Martin Zimmermann

Robert Almer: „Die Nominierung von Janko sollte jüngeren Stürmern zu denken geben“

Robert Almer: „Die Nominierung von Janko sollte jüngeren Stürmern zu denken geben“

Robert Almer ist aktuell Sportlicher Leiter sowie Torwarttrainer beim österreichischen Verein SV Mattersburg. Als aktiver Spieler stand er unter anderem für die Wiener Austria, Energie Cottbus und Fortuna Düsseldorf zwischen den Pfosten. Zudem stand er von 2011 bis 2016 insgesamt 32 Mal im Tor des österreichischen Nationalteams. Unsterblich machte er sich mit seiner Leistung im Gruppenspiel gegen Portugal bei der EM 2016.

Herbert Prohaska: „Es ist kein Drama gegen Bosnien zu verlieren!“

Herbert Prohaska: „Es ist kein Drama gegen Bosnien zu verlieren!“

Herbert Prohaska ist in Österreich eine lebende Legende. Er verbrachte knapp 18 Jahre seiner Fußballer- und Trainerkarriere bei der Wiener Austria und drang mit ihr bis ins Europacup-Finale vor. Nach Stationen bei Inter Mailand und der AS Roma, mit der er die italienische Meisterschaft gewann, kehrte er zum FAK zurück, wo er 1989 seine aktive Karriere beendete. Im Interview mit bwin spricht der ÖFB-Jahrhundertfußballer über die Titelchancen der Austria, warum Alaba jetzt auf der richtigen Position im Team spielt und das Stürmerproblem der österreichischen Nationalmannschaft.

Christian Ziege: „Die Stimmung im Land ist gegen Jogi Löw.“

Christian Ziege: „Die Stimmung im Land ist gegen Jogi Löw.“

Christian Ziege ist Europameister, war als Spieler in Deutschland, England und Italien bei Top-Klubs tätig. Als Trainer sammelte er bei der DFB-Jugend (U18 und U19) Erfahrung. In seiner Vita stehen Trainer-Engagements bei deutschen, spanischen und zuletzt thailändischen Klubs. Im bwin-Interview spricht er über die Gründe für das frühe Ausscheiden der DFB-Elf, die aufgegangenen Sterne der WM, warum der asiatische Fußball sein Geld falsch einsetzt und wie man ohne Transfersummen in englischen Dimensionen heutzutage erfolgreich sein kann.

Ulf Kirsten: „Einen Meistertitel kann ich mir in Leverkusen nicht vorstellen.

Ulf Kirsten: „Einen Meistertitel kann ich mir in Leverkusen nicht vorstellen.“

Ulf Kirsten gehörte in den 90er Jahren zu den besten Stürmern der Bundesliga. Kein anderer Angreifer schoss in dem Jahrzehnt im deutschen Oberhaus mehr Tore als „Der Schwatte“. Er ist eine Vereinslegende bei Dynamo Dresden und bei Bayer Leverkusen. Mit 233 Treffern ist er Rekordtorschütze der Werkself. Nach dem Karriereende … Weiterlesen …

David Odonkor exklusiv: „Peter Stöger passt einfach nicht zu Borussia Dortmund.

David Odonkor exklusiv: „Peter Stöger passt einfach nicht zu Borussia Dortmund.“

David Odonkor ist eng mit dem deutschen Sommer-Märchen 2006 verbunden. Bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land ging sein Stern auf. Verletzungsbedingt musste der pfeilschnelle Offensivspieler seine Karriere mittlerweile beenden. Im exklusiven Interview sprach der 33-Jährige ausführlich über seinen Ex-Verein Borussia Dortmund. Von 1998 bis 2006 trug er das Trikot des ... Weiterlesen ...
Trainer-Kritik von Toni Polster: „In Österreich wird sehr oft auf Mittelmaß zurückgegriffen.

Trainer-Kritik von Toni Polster: „In Österreich wird sehr oft auf Mittelmaß zurückgegriffen.“

Du hast Ahnung von der österreichischen Liga? HIER DIE BESTEN WETTEN!

Toni Polster ist einer der größten Fußballer in der Geschichte des österreichischen Fußballs. Er ist mit 44 Toren der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft und war während seiner aktiven Zeit ein gefürchteter Torjäger in der deutschen Bundesliga und der spanischen Primera Division. Trotz seiner Erfolge als Spieler blieb ihm – mit Ausnahme eines kurzen Gastspiels bei Admira Wacker – ein Trainer-Job in der österreichischen Bundesliga bislang verwehrt.

Im exklusiven bwin Interview nennt der mittlerweile 53-Jährige die Gründe dafür. Außerdem äußert sich Polster zu seinen Ex-Klubs 1. FC Köln und Austria Wien, nennt die Besonderheiten seines derzeitigen Arbeitgebers Wiener Viktoria, spricht über das Fan-Problem von Rapid Wien und übt Kritik an der österreichischen Nationalmannschaft.

Uwe Bein exklusiv für bwin: Hradecky müsste zu einem Top-Klub wechseln

Uwe Bein exklusiv für bwin: Hradecky müsste zu einem Top-Klub wechseln

Uwe Bein, Fußballweltmeister von 1990, ist noch immer nah dran an seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt. Im exklusiven bwin Interview spricht er auch über seine früheren Vereine 1. FC Köln und den HSV. Zu den Wechselgerüchten um Frankfurts Torwart Lukas Hradecky hat er eine dezidierte Meinung. Eine prägende Erfahrung in der langen Karriere des Mittelfeldtechnikers waren die 2,5 Jahre bei den Urawa Red Diamonds Mitte der 90er Jahre. Er war damit einer der ersten deutschen Kicker in Asien. Mit Sicherheit hätte er den einen oder anderen Tipp für Lukas Podolski parat. Auch weil er eine Fußballschule betreibt, macht er sich keine Sorgen um die Zukunft des deutschen Fußballs.

Frank Mill kritisiert S04: „Auf Schalke muss der Trainer immer als Sündenbock herhalten.“

Frank Mill kritisiert S04: „Auf Schalke muss der Trainer immer als Sündenbock herhalten.“

Rot-Weiß Essen, Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf – so lauten die Karriere-Stationen von Frank Mill. Für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte er 17 Länderspiele. Unter Teamchef Franz Beckenbauer wurde er 1990 in Italien Weltmeister, kam allerdings im Turnier nicht zum Einsatz. Der heutige Unternehmer und Inhaber von über 80 Fußballschulen sprach im exklusiven bwin Interview über die BVB-Probleme mit Thomas Tuchel, die CL-Aussichten von Mönchengladbach, die ständigen Trainer-Wechsel auf Schalke und den aktuellen Stand der deutschen Nationalmannschaft.

Alexander Zickler: Beim FC Bayern fehlt eine klare Hierarchie

Alexander Zickler: Beim FC Bayern fehlt eine klare Hierarchie

12 Jahre stürmte Alexander Zickler für den FC Bayern. 2001 holte er mit den Münchnern den Henkelpott. Seit 2005 war der 12-malige Nationalspieler zunächst als Spieler und später als Fan- und Jugendbetreuer für RB Salzburg aktiv. Im Februar 2017 wurde er Co-Trainer beim RB-Ausbildungsklub FC Liefering. So ist er ganz nah dran an der Fußball-Talentschmiede des Brauseimperiums. Zuletzt hospitierte er bei RB Leipzig und Juventus Turin, um auch den ganz Großen über die Schulter zu schauen. Seine Ansichten im exklusiven bwin Interview, über seine Ex-Klubs Dresden, Bayern, Salzburg und nicht zuletzt die rasanten Veränderungen im Profifußball, sind so interessant wie aufschlussreich. Bundesliga

Andreas Herzog: Den Siegeswillen und Optimismus als Trainer habe ich von Jürgen Klinsmann gelernt

Andreas Herzog: Den Siegeswillen und Optimismus als Trainer habe ich von Jürgen Klinsmann gelernt

Andreas Herzog hat vieles im Weltfußball erlebt. Der Österreicher kennt die Bundesliga in Deutschland und seiner Heimat aus dem Effeff. Im exklusiven bwin-Interview erzählt er ausführlich, warum er dem Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten nackt in der Kabine begegnet ist und schildert seine ganz eigene Sicht der Dinge über seine Herzensvereine Rapid Wien, Werder Bremen und den Fußball an sich. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund.

Oliver Neuville: Korkut bekommt in Leverkusen zu wenig Vertrauen

Oliver Neuville: Korkut bekommt in Leverkusen zu wenig Vertrauen

Oliver Neuville hat so ziemlich alles gesehen im Weltfußball. Als Jugendtrainer bei Borussia Mönchengladbach (Co-Trainer U 19) hat er auch noch einen feinen Blick auf die Bundesliga und natürlich seine Ex-Vereine. Im exklusiven bwin-Interview spricht der Vizeweltmeister über die jüngste Entwicklung seiner Ex-Vereine Leverkusen und Mönchengladbach, für die er insgesamt … Weiterlesen …

Mario Basler schwärmt: „Der FC Bayern ist in jeder Hinsicht der beste Klub der Welt!

Mario Basler schwärmt: „Der FC Bayern ist in jeder Hinsicht der beste Klub der Welt!“

Mario Basler ist eine Legende der Bundesliga. Egal ob bei Werder Bremen, beim FC Bayern oder in Kaiserslautern – „Super Mario“ war stets Leistungsträger und Publikumsliebling. Durch seine ehrliche und authentische Art gepaart mit flapsigen Sprüchen sorgt er auch nach dem Ende seiner erfolgreichen Karriere noch für Schlagzeilen und ist ein gern gesehener Gast als TV-Experte. Im exklusiven bwin Interview spricht der mittlerweile 48-Jährige über seine Ex-Klubs, warum der BVB seiner Meinung nach nur durch Glück Meister wurde, den Neid auf RB Leipzig und weshalb der FC Bayern ein Glücksfall für den deutschen Fußball ist.

Paul Scharner über HW4: „Von 60 Toren hat er gefühlt 30 verschuldet.

Paul Scharner über HW4: „Von 60 Toren hat er gefühlt 30 verschuldet.“

Paul Scharner ist ein Mann der klaren Worte. Egal ob in der Premier League, der Bundesliga oder der Nationalmannschaft – er nahm nie ein Blatt vor den Mund. Das brachte ihm nicht nur Sympathien ein, sondern auch jede Menge Kritik. Aber der Österreicher ließ sich nicht verbiegen und galt bis zu seinem Karriereende als einer der letzten echten Typen im Fußball-Business. Im exklusiven bwin Interview blickt er auf seine Zeit als Spieler in England zurück, äußert sich zur österreichischen Nationalmannschaft sowie seinem Engagement beim HSV und das Problem mit Heiko Westermann.

„Für die Region richtig gut!

„Für die Region richtig gut!“ Dariusz Wosz ist Fan von RB Leipzig

Kaum ein Spieler wird so mit dem VfL Bochum in Verbindung gebracht wie Dariusz Wosz. 12 Jahre lang trug der gebürtige Pole das Trikot des Ruhrpott-Klubs und zog mit dem VfL sogar in den UEFA-Cup ein. Aktuell arbeitet er als Jugendtrainer im tiefen Westen. Im exklusiven bwin Interview spricht der 47-Jährige über seine ehemaligen Klubs, seinen Ex-Coach Peter Neururer und bekennt sich als langjähriger Hallenser zum Projekt RB Leipzig.

Liverpool, Florenz und das Istanbul-Derby machen den Montag rund

Liverpool, Florenz und das Istanbul-Derby machen den Montag rund

Nur allzu oft wird am Montag Fußball eher gekämpft als gespielt. Immer mittendrin: unsere 2. Bundesliga. Auch schon Tradition: Abstiegskampf in Spanien, manchmal auch Italien. Umso schöner, dass am kommenden Montag mal alles irgendwie anders ist: Ob Liverpool, Florenz oder Galatasaray und Besiktas – Klubs mit großen Namen geben sich … Weiterlesen …

X