1. FC Kaiserslautern - VfL Bochum: Vorschau, Quoten & Wetten | 24.10.2016

1. FC Kaiserslautern – VfL Bochum: Vorschau, Quoten & Wetten | 24.10.2016

Immer wieder montags: Bereits zum 3. Mal in dieser Saison setzt der 1. FC Kaiserslautern den Schlusspunkt des Spieltages in der 2. Bundesliga. Nach der Nullnummer gegen Fortuna Düsseldorf und dem 0:1 gegen Eintracht Braunschweig am vergangenen Spieltag wartet nun der VfL Bochum auf die formschwachen Pfälzer. Die Gäste aus Bochum haben insbesondere an das letzte Flutlichtspiel zu Wochenbeginn gute Erinnerungen.

Denn in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit standen sich die beiden Mannschaften im großen Fritz-Walter-Stadion ebenfalls an einem Montag gegenüber. Am 14. März 2016 unterlagen die „Roten Teufel“ 0:2. Die Blau-Weißen stürmten durch zwei Treffer des inzwischen zum VfB Stuttgart gewechselten Simon Terodde den Betzenberg. Vor dem 70. Duell zwischen beiden Teams hat Kaiserslautern mit 29 Siegen aber noch die Nase vorn, der VfL ging 19 Mal als Sieger vom Platz.

„Rote Teufel“ müssen Ladehemmungen ablegen

Nach Rang zehn in der Vorsaison haben die FCK-Fans auch in dieser Saison wenig zu feiern. Sechs Punkte aus neun Partien bedeuten den Relegationsplatz 16. Geht die Talfahrt weiter, oder schaffen die Lauterer den dringend benötigten Befreiungsschlag? Nur bei einem Sieg gelingt der Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz – Quote 2.45!

„Wir sind uns der Situation bewusst, suchen keine Ausreden und wollen gegen Bochum mutig auftreten“, sagt Trainer Tayfun Korkut, dessen Mannschaft allerdings die schwächste Offensive der Liga stellt. Am schlimmsten trifft Kaiserslautern der Ausfall von Angreifer Jacques Zoua, der 2 von insgesamt nur 4 Treffern erzielte. Die Korkut-Elf schießt gegen den VfL erneut kein Tor – Quote 3.60!

VfL mit Verbeek immer für ein Tor-Spektakel gut

Für die Gäste aus dem Ruhrgebiet geht es am Montag darum, den Anschluss an die Top 3 herzustellen. VfL-Trainer Gertjan Verbeek setzt dafür auf konsequenten Offensivfußball, was auch in dieser Saison nicht selten zu einem Spektakel führt. 16 eigene Treffer stehen 17 Gegentoren gegenüber. Im letzten Auswärtsspiel gab es ein 4:2 bei Erzgebirge Aue. Gewinnt Bochum und es fallen mehr 2,5 Tore im Spiel, winkt eine Quote von 4.40!

Allerdings plagen auch die Blau-Weißen einige Verletzungssorgen, allen voran in der Abwehr. Nach Stefano Celozzi verletzte sich mit Jan Gyamerah (Muskelfaserriss im Oberschenkel) ein weiterer Außenverteidiger. Dafür rückt voraussichtlich Routinier Tim Hoogland aus der Innenverteidigung auf die rechte Abwehrseite. Die letzte Begegnung, in der VfL-Torhüter Manuel Riemann eine weiße Weste behalten hatte, war ausgerechnet der 2:0-Auswärtssieg in Kaiserslautern im März diesen Jahres. Schießen beide Teams mindestens einen Treffer? – Quote 1.65!

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Kaiserslautern: Pollersbeck – R. Koch, Ewerton, Heubach – Mwene, Aliji – Moritz, Ziegler – Stieber, Kerk – Jacob

Bochum: Riemann – Hoogland, Dawidowicz, Bastians, Rieble – Canouse, Stiepermann – Wurtz – Weilandt, Mlapa, Eisfeld

X