hat bei Absteiger Magdeburg mit 15 Zugängen ein größerer Umbruch stattgefunden. Die Braunschweiger haben sich vor allem mit Nick Proschwitz (SV Meppen) und Martin Kobylanski (Preußen Münster) punktuell verstärkt und die Abgänge gut wieder aufgefangen.

Zuletzt gab es das Aufeinandertreffen vor über 11 Jahren noch in der alten Regionalliga Nord. 4 Mal standen sich dort beide Teams gegenüber. Knapp war es dabei bei 2 Braunschweiger Siegen und 2 Remis immer.

1. FC Magdeburg – Eintracht Braunschweig

Knapp war es immer zwischen FCM und BTSV. Braunschweig siegte 2 Mal mit nur einem Treffer Differenz. Nur ein Mal erzielte eine von beiden Mannschaften mehr als ein Tor. Der Auftakt in einen Saison will niemand verlieren. Schon gar nicht, wenn ein Millionenpublikum am TV zuschaut. Wir prophezeien daher ein einges und umkämpftes Spiel mit weniger als 2,5 Toren (Quote 1.65) einem torlosen Remis zur Pause (Quote 2.60) und nur einer Mannschaft, die am Ende tatsächlich einnetzt (Quote 1.80).

Schon im letzten Jahr eröffnete die Eintracht mit einem Heimspiel gegen den Karlsruher SC (1:1) die Saison. Laut Quote (6.75) ist das auch am Samstag die wahrscheinlichste Variante. Wie erwähnt sehen die Buchmacher beide Klubs als klaren Aufstiegsanwärter. Die Löwen  7.00) haben dabei noch eine leicht bessere Quote als die Magdeburger (8.00). Vielleicht hat sich das am Samstagabend – nach dem Spiel – aber auch schon wieder geändert (alle Wetten zur 3. Liga).

Die letzten beiden Duelle

Regionalliga Nord, Saison 2007/08, Rückspiel, 1. FC Magdeburg – Eintracht Braunschweig 1:1 (0:0), Tore: Braham – D. Brinkmann

Regionalliga Nord, Saison 2007/08, Hinspiel, Eintracht Braunschweig – 1. FC Magdeburg 1:1 (1:0), Tore: Oehrl – B. Lindemann

Die voraussichtlichen Aufstellungen

FCM: Brunst – Ernst, Tob. Müller, Rother, Perthel – J. Gjasula – Preißinger, T. Chahed – Kvesic – Beck, Bertram

BTSV: Fejzic – Kessel, Becker, Nkansah, Kijewski – Nehrig, Pfitzner – Kobylanski – Bär, Proschwitz, Ademi

1. FC Magdeburg, Fans
Die Fans werden ihrem FCM in der kommenden Saison wieder zahlreich unterstützen.
X